Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Switch beschert Mario…

Nintendo: Switch beschert Mario, Zelda und Co. hohe Gewinne

Nintendo hat seinen Umsatz im letzten Halbjahr um 175 Prozent erhöht. Die Konsole Switch ist dabei ein großer Faktor. Fast fünf Millionen Konsolen haben die Japaner verkauft. Die Anzahl der verkauften Spiele pro Konsole stieg noch einmal weiter an - danke Mario!

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Preis noch zu hoch (Seiten: 1 2 ) 31

    Dwalinn | 30.10.17 15:42 01.11.17 21:27

  2. Lieber mal den 3ds canceln 7

    ubuntu_user | 30.10.17 23:50 01.11.17 15:21

  3. Ich warte noch etwas 4

    Der schwarze Ritter | 30.10.17 18:52 01.11.17 10:39

  4. Maximal 300 Euro für die Konsole inklusive einem guten Spiel und ich bin dabei 1

    elknipso | 01.11.17 10:18 01.11.17 10:18

  5. Switch: Mario, Zelda und Co. bescheren Nintendo hohe Gewinne 3

    ahoihoi | 30.10.17 15:18 30.10.17 16:04

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Bundeskartellamt, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48