1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzausbau: Telekom verlegt…

so viel geld

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so viel geld

    Autor: flasherle 06.10.16 - 15:52

    mit förderung und allem und manche bekommen nur 30 mbits? das is ja echt mehr als lächerlich...

  2. Re: so viel geld

    Autor: jsm 06.10.16 - 16:11

    Das frisch verlegte Glas ist aber nicht dran schuld.
    Das ist jetzt da und kommt so schnell auch nicht wieder weg.
    Auch wenn die Leitung am Ende nicht schneller ist, wenigstens der Großteil der Arbeit ist damit getan und kann in Zukunft weitergeführt werden.

    Ja, 30MBit sind lächerlich. Aber die Arbeiten da sind nicht umsonst, nur eben noch nicht fertig.

  3. Re: so viel geld

    Autor: RipClaw 06.10.16 - 17:03

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das frisch verlegte Glas ist aber nicht dran schuld.
    > Das ist jetzt da und kommt so schnell auch nicht wieder weg.
    > Auch wenn die Leitung am Ende nicht schneller ist, wenigstens der Großteil
    > der Arbeit ist damit getan und kann in Zukunft weitergeführt werden.
    >
    > Ja, 30MBit sind lächerlich. Aber die Arbeiten da sind nicht umsonst, nur
    > eben noch nicht fertig.

    30 MBit bedeutet aber das der Kabelverzweiger und damit die Glasfaser ca. 600 Meter vom Nutzer entfernt liegen.

    Wenn es der Telekom wirklich darum gehen würde alles für einen späteren FTTH Ausbau vorzubereiten würden sie mindestens alle 300m einen Kabelverzweiger hinstellen. Dann hätte jeder auch ohne Vectoring 50 Mbit/s.

  4. Re: so viel geld

    Autor: postb1 06.10.16 - 17:30

    > Wenn es der Telekom wirklich darum gehen würde alles für einen späteren
    > FTTH Ausbau vorzubereiten würden sie mindestens alle 300m einen
    > Kabelverzweiger hinstellen. Dann hätte jeder auch ohne Vectoring 50 Mbit/s.

    Genau das tut die Telekom in der Regel ja auch. Brauch ich nur in den Nachbarorten umsehen, wo die Telekom die Ausschreibung im Rahmen der Breitbandförderung gewonnen hat und teilweise die Arbeiten nutzt um auf dem (Glas)weg liegende Orte nebenher gleich eigenwirtschaftlich mit auszubauen. Die OMSAN werden dort in sichtweite zueinander aufgestellt, mit sogar weniger als 300m Entfernung. So wird dort künftig wohl auch Svectoring machbar sein.

  5. Re: so viel geld

    Autor: RipClaw 06.10.16 - 17:41

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn es der Telekom wirklich darum gehen würde alles für einen späteren
    > > FTTH Ausbau vorzubereiten würden sie mindestens alle 300m einen
    > > Kabelverzweiger hinstellen. Dann hätte jeder auch ohne Vectoring 50
    > Mbit/s.
    >
    > Genau das tut die Telekom in der Regel ja auch. Brauch ich nur in den
    > Nachbarorten umsehen, wo die Telekom die Ausschreibung im Rahmen der
    > Breitbandförderung gewonnen hat und teilweise die Arbeiten nutzt um auf dem
    > (Glas)weg liegende Orte nebenher gleich eigenwirtschaftlich mit auszubauen.
    > Die OMSAN werden dort in sichtweite zueinander aufgestellt, mit sogar
    > weniger als 300m Entfernung. So wird dort künftig wohl auch Svectoring
    > machbar sein.

    Das werde ich dann ja sehen wenn im Frühjahr bei uns ausgebaut wird. Es sollten 8 Ortschaften ausgebaut werden und dabei werden lt. Fördersteckbrief 9 DSLAMs verbaut.

    2 DSLAMs wird vermutlich der Nachbarort bekommen da der etwas größer ist und etwas langgezogen. Ansonsten dürfte jedes Dorf nur einen DSLAM bekommen und das da alle Teilnehmer bei unter 300m oder weniger liegen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

  6. Re: so viel geld

    Autor: postb1 06.10.16 - 18:36

    > Das werde ich dann ja sehen wenn im Frühjahr bei uns ausgebaut wird. Es
    > sollten 8 Ortschaften ausgebaut werden und dabei werden lt.
    > Fördersteckbrief 9 DSLAMs verbaut.
    >
    > 2 DSLAMs wird vermutlich der Nachbarort bekommen da der etwas größer ist
    > und etwas langgezogen. Ansonsten dürfte jedes Dorf nur einen DSLAM bekommen
    > und das da alle Teilnehmer bei unter 300m oder weniger liegen kann ich mir
    > beim besten Willen nicht vorstellen.

