1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Kaiserära in Japan: Das…

Wenn man keine Probleme hat

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Anonymer Nutzer 29.04.19 - 09:18

    Schafft man sich eben künstlich welche. Wenn absolut gar nichts gemacht werden würde, gäbe es keine Probleme :)

  2. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Conqi 29.04.19 - 09:27

    "Absolut gar nichts" wäre in diesem Fall halt ein Bruch mit einer hunderte Jahre alten Tradition. Das ist ungefähr wie zu sagen "wir feiern jetzt kein Weihnachten mehr" (an alle Miesepeter, die sich eh nichts daraus machen: wählt einen beliebigen anderen Tag, der euch wichtig ist). Theoretisch macht man in der Tat nichts, aber irgendwie auch eine Menge, wenn man sich dafür entscheidet.

  3. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: MESH 29.04.19 - 09:30

    Conqi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Absolut gar nichts" wäre in diesem Fall halt ein Bruch mit einer hunderte
    > Jahre alten Tradition. Das ist ungefähr wie zu sagen "wir feiern jetzt kein
    > Weihnachten mehr" (an alle Miesepeter, die sich eh nichts daraus machen:
    > wählt einen beliebigen anderen Tag, der euch wichtig ist). Theoretisch
    > macht man in der Tat nichts, aber irgendwie auch eine Menge, wenn man sich
    > dafür entscheidet.

    Wohoho, erwachsene Ansichten im Golem Forum, damit würde ich vorsichtig sein. Traditionen haben so nen verdächtigen Muff.

  4. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Trymon 29.04.19 - 09:42

    Ist nicht so langsam in gewissen Kreisen über Traditionen zu lästern zu einer Tradition geworden?
    Sollte man diese dann nicht auch abschaffen? :D

  5. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Datalog 29.04.19 - 09:48

    MESH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohoho, erwachsene Ansichten im Golem Forum, damit würde ich vorsichtig
    > sein. Traditionen haben so nen verdächtigen Muff.

    So wie die über 2000jährige Tradition, den Start eines Kalenders mit der mystischen Geburt eines Gottessohns zu verbinden? Das finde ich weniger rational als den Kalender an die Regierungszeiten von konkreten Kaisern zu koppeln.

    Letztlich beruht jeder Kalender auf einer mehr oder weniger alten Tradition.

  6. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Herr Unterfahren 29.04.19 - 09:54

    Datalog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > So wie die über 2000jährige Tradition...

    Ganz so alt ist diese Tradition noch nicht.
    Die hat sich erst vor ca. 1200 jahren begonnen durchzusetzen, nachdem man feststellte, daß die Konkurrenzveranstaltung sehr gut damit fuhr. Erst vor knapp 1 Kilojahr wurde das dann auch vom Stellvertreter des Lattenjupp offiziell übernommen.

  7. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Micha_T 29.04.19 - 10:02

    Danke. Dachte schon das hätte jemand vergessen. Jahr 0 jesus geburt. So ein zufall.


    XD

    Wie war die zeitrechnung eigentlich um das jahr 0? Von wem kam der kalender dieser zeit? ... ach was ich such's selbst. XD

  8. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Muhaha 29.04.19 - 10:30

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie war die zeitrechnung eigentlich um das jahr 0? Von wem kam der kalender
    > dieser zeit? ... ach was ich such's selbst. XD

    Danke!!!! Jemand, der selber recherchiert, anstatt sich alles vorkauen zu lassen :)

  9. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Anonymer Nutzer 29.04.19 - 10:33

    Datalog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MESH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wohoho, erwachsene Ansichten im Golem Forum, damit würde ich vorsichtig
    > > sein. Traditionen haben so nen verdächtigen Muff.
    >
    > So wie die über 2000jährige Tradition, den Start eines Kalenders mit der
    > mystischen Geburt eines Gottessohns zu verbinden? Das finde ich weniger
    > rational als den Kalender an die Regierungszeiten von konkreten Kaisern zu
    > koppeln.
    >
    > Letztlich beruht jeder Kalender auf einer mehr oder weniger alten
    > Tradition.
    Ich dachte ja eigentlich ich werd es noch erleben das wir alle auf diesem Planeten eike einheitliche Zeitrechnung nutzen a la sternenflotte. Aber das kann ich wohl knicken. :(

  10. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: countzero 29.04.19 - 10:36

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie war die zeitrechnung eigentlich um das jahr 0? Von wem kam der kalender
    > dieser zeit? ... ach was ich such's selbst. XD

    <klugscheiß>
    Ein Jahr 0 gibt's übrigens nicht. Nach dem Jahr 1 v. Chr. kommt direkt Jahr 1 n. Chr.
    </klugscheiß>

  11. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Wechselgänger 29.04.19 - 10:40

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke. Dachte schon das hätte jemand vergessen. Jahr 0 jesus geburt. So
    > ein zufall.

