Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Anlauf: Air Berlin und…

1 Byte 10 Euro?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1 Byte 10 Euro?

    Autor: afri_cola 14.11.10 - 13:31

    oder sowas?

  2. 2006 kosten

    Autor: afri_cola 14.11.10 - 13:32

    Japan Airlines und Singapore Airlines per Satellit mit dem Internet und verlangt für eine Stunde 9,95 US-Dollar und für zwei Stunden 14,95 US-Dollar. Drei Stunden kosten 17,95 US-Dollar. Ein 24 Stunden gültiges Login ist für 26,95 US-Dollar erhältlich.

  3. Re: 2006 kosten

    Autor: e45z45 14.11.10 - 14:06

    10 Euro für die gesamte Zeit des Fluges wäre ein fairer Preis. Aber das sehen wir wohl erst in 10-20 Jahren.

  4. Re: 2006 kosten

    Autor: DooMMasteR 14.11.10 - 14:23

    hmm auf meinem Business Class Flug Sydney-London mit einem A380 von Singapore Airlines war der Internetzugang kostenlos, man musste nur lieb beim Personal fragen und bekam daraufhin eine Karte mit einer 24h PIN (das ging auch schon in der VIP-Lounge im Flughafen).

    Die Qualität des Services war OK, in etwa auf dem Niveau einer EDGE-Verbindung, daher echt böse Latenzen aber dennoch Stabil und extrem schwankender Durchsatz, von 0,2-4MBit/s.

    Es sei zu erwähnen, dass der Traffic auf 2GB beschränkt war, was aber mehr als angemessen ist, denn für Streaming Dienste halte ich die QOS eh nicht für hinreichend.

  5. Re: 2006 kosten

    Autor: Hehehe 14.11.10 - 15:07

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm auf meinem Business Class Flug Sydney-London mit einem A380 von
    > Singapore Airlines war der Internetzugang kostenlos, man musste nur lieb
    > beim Personal fragen und bekam daraufhin eine Karte mit einer 24h PIN (das
    > ging auch schon in der VIP-Lounge im Flughafen).
    der Durchsatz, von 0,2-4MBit/s.

    Wenn ich mal aus der Werbung zitieren darf: "Haben sie Status-Symptome?" ^^

  6. Re: 2006 kosten

    Autor: Flyit 14.11.10 - 16:34

    Ich bin im September mit American Airlines von LA nach NY geflogen, da hat das Internet für den kompletten Flug pauschal 8$ gekostet. Die Verbindung war erstaunlich schnell, obwohl gefühlt jeder zweite Passagier ins Internet gegangen ist...

    Dieser Preis ist in meinen Augen absolut in Ordnung.

  7. Ryan Air

    Autor: ps 14.11.10 - 19:45

    da bin ich mal gespannt, was ryanair sich für teufeleien einfällt um die kunden abzuzocken. youtube muss man wahrscheinlich extra dazu kaufen, jede zweite seite wird durch kurze werbeeinblendung unterbrochen.

    gut, dass ich mit denen schon lange nicht mehr fliege!

  8. Re: 2006 kosten

    Autor: czelko czecker 14.11.10 - 19:47

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm auf meinem Business Class Flug Sydney-London mit einem A380 von
    > Singapore Airlines war der Internetzugang kostenlos

    wirklich? wow, spielst du überrascht oder wolltest du nur protzen? ich kenne die preise nach sydney nicht, aber business class amsterdam->sao paulo hätte mich damals 4000 euro gekostet (800 für economy).

  9. Re: 2006 kosten

    Autor: afri_cola 14.11.10 - 19:50

    > > hmm auf meinem Business Class Flug Sydney-London mit einem A380 von
    > > Singapore Airlines war der Internetzugang kostenlos
    >
    > wirklich? wow, spielst du überrascht oder wolltest du nur protzen? ich


    bei meiner neuen firma scheinen kosten auch keine rolle zu spielen... insofern - ob ER nun geflogen ist oder nicht - irgendwelche fliegen immer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41