    Hört sich aber eher nach einem dieser regionalen Billigprovidern an?
    Genau nach dieser Masche wird von denen auch bei uns ausgebaut - in Nachbarorten wo die Telekom doch ab und zu (selten) mal ein ausgeschriebenes Projekt gewinnt, ist der Ausbaustandard deutlich höher. Zumindest meine Beobachtungen. Wobei ich ergänzen möchte, daß hier in Bayern deutlich mehr Geld für Förderprojekte vorhanden ist als in anderen Bundesländern. Mag also woanders nicht so sein.
    Aber auch dort, wo nichts gefördert werden darf, innerhalb Gemeinden die auch Standort einer Vst sind, wird mit so hohem Standard ausgebaut von der Telekom. Mit Eigenmitteln. Also außerhalb des Nahbereiches, wo bislang schon VDSL verfügbar war. Auch dort schießen die OMSAN wie die Pilze aus dem Boden, wobei die oft kaum mehr als 250m Abstand voneinander haben. Scheint kein Einzelfall zu sein, hier in der Gegend gibts keinen Ort mit Vst, wo nicht gerade wie verrückt gegraben bzw "gespülbohrt" wird.

  7. Re: so viel geld

    Autor: RipClaw 06.10.16 - 18:41

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das werde ich dann ja sehen wenn im Frühjahr bei uns ausgebaut wird. Es
    > > sollten 8 Ortschaften ausgebaut werden und dabei werden lt.
    > > Fördersteckbrief 9 DSLAMs verbaut.
    > >
    > > 2 DSLAMs wird vermutlich der Nachbarort bekommen da der etwas größer ist
    > > und etwas langgezogen. Ansonsten dürfte jedes Dorf nur einen DSLAM
    > bekommen
    > > und das da alle Teilnehmer bei unter 300m oder weniger liegen kann ich
    > mir
    > > beim besten Willen nicht vorstellen.
    >
    > Hört sich aber eher nach einem dieser regionalen Billigprovidern an?

    Nein ist die Deutsche Telekom die den Zuschlag bekommen hat.

    > Genau nach dieser Masche wird von denen auch bei uns ausgebaut - in
    > Nachbarorten wo die Telekom doch ab und zu (selten) mal ein
    > ausgeschriebenes Projekt gewinnt, ist der Ausbaustandard deutlich höher.
    > Zumindest meine Beobachtungen. Wobei ich ergänzen möchte, daß hier in
    > Bayern deutlich mehr Geld für Förderprojekte vorhanden ist als in anderen
    > Bundesländern. Mag also woanders nicht so sein.

    Tja ich bin hier auch in Bayern. Ich schick dir mal per PN den Fördersteckbrief.

  8. Re: so viel geld

    Autor: neocron 06.10.16 - 18:42

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es der Telekom wirklich darum gehen würde alles für einen späteren
    > FTTH Ausbau vorzubereiten würden sie mindestens alle 300m einen
    > Kabelverzweiger hinstellen.
    das ist Quatsch, fuer den spaeteren FTTH Ausbau ist die Distanz zum Verzweiger voellig egal!

  9. Re: so viel geld

    Autor: neocron 06.10.16 - 18:47

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit förderung und allem und manche bekommen nur 30 mbits? das is ja echt
    > mehr als lächerlich...
    laecherlich ist lediglich welche naiven Vorstellungen du dabei an den Tag legst ...
    Als ob du die 4 Mio in irgend ein Verhaeltnis stellen koenntest.
    Erzaehl mal, wieviel Bandbreite du so mit 4 Mio wievielen Haushalten bereitstellen koenntest!?
    Gewaesch mal wieder, nichts weiter ...

  10. Re: so viel geld

    Autor: postb1 06.10.16 - 18:55

    neocron schrieb:
    > das ist Quatsch, fuer den spaeteren FTTH Ausbau ist die Distanz zum
    > Verzweiger voellig egal!

    Wenn mit "Verzweiger" der OMSAN/ODSLAM gemeint ist, dann ist es nicht egal.

  11. Re: so viel geld

    Autor: RipClaw 06.10.16 - 19:01

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn es der Telekom wirklich darum gehen würde alles für einen späteren
    > > FTTH Ausbau vorzubereiten würden sie mindestens alle 300m einen
    > > Kabelverzweiger hinstellen.
    > das ist Quatsch, fuer den spaeteren FTTH Ausbau ist die Distanz zum
    > Verzweiger voellig egal!

    So egal nun auch wieder nicht. Sie werden ja kaum den kompletten Ort auf einmal aufreißen sondern Kabelverzweiger für Kabelverzweiger das ganze abarbeiten.

