1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzwerkausrüster: Nvidia kauft…

bin auf die Preisentwicklung gespannt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bin auf die Preisentwicklung gespannt

    Autor: ratzeputz113 11.03.19 - 13:32

    Bisher war Mellanox nicht nur extrem gut, sondern auch vergleichsweise günstig (arbeite im HPC-Segment). Nvidia ist... eher weniger günstig (so eine V100 liegt mal eben bei ~8000¤ pro Stück).

    Bin gespannt, ob sich das angleicht. Immerhin muss nvidia ja jetztkompensierten,mit Bitcoin auf die Nase geflogen zu sein.

  2. Gozilla im Streichelzoo

    Autor: Crass Spektakel 11.03.19 - 15:10

    Das wichtigste bei Mellanox ist ein funktionierender Gebrauchtmarkt. Ich konnte vor ein paar Jahren zwei 40Gbit-Infiniband-Netzwerk-Karten inklusive 20m Kabel für zusammen ¤90 erwerben. Natürlich waren das Mellanox-Produkte. Erstklassige Verarbeitung, erstklassige Leistung.

    Ich bin eigentlich verwundert daß Mellanox mit solchen Produkten nicht im SOHO-Bereich räubern geht. Das wäre ja wie Gozilla im Streichelzoo.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.19 15:10 durch Crass Spektakel.

  3. Re: bin auf die Preisentwicklung gespannt

    Autor: senf.dazu 11.03.19 - 15:58

    Na vielleicht werden die DG's ja preiswerter wenn das proprietäre und Cu-verhaftete NVlink und die dazugehörigen Switches dann durch das zeitgemäßere Infiniband ersetzt wird ..

    Außerdem gibt's ja dann doch einen gewissen Preiskampf zwischen Infiniband und Omnipath ..

    Aber ehrlichgesagt frag ich mich auf welche Xeon Alternative die künftigen DG's dann setzen - Intel wird wohl kaum Xeon's mit Infiniband statt Omnipath im Prozessor bauen .. selbst wenn man sich damit Supercomputer mit Xeon und NVidia anzubieten etwas verbaut/erschwert. Interessante Konstellation mit AMD - CPUs könnte AMD dann vielleicht bei NVidia unterbringen, die GPUs bei Intel (wenn die auch jetzt selbst stärker in Richtung GPU gucken .. aber ob bei HPC/Supercomputer muß man erst noch sehen) - hmm klingt etwas schizophren. Aber es gibt ja immer noch PCIe4 und 5 - wenn sie denn in verwendbarer Form (an den Pins des Xeon) im Xeon auftauchen.



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.19 16:09 durch senf.dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Hays AG, Ulm
  3. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de