Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › New Wave: Unitymedia beschleunigt…

80% der Neukunden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 80% der Neukunden

    Autor: SJ 10.08.18 - 08:04

    > Unitymedia-Neukunden buchten den Angaben zufolge im zweiten Quartal 2018 zu über 80
    > Prozent Datenraten von 150 MBit/s und mehr.

    Die Leute wollen schnellere Anschlüsse. Aber halt einfach zu vernünftigen Preisen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  2. Re: 80% der Neukunden

    Autor: SanderK 10.08.18 - 09:24

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Unitymedia-Neukunden buchten den Angaben zufolge im zweiten Quartal 2018
    > zu über 80
    > > Prozent Datenraten von 150 MBit/s und mehr.
    >
    > Die Leute wollen schnellere Anschlüsse. Aber halt einfach zu vernünftigen
    > Preisen.
    Wobei Vernünftig nun auch für jeden anders ist.

  3. Re: 80% der Neukunden

    Autor: kamillentee 10.08.18 - 10:10

    Bei Unitymedia zahlt man für 2Play 150 halt 29,99¤. Klingt günstiger als Telekom. Bis man die Kabelanschlusskosten aus den Nebenkosten mit drauf rechnet.

    Aber hey, UM ist immerhin schneller als die Telekom. Bei mir gibt es max vDSL 50. Was soll ich damit? (ja, bin so einer der Highspeed braucht) ;-)

  4. Re: 80% der Neukunden

    Autor: PiranhA 10.08.18 - 10:53

    kamillentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Unitymedia zahlt man für 2Play 150 halt 29,99¤. Klingt günstiger als
    > Telekom. Bis man die Kabelanschlusskosten aus den Nebenkosten mit drauf
    > rechnet.

    Die zahlt man aber nur für TV und sind keine Voraussetzung für Internet. Dass man da als Mieter nicht so einfach raus kommt, ist wieder eine ganz andere Geschichte.

  5. Re: 80% der Neukunden

    Autor: Third Life 10.08.18 - 12:01

    Da würde mich echt interessieren was "vernünftige Preise" sein sollen ?

    In manchen Nachbarländern gibts vernünftige Preise. 1000/1000 ab 57¤ (Internet Only - TV kann aber gratis via Multicast empfangen werden). Bin mir aber sicher das wäre so manchem Geizkragen hier immer noch zuviel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.18 12:01 durch Third Life.

  6. Re: 80% der Neukunden

    Autor: Der Spatz 10.08.18 - 12:20

    Ich bekomme dauernd das Angebot für 5¤ mehr von 100er auf 200er "aufzusteigen".

    Die 20¤ für den 100er Anschluß ist eigentlich in Ordnung (Kabel war ja gelegt) und schneller brauchen wir auch nicht.

    Alternative wäre es mit DSL16.000 (offiziell, als wir noch über Telefon verbunden waren kam fast nie mehr als 6000 durch) für denselben Preis zu surfen.

  7. Re: 80% der Neukunden

    Autor: DerDy 11.08.18 - 01:24

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute wollen schnellere Anschlüsse. Aber halt einfach zu vernünftigen
    > Preisen.
    Anstatt sich hinter Floskeln zu verstecken, nenn doch mal bitte konkrete Zahlen.

    Third Life schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In manchen Nachbarländern gibts vernünftige Preise. 1000/1000 ab 57¤
    > (Internet Only - TV kann aber gratis via Multicast empfangen werden). Bin
    > mir aber sicher das wäre so manchem Geizkragen hier immer noch zuviel.
    In der Schweiz hat der Anbieter Salt das Produkt Salt Fiber gestartet, FTTH mit 10Gbit für 49 CHF. Ich habe schon in Foren gelesen, das manche der Ansicht sind, dass weniger Leistung oder höhere Preise Wucher wären.
    Der Anbieter selber kalkuliert mit über 100 Mio Verlust im nächsten Jahren.

  8. Re: 80% der Neukunden

    Autor: SanderK 11.08.18 - 09:25

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Leute wollen schnellere Anschlüsse. Aber halt einfach zu
    > vernünftigen
    > > Preisen.
    > Anstatt sich hinter Floskeln zu verstecken, nenn doch mal bitte konkrete
    > Zahlen.
    >
    > Third Life schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In manchen Nachbarländern gibts vernünftige Preise. 1000/1000 ab 57¤
    > > (Internet Only - TV kann aber gratis via Multicast empfangen werden).
    > Bin
    > > mir aber sicher das wäre so manchem Geizkragen hier immer noch zuviel.
    > In der Schweiz hat der Anbieter Salt das Produkt Salt Fiber gestartet, FTTH
    > mit 10Gbit für 49 CHF. Ich habe schon in Foren gelesen, das manche der
    > Ansicht sind, dass weniger Leistung oder höhere Preise Wucher wären.
    > Der Anbieter selber kalkuliert mit über 100 Mio Verlust im nächsten Jahren.
    Danke für die Informationen ! Hatte mich schon Gewundert.

  9. Re: 80% der Neukunden

    Autor: DerDy 11.08.18 - 12:39

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerDy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In der Schweiz hat der Anbieter Salt das Produkt Salt Fiber gestartet,
    > FTTH
    > > mit 10Gbit für 49 CHF. Ich habe schon in Foren gelesen, das manche der
    > > Ansicht sind, dass weniger Leistung oder höhere Preise Wucher wären.
    > > Der Anbieter selber kalkuliert mit über 100 Mio Verlust im nächsten
    > Jahren.
    > Danke für die Informationen ! Hatte mich schon Gewundert.

    Hier wird einiges dazu geschrieben, mit interessanten Leserkommentaren:
    https://www.blick.ch/news/wirtschaft/internet-unternehmer-fredy-kuenzler-nimmt-kampfpreis-angebot-unter-die-lupe-salt-nimmt-hunderte-millionen-verlust-in-kauf-id8146835.html#community_article_comments_default_8146835

  10. Re: 80% der Neukunden

    Autor: LinuxMcBook 11.08.18 - 15:43

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Unitymedia-Neukunden buchten den Angaben zufolge im zweiten Quartal 2018
    > zu über 80
    > > Prozent Datenraten von 150 MBit/s und mehr.
    >
    > Die Leute wollen schnellere Anschlüsse. Aber halt einfach zu vernünftigen
    > Preisen.

    Genau. Der 150 Mbit Anschluss ist bei Unitymedia einfach so günstig, dass es sich gar nicht lohnt etwas langsameres zu nehmen.

    Außerdem hat der Anbieter einfach ein großes Interesse daran schnelle Anschlüsse zu verkaufen, weil das auf dem Papier gut aussieht und er trotzdem kaum Ressourcen für die Anschlüsse schafft bzw ausbaut...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WKW.group, Velbert-Neviges
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 103,90€
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

  1. Kuhhandel zu Nord Stream?: Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte
    Kuhhandel zu Nord Stream?
    Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte

    Schon seit Wochen gibt es Spekulationen, dass die Einigung zu Uploadfiltern zwischen Deutschland und Frankreich nicht nur etwas mit dem Urheberrecht zu tun haben könnte. Nun soll es dazu konkrete Hinweise geben.

  2. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  3. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.


  1. 23:12

  2. 20:47

  3. 20:10

  4. 19:41

  5. 19:03

  6. 19:00

  7. 18:18

  8. 17:45