    Wenn man dann max. 300m buddeln muss statt 600m spart man sich einiges an Geld.
    Und die Kosten die aktuell anfallen sind bis dahin sowieso wieder drinnen.
    Das heißt man macht die einzelnen Ausbauprojekte später günstiger wenn man jetzt etwas mehr Geld reinsteckt.

  12. Re: so viel geld

    Autor: Ovaron 06.10.16 - 20:39

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit förderung und allem und manche bekommen nur 30 mbits? das is ja echt
    > mehr als lächerlich...

    Du musst noch lernen die Artikel des Herrn Sawall mit Abstand zu lesen. Der Herr Sawall hat nämlich ein ganz eigenes Verhältnis zur Telekom und läßt solch unbedeutende und ihm nicht ins Konzept des heiligen Kreuzzugs passende Zusätze wie "mindestens" gerne mal unter den Tisch fallen.

  13. Re: so viel geld

    Autor: Faktenchecker 06.10.16 - 21:20

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein ist die Deutsche Telekom die den Zuschlag bekommen hat.
    Wieso Nein? Er sagt doch Billigprovider. Passt doch auf die Telekom ;)

  14. Re: so viel geld

    Autor: Faktenchecker 06.10.16 - 21:22

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst noch lernen die Artikel des Herrn Sawall mit Abstand zu lesen. Der
    > Herr Sawall hat nämlich ein ganz eigenes Verhältnis zur Telekom und läßt
    > solch unbedeutende und ihm nicht ins Konzept des heiligen Kreuzzugs
    > passende Zusätze wie "mindestens" gerne mal unter den Tisch fallen.
    Oh, von der Kirche zurück gekommen und nun wieder hier am Lügenpresse brüllen?

  15. Re: so viel geld

    Autor: Faktenchecker 06.10.16 - 21:23

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist Quatsch, fuer den spaeteren FTTH Ausbau ist die Distanz zum
    > Verzweiger voellig egal!
    Stimmt, weil der Verzweiger schon Quatsch ist.

  16. Re: so viel geld

    Autor: Ovaron 07.10.16 - 06:15

    Ich habe Fakten genannt, das sollte Dir doch eigentlich am besten gefallen. ;-)

  17. 13,5 Mio

    Autor: M.P. 07.10.16 - 08:11

    Ich würde den Artikel noch einmal lesen

    3,955 Mio vom Bund
    1,582 Mio vom Land BaWü
    7,91 Mio von den beteiligten Städten und Kreisen

    Macht zusammen knapp 13,5 Mio

    oder ca 200 Eur pro Einwohner ...

  18. Re: so viel geld

    Autor: M.P. 07.10.16 - 08:14

    Direktleitung aus jedem Haushalt zu Google und Facebook - alles andere ist Quatsch ;-)

  19. Re: so viel geld

    Autor: Faktenchecker 07.10.16 - 09:45

    Dein Posting sieht heute aus wie gestern und ich konnte da keine Fakten drin erkennen.

  20. Re: 13,5 Mio

    Autor: neocron 09.10.16 - 18:19

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde den Artikel noch einmal lesen
    >
    > 3,955 Mio vom Bund
    > 1,582 Mio vom Land BaWü
    > 7,91 Mio von den beteiligten Städten und Kreisen
    >
    > Macht zusammen knapp 13,5 Mio
    >
    > oder ca 200 Eur pro Einwohner ...
    klasse, erst sagst du mir, ich solle den Artikel nochmal lesen, und dann beschreibst du hier Dinge, die ueberhaupt nichts mit dem von mir Geschriebenen zu tun haben ... bravo!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. enowa AG, verschiedene Standorte
  3. Hays AG, Rosenheim
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 369,99€ (Bestpreis!)
  4. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

  1. Microsoft: Xbox bekommt Remote Play unter iOS
    Microsoft
    Xbox bekommt Remote Play unter iOS

    Schnell mal aus der Ferne ein Spiel installieren oder es auf dem Tablet verwenden: Das klappt nun auch mit der Xbox auf iPad und iPhone.

  2. O2 my Home: Telefónica startet erste Tarife im Kabelnetz
    O2 my Home
    Telefónica startet erste Tarife im Kabelnetz

    Die neue Tarifgruppe O2 my Home Telefónica geht davon aus, dass es die Deutschen nicht interessiert, ob sie DSL, Kabelnetz, Glasfaser oder 4G/5G als Homerouter verwenden.

  3. Signature OLED R: LGs ausrollbarer OLED-Fernseher kostet 74.000 Euro
    Signature OLED R
    LGs ausrollbarer OLED-Fernseher kostet 74.000 Euro

    Nur in Südkorea kann der Signature OLED R von LG gekauft werden. Er richtet sich nicht nur wegen des rollbaren Panels an Individualisten.


  1. 14:12

  2. 13:12

  3. 12:30

  4. 12:09

  5. 11:57

  6. 11:37

  7. 11:20

  8. 10:55