Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus: Google will eigene…

Für die 4 Geräte reicht doch ein Automat in einem Einkaufszentrum

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für die 4 Geräte reicht doch ein Automat in einem Einkaufszentrum

    Autor: DY 19.02.13 - 14:49

    Kreditkarte rein, Pin eingeben, Gerät auswählen, Rutsch.... isses da. ;-)

  2. Re: Für die 4 Geräte reicht doch ein Automat in einem Einkaufszentrum

    Autor: derKlaus 19.02.13 - 15:02

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kreditkarte rein, Pin eingeben, Gerät auswählen, Rutsch.... isses da. ;-)
    Man könnte dazu sagen, dass Apple für die hauptsächlichen produkte auch keine Läden bräuchte. Auch wenn ein Mac(-book) immer interesssanter für den Endkunden wird, schrecken da die verlgeichsweise hohen Preise (noch) mehr ab (als beim iPhone).

    Ich fände solche Läden eine spannende Sache.

  3. Re: Für die 4 Geräte reicht doch ein Automat in einem Einkaufszentrum

    Autor: DY 19.02.13 - 15:07

    Hohe Preise kann man oft nur mit Beratung und Lifestile am Markt durchsetzen.
    Zum Macbook gibt es gute Alternativen (auch mit höherer Auflösung die keinen Kleinwagen kosten), während zum iphone auch heute noch nichts so recht da ist.
    Android ist aus Datenschutzgründen offen wie ein Scheunentor. Und die App Auswahl kommt auch nicht ran. Wohingegen ich OSX zu Windows 7 nicht unbedingt als überlegen ansehen würde und hier das App/Programmargument auch wieder sticht.

  4. Re: Für die 4 Geräte reicht doch ein Automat in einem Einkaufszentrum

    Autor: Hu5eL 26.02.13 - 14:03

    Was ist das für nen Androidbash?

    Offen wie ein Scheuentor?
    Stimmt - Appentwickler haben viel mehr möglichkeiten :-)


    Was die Auswahl angeht kann ich nichts sagen, das ich kein Apfelgerät besitze

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  4. syncreon Deutschland GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben abstauben
  2. 264€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Breko: Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber
    Breko
    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

    Netzbetreiber können jetzt einfach Waipu TV anbieten. Sie müssen mit dem Betreiber Exaring ein Peering und eine Schnittstelle für das Management der Kundendaten einrichten.

  2. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.

  3. Games: US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig
    Games
    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

    "Spektakulär" findet der wichtigste US-Branchenverband das Wachstum von Gaming-Hardware und -Software im Jahr 2017. Mittlerweile beschäftigen die Unternehmen der Spieleindustrie mehr als 220.000 Mitarbeiter allein in den USA.


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05