Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzbetreiber: Südkorea laut Huawei…

Is ja irre!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Is ja irre!

    Autor: D_Salieri 02.05.19 - 14:39

    Wer hätte damit gerechnet, Deutschland ist doch 5G Leitmarkt!

  2. Re: Is ja irre!

    Autor: randya99 02.05.19 - 15:33

    Ja puh wer hätte gedacht, dass ein Land, das eine einzige große Stadt ist, seine Bürger schneller und effizienter mit neuer Technologie versorgen kann. Und im Fall von 5G auch muss (hohe Bevölkerungsdichte).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.19 15:34 durch randya99.

  3. Re: Is ja irre!

    Autor: D_Salieri 02.05.19 - 16:02

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja puh wer hätte gedacht, dass ein Land, das eine einzige große Stadt ist,
    > seine Bürger schneller und effizienter mit neuer Technologie versorgen
    > kann. Und im Fall von 5G auch muss (hohe Bevölkerungsdichte).

    Ach, dann muss das in Berlin und München hier aber auch schon super sein. Oh, ne warte....
    Davon abgesehen sind die USA auch schon viel weiter und die sind nun wirklich ein großer Flächenstaat.
    Wer mal erlebt hat wie gut das Netz in der hintersten Ecke von z.B. Schweden ist der merkt wie hier immer Gründe vorgeschoben werden warum es nicht besser geht - was wie man sieht ganz gut von den Leuten geglaubt wird.

    Außerdem: 5G an bestehenden Standorten heißt neue Technik auf den Mast (RRH, BBU) und neues EPC bzw. NGC. Das ist nicht wie mit Glasfasernetzen, wo man über Jahre Kabel verbuddeln muss. Deswegen war es für SKT auch kein großes Problem 34.000 LTE Basisstationen in ein paar Monaten auf 5G aufzurüsten. Das ist übrigens mehr als die Telekom überhaupt hat. NTT Docomo in Japan hat ca. 200.000 - auch mal eine Zahl zum drüber nachdenken.

  4. Re: Is ja irre!

    Autor: SanderK 02.05.19 - 16:34

    Ich denke Tag täglich darüber nach, wie Weit abgeschlagen Deutschland doch schon ist und wie viel besser es mir gehen würde, in China Schweden oder Japan.....
    Ich hoffe ja, dass die Anwendungen im Mittelstand und Industrie Bereich in der Tat voran gebracht werden und da meldet sich ja schon der eine oder andere Konzern.
    Ob wie wann der Endverbraucher davon was hat, ist mir Dank dem noch nicht Vollends ausgebauten 4G egal.

  5. Re: Is ja irre!

    Autor: Michael H. 03.05.19 - 08:52

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke Tag täglich darüber nach, wie Weit abgeschlagen Deutschland doch
    > schon ist und wie viel besser es mir gehen würde, in China Schweden oder
    > Japan.....
    > Ich hoffe ja, dass die Anwendungen im Mittelstand und Industrie Bereich in
    > der Tat voran gebracht werden und da meldet sich ja schon der eine oder
    > andere Konzern.
    > Ob wie wann der Endverbraucher davon was hat, ist mir Dank dem noch nicht
    > Vollends ausgebauten 4G egal.

    Man hat sogar in Thailand in irgendwelchen Bungalows, die zwischen irgendwelchen Reisfeldern stehen und wo keine feste Straße in jede Himmelsrichtung erkenntlich ist, 50MBit Up/Down symmetrisch flächendeckendes freies WLAN.

  6. Re: Is ja irre!

    Autor: SanderK 03.05.19 - 09:04

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke Tag täglich darüber nach, wie Weit abgeschlagen Deutschland
    > doch
    > > schon ist und wie viel besser es mir gehen würde, in China Schweden oder
    > > Japan.....
    > > Ich hoffe ja, dass die Anwendungen im Mittelstand und Industrie Bereich
    > in
    > > der Tat voran gebracht werden und da meldet sich ja schon der eine oder
    > > andere Konzern.
    > > Ob wie wann der Endverbraucher davon was hat, ist mir Dank dem noch
    > nicht
    > > Vollends ausgebauten 4G egal.
    >
    > Man hat sogar in Thailand in irgendwelchen Bungalows, die zwischen
    > irgendwelchen Reisfeldern stehen und wo keine feste Straße in jede
    > Himmelsrichtung erkenntlich ist, 50MBit Up/Down symmetrisch
    > flächendeckendes freies WLAN.
    *Nimmt sich Popcorn* Erzähl mir mehr ^^
    Nein, ehrlich, ggf. bin ich schon zu Alt für den Scheiß ;-)
    Grad in Thailand, würd ich auf alles andere schauen, als einen Gedanken daran zu Opfern ob ich Online bin oX
    Ja.... bin Alt :)

  7. Re: Is ja irre!

    Autor: Mohrhuhn 03.05.19 - 09:48

    Ganz hilfreich um zu googlen, ob die Symptome eher für Tripper oder Syphilis sprechen

  8. Re: Is ja irre!

    Autor: SanderK 03.05.19 - 10:29

    Mohrhuhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz hilfreich um zu googlen, ob die Symptome eher für Tripper oder
    > Syphilis sprechen
    Gerade für die Jugend eine sicher sehr nützliche Geschichte ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07