1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzausbau: Telekom verlegt…

Mehr dürfen wir da noch nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr dürfen wir da noch nicht

    Autor: RipClaw 06.10.16 - 16:56

    Mehr als 50 Mbit/s dürften die da schon ausbauen aber eben nicht mit Vectoring.

  2. Re: Mehr dürfen wir da noch nicht

    Autor: postb1 06.10.16 - 18:47

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr als 50 Mbit/s dürften die da schon ausbauen aber eben nicht mit
    > Vectoring.

    Richtig. Nur sind die meisten Gemeinden eben schlecht beraten im Vorfeld des Förderprogramms:
    Viele schreiben immer noch mit Raten um die 30Mbit aus. Wird stattdessen gleich mit mindestens 50Mbit ausgeschrieben, gibts vor allem in entlegeneren und oft recht zersiedelten Ortsteilen gleich FTTB, weil die geforderten Min 50Mbit mit FTTC nur mit unverhältnismäßig hohem Kostenaufwand dort machbar wären.

    Die Gemeinden könnten auch höher als 50Mbit fordern, könnten auch problemlos FTTB im ganzen Gebiet aussreiben. Die explodierenden Kosten übernimmt sogar das Land (zumindest in Bayern ist das m.w. so), ändert aber nix daran, daß es immer einen Eigenanteil gibt, den die Gemeinde selber zahlen muss. Und der 15%-Eigenanteil von geförderten beispielsweise 750.000¤ bei FTTC ist oft schwer genug zu finanzieren - und wieviel (im Falle FTTB für alle) 15% von 3.5 bis 5 mio sind, kann sich da jeder selber ausrechnen....

  3. Re: Mehr dürfen wir da noch nicht

    Autor: RipClaw 06.10.16 - 19:20

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mehr als 50 Mbit/s dürften die da schon ausbauen aber eben nicht mit
    > > Vectoring.
    >
    > Richtig. Nur sind die meisten Gemeinden eben schlecht beraten im Vorfeld
    > des Förderprogramms:
    > Viele schreiben immer noch mit Raten um die 30Mbit aus. Wird stattdessen
    > gleich mit mindestens 50Mbit ausgeschrieben, gibts vor allem in
    > entlegeneren und oft recht zersiedelten Ortsteilen gleich FTTB, weil die
    > geforderten Min 50Mbit mit FTTC nur mit unverhältnismäßig hohem
    > Kostenaufwand dort machbar wären.

    Mit einem Mini DSLAM vor jedem Haus könnte man sogar auf 100 Mbit/s ohne Vectoring kommen. :)
    Es gibt sogar ein entsprechendes VDSL Profil aber das wird in Deutschland nie eingesetzt.

    Eigentlich ging es mir um dieses Gemaule das sie kein Vectoring einsetzen dürfen.
    Ich finde das eigentlich sehr gut das sie kein Vectoring machen dürfen. Dann kommen sie nicht auf die Idee Kabelverzweiger so weit auseinander zu ziehen das mit Vectoring gerade noch so 30 Mbit/s raus kommt.

    Aktuell müssen sie mindestens die 30 Mbit/s ohne Vectoring gewährleisten und mit Vectoring könnten später daraus dann vielleicht sogar 60 Mbit/s werden.

  4. Re: Mehr dürfen wir da noch nicht

    Autor: postb1 06.10.16 - 19:31

    > Mit einem Mini DSLAM vor jedem Haus könnte man sogar auf 100 Mbit/s ohne
    > Vectoring kommen. :)
    > Es gibt sogar ein entsprechendes VDSL Profil aber das wird in Deutschland
    > nie eingesetzt.
    >
    > Eigentlich ging es mir um dieses Gemaule das sie kein Vectoring einsetzen
    > dürfen.
    > Ich finde das eigentlich sehr gut das sie kein Vectoring machen dürfen.
    > Dann kommen sie nicht auf die Idee Kabelverzweiger so weit auseinander zu
    > ziehen das mit Vectoring gerade noch so 30 Mbit/s raus kommt.
    >
    > Aktuell müssen sie mindestens die 30 Mbit/s ohne Vectoring gewährleisten
    > und mit Vectoring könnten später daraus dann vielleicht sogar 60 Mbit/s
    > werden.

    Nur wird ein MiniDSLAM vor jedem Haus sowieso teurer sein als FTTB in alle Häuser.
    Der Einzige Vorteil bei FTTC ist ja eben die Tatsache, daß man ab einem gewissen Punkt nicht weiter zu den Häusern muss.
    Wenn ich mir die aktuellen Ausbauten hier in der Gegend so ansehe, schielt man bei der Standortwahl der MFG sicher schon heute auf Datenraten im S-Vectoring bereich. Was das "enge" Setzen der MFG betrifft, tut sich hier besonders die Telekom positiv hervor.
    S-Vectoring scheint für die Zukunft in diesen Gebieten schon geplant/gesetzt/gebongt zu sein, und erst wenn danach (Betonung auf WENN) wirklich höhere Bandbreiten nachgefragt werden, wirds wohl endgültig FTTB werden - wass dann überschaubar ist, weil in diesen Gebieten die Kupferstrecken sowieso denkbar kurz gehalten wurden, "damals anno 2016"...

