1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Fusion: Gerüchte über…

Hoffentlich ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich ...

    Autor: Karottenkopf51 22.01.14 - 17:39

    ... hat dieses bescheuerte Rumgefuchtel ein Ende.

  2. Re: Hoffentlich ...

    Autor: textless 22.01.14 - 18:44

    Die Wii U wird ohne "Fuchtelsteuerung" ausgeliefert.

    Davon ab ist die "Bewegungssteuerung" bei vielen Spielen sehr gut umgesetzt und bietet spielerische Abwechslung zum Shooter-Einheitsbrei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.14 18:45 durch textless.

  3. Re: Hoffentlich ...

    Autor: Knallchote 22.01.14 - 18:54

    textless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wii U wird ohne "Fuchtelsteuerung" ausgeliefert.
    >
    > Davon ab ist die "Bewegungssteuerung" bei vielen Spielen sehr gut umgesetzt
    > und bietet spielerische Abwechslung zum Shooter-Einheitsbrei.

    Als gäbe es nur Shooter oder Bewegungssteuerung... Und nein, Spiele bei denen das Gefuchtel sinnvoll eingesetzt wird, befinden sich in der Minderheit.

  4. Re: Hoffentlich ...

    Autor: Karottenkopf51 22.01.14 - 19:27

    Skyward Sword wurde sehr gut umgesetzt und es macht auch tatsächlich Spaß, aber ganz ehrlich, der Drops mit dem Rumgefuchtel ist gelutscht. Ich und auch ganz viele andere hätten lieber ein klassisches, gut durchdachtes, stabiles Zelda-Spiel mit Grafik à la E3-Demo und 1080p-Format als sowas. Ich sehe Nintendo als ein sehr innovatives Unternehmen, aber die Leutchen dort ruhen sich schon zu Lange auf dieser "revolutionären" Steuerung aus. Was würden mir die Spiele mit einem vernünftigen Gamepad (PS4 und Xbone sind hierbei ein gutes Vorbild) und bombastischer Grafik Freude bereiten. Der Content ist ohnehin nahezu immer (zumindest bei den großen Titeln) der Hammer. Dann fehlen nur noch jeweils zwei Spiele der Hauptserien für die kommende Konsolengeneration und der erwartete Gewinn wird wieder problemlos erreicht, da bin ich mir sicher.

  5. Re: Hoffentlich ...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.14 - 20:18

    Ja,Skyward Sword war dahingehend wirklich die absolute Ausnahme.
    Die Steuerung wurde bisher von keinem anderen Spiel besser integriert.
    Eines der ganz wenigen Spiele,wo es nicht genervt hat.
    Ich hab bei Move selten das Gefühl gehabt,daß überhaupt irgendwas ordnungsgemäß funktioniert. Bei der Wii hat man wenigstens immer das Gefühl,ein Vollwertiges Eingabemedium in der Hand zu halten.
    Bei Move dachte ich eigentlich immer nur daran,daß ich da schön mein Geld zum Fenster rausgeschmissen hab. Und bei The Fight hab ich sogar versehentlich meine Frau umgeboxt.
    Da hat die Eingabe nämlich auch nur sporadisch funktioniert und da dachte ich mir,am besten mal die eigene Position ändern.
    Und Peng,Knockout. Voll ans Kinn,da machste nix.

  6. Re: Hoffentlich ...

    Autor: textless 22.01.14 - 21:26

    Knallchote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Als gäbe es nur Shooter oder Bewegungssteuerung... Und nein, Spiele bei
    > denen das Gefuchtel sinnvoll eingesetzt wird, befinden sich in der
    > Minderheit.


    Das war übertrieben, weil der Threadersteller impliziert, als würde nahezu jedes Spiel auf der Wii U "Bewegungssteuerung" nutzen.

    Die Wii U wird standartmäßig mit dem Gamepad als Controller ausgeliefert und nur wenige Spiele, z.B. Wii Party U, Pikmin 3, machen von der Bewegungssteuerung gebrauch. Und bei den genannten beiden Spielen ist es gut umgesetzt: erstes ist ein nettes Party-Spiel und zweites ein sehr gutes Strategiespiel, das die Remote als Pointer-Steuerung einsetzt.

  7. Re: Hoffentlich ...

    Autor: ubuntu_user 22.01.14 - 21:47

    Karottenkopf51 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... hat dieses bescheuerte Rumgefuchtel ein Ende.


    Bei pikmin3 ist die kontrollersteuerung ne mittlere katasgrophe. Ohne wii mote sind solche spiele nicht spielbar.

  8. Re: Hoffentlich ...

    Autor: Seasdfgas 22.01.14 - 23:52

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Karottenkopf51 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... hat dieses bescheuerte Rumgefuchtel ein Ende.
    >
    > Bei pikmin3 ist die kontrollersteuerung ne mittlere katasgrophe. Ohne wii
    > mote sind solche spiele nicht spielbar.


    und deshalb haben sich die pikmin teile auf der konsole vor der fuchtelkonsole so gut verkauft und waren so beliebt, nech?

  9. Re: Hoffentlich ...

    Autor: Andre S 23.01.14 - 07:36

    Nein nicht hoffentlich, es gibt auch leute die das ausnahmslos gut finden.

    Skyward Sword ist für mich - gerade wegen der intuitiven Steuerung die sehr viel Spass macht - unter den besten 3 Zeldas aller Zeiten. Und ich habe jeden einzelnen Teil - die meisten davon, mehr als nur einmal durchgespielt.

    Ihr müsst es ja nicht kaufen, ich denke aber nicht das die Ära von aussergewöhnlichen ein und ausgabe Medien vorbei ist, sie hat vielmehr gerade erst begonnen und es gibt genug leute die das auch befürworten.

    Mann braucht halt ein paar reflexe und sollte nicht so ein Bewegungsmuffel sein um so ein intuiives Spiel spielen zu können und wer die nicht hat kann eben wieder Final Fantasy spielen gehen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.14 07:37 durch Andre S.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  2. Klinikum der Universität München, München
  3. Scheer GmbH, Saarbrücken, Basel (Schweiz)
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...
  2. 69,99€
  3. (-62%) 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt