Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › New York Times: Amazon löscht…

Die Amazon-Facebook-Connection

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Amazon-Facebook-Connection

    Autor: paradigmshift 23.12.12 - 14:16

    > Zitat: "Sie wundert sich, wie der Internethandelskonzern habe wissen können, dass sie
    > einen der Verfasser, einen langjährigen Fan, kenne."

    Ist doch logisch: Like buttons, Zählpixel, Profile und IP-Adressen erlauben es auf höchstem Niveau das soziale Netzwerk und ein digitales Bewegungsprofil im Web zu erstellen.

    Ghostery und anderen diversen Privacy addons sei dank kann man es auf ein geringes Maß reduzieren. Selbst dann wird noch genug über uns alle gesammelt.

  2. Re: Die Amazon-Facebook-Connection

    Autor: Nephtys 23.12.12 - 14:26

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch logisch: Like buttons, Zählpixel, Profile und IP-Adressen erlauben
    > es auf höchstem Niveau das soziale Netzwerk und ein digitales
    > Bewegungsprofil im Web zu erstellen.
    Aber nicht bei Verlägern und Autoren. Diese haben so viele "likes" und "Freundschaften" auf sozialen Netzwerken, dass sich da nichts über echte Beziehungen sagen lässt.

  3. Re: Die Amazon-Facebook-Connection

    Autor: Perma 23.12.12 - 14:36

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > paradigmshift schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist doch logisch: Like buttons, Zählpixel, Profile und IP-Adressen
    > erlauben
    > > es auf höchstem Niveau das soziale Netzwerk und ein digitales
    > > Bewegungsprofil im Web zu erstellen.
    > Aber nicht bei Verlägern und Autoren. Diese haben so viele "likes" und
    > "Freundschaften" auf sozialen Netzwerken, dass sich da nichts über echte
    > Beziehungen sagen lässt.


    Facebook weiß aber auch, wen du nur geaddet hast und mit wem du regelmäßig Kontakt hast und sogar privat schreibst.

    Somit, nachvollziehbar.

  4. Re: Die Amazon-Facebook-Connection

    Autor: golam 23.12.12 - 15:15

    >
    > Ghostery und anderen diversen Privacy addons sei dank kann man es auf ein
    > geringes Maß reduzieren. Selbst dann wird noch genug über uns alle
    > gesammelt.


    bei ghostery werden auch daten gesammelt.
    ist ja dann quasi so das die alle anderen blocken davon und nur selber damit handeln.
    macht den verrein auch nicht sympathisc her.

  5. Re: Die Amazon-Facebook-Connection

    Autor: paradigmshift 23.12.12 - 15:18

    Ghost-Rank kann man abstellen. Und ich traue es auch genügend Nutzer aus dem Golem-Forum zu, zur Not selbst am den JS files des Addons Hand anzulegen, um diese Funktion auszuhebeln.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Wolfsburg
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01