  5. Re: Mehr dürfen wir da noch nicht

    Autor: RipClaw 06.10.16 - 19:47

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mit einem Mini DSLAM vor jedem Haus könnte man sogar auf 100 Mbit/s ohne
    > > Vectoring kommen. :)
    > > Es gibt sogar ein entsprechendes VDSL Profil aber das wird in
    > Deutschland
    > > nie eingesetzt.
    > >
    > > Eigentlich ging es mir um dieses Gemaule das sie kein Vectoring
    > einsetzen
    > > dürfen.
    > > Ich finde das eigentlich sehr gut das sie kein Vectoring machen dürfen.
    > > Dann kommen sie nicht auf die Idee Kabelverzweiger so weit auseinander
    > zu
    > > ziehen das mit Vectoring gerade noch so 30 Mbit/s raus kommt.
    > >
    > > Aktuell müssen sie mindestens die 30 Mbit/s ohne Vectoring gewährleisten
    > > und mit Vectoring könnten später daraus dann vielleicht sogar 60 Mbit/s
    > > werden.
    >
    > Nur wird ein MiniDSLAM vor jedem Haus sowieso teurer sein als FTTB in alle
    > Häuser.

    Klar war ja auch nur ein Scherz.

    > Der Einzige Vorteil bei FTTC ist ja eben die Tatsache, daß man ab einem
    > gewissen Punkt nicht weiter zu den Häusern muss.
    > Wenn ich mir die aktuellen Ausbauten hier in der Gegend so ansehe, schielt
    > man bei der Standortwahl der MFG sicher schon heute auf Datenraten im
    > S-Vectoring bereich. Was das "enge" Setzen der MFG betrifft, tut sich hier
    > besonders die Telekom positiv hervor.

    Angeblich soll Super Vectoring nach einem Software Update mit aktueller Vectoring Hardware funktionieren. Das wäre natürlich für die Orte die nur mit Förderung ausgebaut werden können ideal da ich stark bezweifle das die Hardware, die ja auch einiges kostet, ausgetauscht wird solange sie noch funktioniert.

    > S-Vectoring scheint für die Zukunft in diesen Gebieten schon
    > geplant/gesetzt/gebongt zu sein, und erst wenn danach (Betonung auf WENN)
    > wirklich höhere Bandbreiten nachgefragt werden, wirds wohl endgültig FTTB
    > werden - wass dann überschaubar ist, weil in diesen Gebieten die
    > Kupferstrecken sowieso denkbar kurz gehalten wurden, "damals anno 2016"...

    Höhere Bandbreiten werden immer nachgefragt werden und wenn es nur dazu da ist sich neue Spiele (z.B. Call of Duty: Infinite Warfare mit 130 GB) schneller runterladen zu können.

    Als das erste DSL mit 768 kbit/s angeboten wurde haben sich alle gefragt was man nur mit so viel Bandbreite macht.

    Wenn ich die Chance sehe mir Glasfaser für 5000¤ oder weniger ins Haus zu holen dann ergreife ich die dann auch.

  6. Re: Mehr dürfen wir da noch nicht

    Autor: Faktenchecker 06.10.16 - 21:26

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Höhere Bandbreiten werden immer nachgefragt werden und wenn es nur dazu da
    > ist sich neue Spiele (z.B. Call of Duty: Infinite Warfare mit 130 GB)
    > schneller runterladen zu können.
    >
    > Als das erste DSL mit 768 kbit/s angeboten wurde haben sich alle gefragt
    > was man nur mit so viel Bandbreite macht.
    >
    > Wenn ich die Chance sehe mir Glasfaser für 5000¤ oder weniger ins Haus zu
    > holen dann ergreife ich die dann auch.
    Du musst leider damit leben, dass sich Herr postb1 die Nutzung von Bandbreiten oberhalb einer von ihm willkürlichen gewählten Grenze (komischerweise immer die aktuell von der Telekom maximal angebotenen Bandbreite...) einfach nicht vorstellen kann.

    Ja, er saß wohl genauso vom ersten DSL mit der von dir genannten Bandbreite. Dann vor dem ersten 6 MBit, dann vor dem ersten 16 MBit. Und immer war es viel zu schnell. Daraus eine Lehre zu ziehen - dessen Bedarf es leider eines gewissen Intellekts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alphacool NexXxoS XT45 360 mm für 59,90€ + 6,79€ Versand)
  2. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)
  3. 80,61€
  4. 73,95€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne