Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Streit um Smartphone…

Bitte nicht …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte nicht …

    Autor: 0xLeon 04.08.14 - 10:35

    Das würde Nnintendo den Gnadenstoß versetzen. Vielleicht nicht wirtschaftlich, aber von der Integrität her gesehen. Ich will einfach kein Mario auf einem Tablet, wo für Feuerblumen, Sterne und 1-Up-Pilze jedes mal die Kreditkarte rausholen darf. Ich will auch kein Zelda, wo jeder Dungeon genau gleich aussieht und sobald ich fünf leben verloren habe, eine halbe Stunde warten muss, meine Freunde nötigen soll, mit leben zu geben, oder wieder die Kreditkarte zücken darf.
    Sollen sie von mir aus gerne anfangen, für den PC zu entwickeln. Ein Pokemon-MMORPG z. B., das ist etwas, was ich mir schon seit jahren wünsche. Wenn das gut umgesetzt würde, ohne Free2Play und Pay2Win, dann könnte man da auch gut Geld machen. Auch, wenn irgendwelche dahergelaufenen Analysten immer wieder das Ende des PC herraufbeschwören.

  2. Re: Bitte nicht …

    Autor: DraisInc 04.08.14 - 10:43

    Wenn dann sollten alle Spiele als Vollpreistitel angeboten werden. InApp Käufe sollten sie gar nicht erst testen! Aber vom Ding her würde ich das sehr begrüßen wenn diese Spiele für Tablet rauskommen! Einfach den Controller noch pairen und los gehts! Ich wurde schon oft schwach mir doch ne Wii oder Nintendo DS zu hole nur wegen Pokemon oder DragonHunter.
    Zumindest mit mir könnten sie ihren Umsatz dann enorm steigern ;D

  3. Re: Bitte nicht …

    Autor: textless 04.08.14 - 10:49

    Ich hoffe nicht, dass Nintendo ihre Hardware für Software Politik ändert. Auf den ersten Blick könnte eine Veränderung einen großen finanziellen Schub bringen, aber ebenso könnte Nintendo ein zweites Sega werden, wo die Identität verloren geht und man nur noch einer von vielen Publishern ist.

    Man darf auch nicht vergessen, dass mind. 30% Umsatz an die Plattformbetreiber geht, das Nintendo derzeit spart. Und es werden eben diese Einnahmen von anderen Entwicklern auch nicht mehr generiert, zumindest dann nicht mehr, wenn man keine eigene Plattform mehr hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.14 10:49 durch textless.

  4. Logik?

    Autor: Missingno. 04.08.14 - 10:59

    DraisInc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wurde schon oft schwach mir doch ne Wii oder Nintendo DS zu hole nur wegen Pokemon oder DragonHunter.
    Also macht Nintendo alles richtig.

    > Zumindest mit mir könnten sie ihren Umsatz dann enorm steigern ;D
    Warum? Weil du dann immer noch keine Nintendo-Konsole kaufst und statt auf dem Emulator eine Kopie zockst?

    --
    Dare to be stupid!

  5. Re: Logik?

    Autor: ubuntu_user 04.08.14 - 11:04

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DraisInc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wurde schon oft schwach mir doch ne Wii oder Nintendo DS zu hole nur
    > wegen Pokemon oder DragonHunter.
    > Also macht Nintendo alles richtig.

    prinzipiell ja.
    geht dann eher um zu wenig spiele und zu schwache hardware.

    > > Zumindest mit mir könnten sie ihren Umsatz dann enorm steigern ;D
    > Warum? Weil du dann immer noch keine Nintendo-Konsole kaufst und statt auf
    > dem Emulator eine Kopie zockst?

    emulator + smartphone würde ich nicht als gaming bezeichnen

  6. Re: Logik?

    Autor: Gizeh 04.08.14 - 12:37

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Missingno. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DraisInc schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich wurde schon oft schwach mir doch ne Wii oder Nintendo DS zu hole
    > nur
    > > wegen Pokemon oder DragonHunter.
    > > Also macht Nintendo alles richtig.
    >
    > prinzipiell ja.
    > geht dann eher um zu wenig spiele und zu schwache hardware.
    >
    > > > Zumindest mit mir könnten sie ihren Umsatz dann enorm steigern ;D
    > > Warum? Weil du dann immer noch keine Nintendo-Konsole kaufst und statt
    > auf
    > > dem Emulator eine Kopie zockst?
    >
    > emulator + smartphone würde ich nicht als gaming bezeichnen

    Für Pokemon reichts allemal.
    Spiele, die präzise Steuerung erfordern sind da in der Tat Grütze.

  7. Re: Bitte nicht …

    Autor: RedRanger 04.08.14 - 12:50

    textless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe nicht, dass Nintendo ihre Hardware für Software Politik ändert.
    > Auf den ersten Blick könnte eine Veränderung einen großen finanziellen
    > Schub bringen, aber ebenso könnte Nintendo ein zweites Sega werden, wo die
    > Identität verloren geht und man nur noch einer von vielen Publishern ist.
    >
    > Man darf auch nicht vergessen, dass mind. 30% Umsatz an die
    > Plattformbetreiber geht, das Nintendo derzeit spart. Und es werden eben
    > diese Einnahmen von anderen Entwicklern auch nicht mehr generiert,
    > zumindest dann nicht mehr, wenn man keine eigene Plattform mehr hat.

    Das würde wahrscheinlich auch passieren.

    Wenn Nintendo seine Hausmarken auf andere Plattformen bringt, dann kaufen die Leute die Spiele, aber keine Hardware mehr. Damit wird die Hardware für 3rd Party Publisher noch uninteressanter.