    Nö. Ein Jahr Null gibt es nicht. Auf das Jahr 1 v, Chr. folgt direkt das Jahr 1 n. Chr.: https://de.wikipedia.org/wiki/Christliche_Jahreszählung

  12. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Azzuro 29.04.19 - 10:40

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke. Dachte schon das hätte jemand vergessen. Jahr 0 jesus geburt. So
    > ein zufall.
    >
    > XD
    >
    > Wie war die zeitrechnung eigentlich um das jahr 0? Von wem kam der kalender
    > dieser zeit? ... ach was ich such's selbst. XD

    Mal etwas Korintenkackerei: Jesus ist ist wohl zwischen 7 und 4 vor unserer Zeitrechnung geboren, und nicht im jahre 0.

    Und kennst du noch die Serie "Die Dinos"? Ich erinnere mich an eine Szene, wo der ein Kind den Vater fragt, warum die denn eigentlich die Jahre rückwärts zählen. Fand ich ganz witzig :-)

  13. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Muhaha 29.04.19 - 10:42

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich dachte ja eigentlich ich werd es noch erleben das wir alle auf diesem
    > Planeten eike einheitliche Zeitrechnung nutzen a la sternenflotte. Aber das
    > kann ich wohl knicken. :(

    Immer diese Egoisten. Mit ein Grund, warum die Welt so scheisse ist, ist die Ungeduld nicht weniger Menschen, die, anstatt an langfristigen Lösungsansätzen zu arbeiten, dann doch nix tun, weil sie persönlich ja nichts davon haben, sondern erst die Kinder oder Enkel oder ... wir haben nicht einmal eigene Begriffe für Kinder unserer Enkel :)

  14. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Tantalus 29.04.19 - 10:45

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir haben
    > nicht einmal eigene Begriffe für Kinder unserer Enkel :)

    Urenkel?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: narfomat 29.04.19 - 11:04

    >wir haben nicht einmal eigene Begriffe für Kinder unserer Enkel :)
    ich denke wir sagen kindeskinder...

  16. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Muhaha 29.04.19 - 11:25

    Arghlll!! Danke :)

  17. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: mnementh 29.04.19 - 11:40

    Conqi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Absolut gar nichts" wäre in diesem Fall halt ein Bruch mit einer hunderte
    > Jahre alten Tradition. Das ist ungefähr wie zu sagen "wir feiern jetzt kein
    > Weihnachten mehr" (an alle Miesepeter, die sich eh nichts daraus machen:
    > wählt einen beliebigen anderen Tag, der euch wichtig ist). Theoretisch
    > macht man in der Tat nichts, aber irgendwie auch eine Menge, wenn man sich
    > dafür entscheidet.
    Ich bin dafür Nichtgeburtstage statt Geburtstagen zu feiern, aber die Übermacht der Traditionalisten, die keine alten Zöpfe abschneiden will behindert mich.

  18. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: buuii 29.04.19 - 11:52

    Wenn wir schon dabei sind. Wie nenne ich den Sohn meines Cousins?

  19. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Tantalus 29.04.19 - 12:06

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir schon dabei sind. Wie nenne ich den Sohn meines Cousins?

    Großcousin soweit ich weiss.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  20. Re: Wenn man keine Probleme hat

    Autor: Tantalus 29.04.19 - 12:15

    P.S: und OT:
    Im Schwedischen ist das echt geil:

    Mor = Mutter
    Far = Vater
    Mormor = Großmutter mütterlicherseits
    Farmor = Großmutter väterlicherseits
    Farfar = Großvater väterlicherseits
    Farmorsmor = Urgroßmutter, Mutter der Großmutter väterlicherseits
    usw...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Referentin/IT-Referent (w/m/d)
    Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Potsdam
  2. IT-Service Desk Agent (m/w/d) 1st Level-Beschaffung
    HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel-Waldau
  3. Applikationsverantwortlicher für IT-Fachverfahren (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. SAP HCM / Fiori / ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (UVP 299€)
  2. (u. a. MSI RTX 3090 Ti für 1.249€, Gigabyte RTX 3090 für 1.099€, XFX RX 6900 XT für 799€)
  3. 899€ (günstig wie nie)
  4. u. a. Amazon-Geräte wie Fire TV Stick 4K Max)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier

Windows-Automatisierung: Was die Power von Powershell ausmacht
Windows-Automatisierung
Was die Power von Powershell ausmacht

In Teil 3 unserer Powershell-Einführung kommen wir zur eigentlichen Automatisierung. Wie geht das - und wie ersetzt man damit das klassische Cmd?
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Windows-Automatisierung Die Pipeline in Powershell
  2. Windows-Automatisierung Powershell - die bessere Kommandozeile
  3. Jeffrey Snover Microsoft hat Powershell-Erfinder anfangs degradiert

Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
  3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück