Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue EU-Richtlinie: Onlinehändler…

Wieder einmal die EU

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder einmal die EU

    Autor: klink 08.02.13 - 20:38

    Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese zerfällt desto besser!

  2. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.02.13 - 20:43

    Ich zieh nach Japan...
    ._.

    Vor allem der Satz von Golem:

    "Durch eine neue EU-Richtlinie für Verbraucherrechte können Onlineshops in Deutschland die kostenlose Rücksendung abschaffen."

    Ich glaub mein Schwein pfeift und ein Elch küsst mich...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: gorsch 08.02.13 - 21:11

    >klink schrieb:
    >Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese zerfällt desto besser!
    Wenn Deutschland nicht in der EU gewesen wäre, würdest du diese Botschaft hier höchstwahrscheinlich über das Datex-P der deutschen Bundespost abschicken (und 80 Pfennige dafür bezahlen)

    >Lala schrieb:
    >Ich zieh nach Japan...
    Weil da die Verbraucherrechte so hoch gehalten werden, ja? Wie ist es denn in Japan so, mit kostenlosen Rücksendungen? Übrigens: Viel Erfolg mit "nach Japan ziehen", die nehmen auch nicht jeden (wie die EU).

  4. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: devastato 08.02.13 - 21:11

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese
    > zerfällt desto besser!


    Aus welchem Grunde sollte denn der Händler für das Porto der Rücksendung aufkommen?

  5. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: it5000 08.02.13 - 21:44

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese
    > zerfällt desto besser!

    Naja die EU hat das ganze ja auch erst angeschafft. Die Regelung war gut. Jetzt wird halt nur noch da gekauft wo ich Ware kostenfrei zurücksenden kann. In der Regel hab ich sowieso bei Amazon bestellt weil es da am problemlosesten geht.

  6. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.13 - 10:12

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klink schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese
    > > zerfällt desto besser!
    >
    > Naja die EU hat das ganze ja auch erst angeschafft. Die Regelung war gut.
    > Jetzt wird halt nur noch da gekauft wo ich Ware kostenfrei zurücksenden
    > kann. In der Regel hab ich sowieso bei Amazon bestellt weil es da am
    > problemlosesten geht.

    Komm doch jetzt nicht mit Fakten. Die EU ist böse! Steht doch in der BILD.

  7. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: TheWesleyCrushers 09.02.13 - 23:12

    Also ich finde diese Änderung ja auch ärgerlich, aber es ist ungerecht jetzt auf "die EU" zu schimpfen. Das wird von unseren Politikern und Medien bei unbequemen Themen gerne gemacht, ist aber Unsinn. In der EU entscheiden nach wie vor die Länder und das in vielen Fällen sogar einstimmig. In jedem Fall wird da nichts ohne deutsche Zustimmung beschlossen. Wenn es also heißt "die EU" würde etwas verlangen, dann müssten unsere Politiker fairerweise sagen "Wir waren dafür, aber lügen das Volk lieber an und behaupten es war 'die EU', weil wir es dann bei Wahlen einfacher haben und wir uns zum Schein auch noch gegen die böse EU wehren.". Aber das macht halt aus offensichtlichen Gründen keiner.

  8. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.02.13 - 09:16

    Dann freu dich halt, dass man noch mehr zahlen muss...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Bosch Rexroth AG, Lohr am Main
  3. Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-58%) 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Librem 5 KDE unterstützt freies Smartphone mit Plasma-Oberfläche

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

  1. Smarter: Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren
    Smarter
    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

    Die App namens Smarter kann sich per WLAN-Modem mit anderen Smartphones in der Umgebung verbinden. So erreichte Telefone senden die Nachricht wiederum an Geräte in ihrer Nähe weiter. Im Katastrophenfall funktioniert das ohne Mobilfunkempfang - momentan aber noch mit ein paar Problemen.

  2. Statt Docker und Kubernetes: Facebook braucht Tupperware für seine Container
    Statt Docker und Kubernetes
    Facebook braucht Tupperware für seine Container

    Für seine eigenen Dienste verzichtet Facebook komplett auf Docker oder auch Kubernetes. Stattdessen nutzt das Unternehmen die Eigenentwicklung Tupperware für seine Container und setzt sonst auf Standard-Linux-Technik wie Systemd.

  3. Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
    Windows 10 Version 1709 im Kurztest
    Ein bisschen Kontaktpflege

    Die ersten Eindrücke zum Fall Creators Update (Version 1709) von Windows 10 nerven auf den ersten Blick. Doch gerade für Skype-Nutzer ist die neue Kontaktintegration praktisch. Vom Fluent Design Update ist auch kaum etwas zu sehen. Ein paar spannende Neuerungen gibt es dennoch.


  1. 13:13

  2. 13:12

  3. 12:01

  4. 11:36

  5. 11:13

  6. 10:48

  7. 10:45

  8. 10:30