    Da kann sich Nintendo dann direkt vom Hardware-Geschäft verabschieden.

  8. Re: Bitte nicht …

    Autor: TheAerouge 04.08.14 - 15:14

    RedRanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Nintendo seine Hausmarken auf andere Plattformen bringt, dann kaufen
    > die Leute die Spiele, aber keine Hardware mehr. Damit wird die Hardware für
    > 3rd Party Publisher noch uninteressanter.
    >
    > Da kann sich Nintendo dann direkt vom Hardware-Geschäft verabschieden.

    Die Frage an der Stelle ist, ob Nintendo wirklich eine Hardware-Sparte benötigt? Die Wii war toll, einfach weil da was völlig neues kam. Wo sonst konnte man Bowling spielen als ob man in ner Halle steht? Die Wii U dagegen war einfach nutzlos. Die bietet nichts was andere Plattformen nicht auch bieten und das tolle Tablet bietet nen Mehrwert der gegen Null tendiert. Bei mir liegt das Ding mit leerem Akku neben der Konsole weil ich mit dem Classic Controler zocke.

    Die DS ist klasse, aber bietet ausser vernünftigen Bedienelementen auch keinen großen Mehrwert gegenüber einem Smartphone.

    Wenn Nintendo mal mehr Exclusiv-Titel für ihre Hardware bringen würde, die dann ggf. auch mal die Stärken der Hardware ausspielt sähe das anders aus. Aber Monster Hunter 4 wird nicht für Wii U kommen, und wenn dann vermutlich nicht außerhalb Japans (CAPCOM!). Aber wenn ich gerade mal auf Amazon die Top-Titel der WiiU Games durchgehe finde ich da nichts was mich reizt, außer den wenigen WiiU Exclusives wie Zelda oder Mario. Wenn Nintendo jetzt also wirklich ihre Sachen auf auf anderen Plattformen raushaut können die ihre Hardwaresparte einstampfen.

    Ob das dem Unternehmen gut tut ist ne andere Frage, aber ob ich Mario jetzt mit nem X-Box, PS oder Nintendo Controller spiele ist mir dermaßen egal ^^

  9. Re: Logik?

    Autor: Realist_X 04.08.14 - 16:01

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Spiele, die präzise Steuerung erfordern sind da in der Tat Grütze.

    Nur wenn man kein Gamepad hat, was am Smartphone läuft :)

  10. Re: Logik?

    Autor: nille02 04.08.14 - 16:26

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gizeh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Spiele, die präzise Steuerung erfordern sind da in der Tat Grütze.
    >
    > Nur wenn man kein Gamepad hat, was am Smartphone läuft :)

    Das klingt für jeden auch sinnvoll, am Handy ein Gamepad zu nutzen. Es ist nicht gerade Sexy, wenn das Handy erst noch aufgebaut werden muss.

  11. Re: Bitte nicht …

    Autor: QDOS 04.08.14 - 17:04

    TheAerouge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo sonst konnte man Bowling spielen als ob man in ner Halle steht?
    Damals nirgends, heute zB bei der Kinect besser, da man keine sinnlose Fernbedienung halten muss…

    > aber ob ich Mario jetzt mit nem X-Box, PS oder Nintendo Controller spiele ist mir dermaßen egal ^^
    Solange es nicht das gruselige Xbox 360 Dpad ist^^

  12. Re: Bitte nicht …

    Autor: IrgendeinNutzer 04.08.14 - 18:35

    0xLeon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollen sie von mir aus gerne anfangen, für den PC zu entwickeln. Ein
    > Pokemon-MMORPG z. B., das ist etwas, was ich mir schon seit jahren wünsche.
    > Wenn das gut umgesetzt würde, ohne Free2Play und Pay2Win, dann könnte man
    > da auch gut Geld machen. Auch, wenn irgendwelche dahergelaufenen Analysten
    > immer wieder das Ende des PC herraufbeschwören.

    +1, wäre sehr klasse, doch unglücklicherweise ist es bestimmt so das sie wieder denken es könnte sich für dort finanziell nicht sonderlich lohnen. Und wenn sie Smartphone Spiele im Stiele von Sega Free to Play machen... da würde man dann sehen das sie tief gefallen sind.

  13. Re: Bitte nicht …

    Autor: textless 04.08.14 - 18:36

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheAerouge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo sonst konnte man Bowling spielen als ob man in ner Halle steht?
    > Damals nirgends, heute zB bei der Kinect besser, da man keine sinnlose
    > Fernbedienung halten muss…
    >
    > > aber ob ich Mario jetzt mit nem X-Box, PS oder Nintendo Controller spiele
    > ist mir dermaßen egal ^^
    > Solange es nicht das gruselige Xbox 360 Dpad ist^^


    Hab' Bowling auf beiden Konsolen, Xbox und Wii, gespielt, und finde es auf der Wii mit der Wiimote besser. Die Steuerung geht besser "von der Hand".

  14. Re: Logik?

    Autor: Little_Green_Bot 04.08.14 - 19:01

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt für jeden auch sinnvoll, am Handy ein Gamepad zu nutzen. Es ist
    > nicht gerade Sexy, wenn das Handy erst noch aufgebaut werden muss.

    Wenn man sieht, welchen Wert Nintendo auf hochwertige Steuergeräte legt, dann könnte das beim Nintendo-Chef wirklich ein Argument gegen Smartphones und Tablets sein. Laut FCC-Gerüchten kommt bald das Google Gamepad für Android. Das könnte die Gesinnung ändern.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KRÜSS GmbH, Hamburg
  2. Trianel GmbH, Aachen
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50