1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia-Chef Elop: "Nokia ist wie…

Dann macht die "Erfolgreichen" ersteinmal nach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann macht die "Erfolgreichen" ersteinmal nach

    Autor: DerTürke 09.02.11 - 09:32

    Dann macht die "Erfolgreichen" doch ersteinmal nach: Setzt auf Android, lasst das Symbiantan Team Forschung betreiben (- was ist Usability etc., wie verändert sich der Markt, aktuellste Forschung mal anschauen, Umfragen machen, was weiß ich, um dem Trend auf die Spur zu kommen), designt eure Handys nahe der Konkurrenz mit ein wenig Nokiastyle.

    Erforderlich ist es umzudenken und nicht rumzuheulen.

  2. Re: Dann macht die "Erfolgreichen" ersteinmal nach

    Autor: Endi 09.02.11 - 09:52

    Ich sehe das anders. Die Erfolgreichen Nachzumachen bringt auf Dauer keinen Erfolg weil Sie immer einen Schritt voraus sind.

    Perfekt wäre es etwas Neues auf dem Markt zu bringen was noch niemand hat... Natürlich ist es nicht einfach aber z.B. ein Handy/Smartphone mit einer Basic die einen das Betriebssystem auswählen lässt... sozusagen ein Allround Handy wo der Benutzer entscheidet ob man Windows Mobile, WebOS, Android oder IOS hernimmt.
    Das wäre z.B. mal etwas Neues :) Aber wahrscheinlich versteift sich Nokia ehh auf das eigene "neue" Betriebssystem... :DDD

  3. Re: Dann macht die "Erfolgreichen" ersteinmal nach

    Autor: Crass Spektakel 09.02.11 - 09:59

    Endi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sozusagen ein
    > Allround Handy wo der Benutzer entscheidet ob man Windows Mobile, WebOS,
    > Android oder IOS hernimmt.

    Das gibts doch schon. Viele Modelle von HTC, Motorola usw. kommen als technisch identische aber leicht umbenannte Geräte mit anderem OS raus.

    Ich habe sogar schon ein iPwn unter Android und ein HTC unter MacOx gesehen.

  4. Re: Dann macht die "Erfolgreichen" ersteinmal nach

    Autor: Endi 09.02.11 - 10:07

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sozusagen ein
    > > Allround Handy wo der Benutzer entscheidet ob man Windows Mobile, WebOS,
    > > Android oder IOS hernimmt.
    >
    > Das gibts doch schon. Viele Modelle von HTC, Motorola usw. kommen als
    > technisch identische aber leicht umbenannte Geräte mit anderem OS raus.
    >
    > Ich habe sogar schon ein iPwn unter Android und ein HTC unter MacOx
    > gesehen.


    Richtig stimmt... das meine ich aber nicht... Ich schrieb das der Benutzer das gleich am Start entscheiden kann. Das der Kunde ohne groß Installieren zu müssen sich einfach am Start für eines der Systeme entscheiden kann und dieses dann startet(natürlich nur einmal entscheiden nicht bei jedem Neustart)
    Derzeit sieht es so aus das ein HTC zwar Android, winphone und MacOx läuft... Aber man sich das Betriebssystem selbst Loaden und Installieren müsse...

  5. Re: Dann macht die "Erfolgreichen" ersteinmal nach

    Autor: DerTürke 09.02.11 - 22:13

    Nachmachen wäre wie gesagt auch nur eine erstmalige Lösung, um überhaupt sich wieder einzukriegen von dem Schock. Daher auch der Gedanke, dass man beispielsweise das Symbian-Team, das erst letztens von der EU einen Kredit(?; Unterstützendes in irgendeiner Form) bekommen hat, in die Forschung zu schicken anfangs ohne Kapital daraus zu schlagen, also ohne ein konkretes Produkt realisieren zu wollen. Nur so kann noch Symbian, wenn überhaupt, in der Zukunft neben Android und Ios (geschweige denn WebOS) wieder Fuß fassen.

  6. Re: Dann macht die "Erfolgreichen" ersteinmal nach

    Autor: JimmyV 10.02.11 - 10:00

    Endi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe das anders. Die Erfolgreichen Nachzumachen bringt auf Dauer keinen
    > Erfolg weil Sie immer einen Schritt voraus sind.
    >
    > Perfekt wäre es etwas Neues auf dem Markt zu bringen was noch niemand
    > hat... Natürlich ist es nicht einfach aber z.B. ein Handy/Smartphone mit
    > einer Basic die einen das Betriebssystem auswählen lässt... sozusagen ein
    > Allround Handy wo der Benutzer entscheidet ob man Windows Mobile, WebOS,
    > Android oder IOS hernimmt.
    > Das wäre z.B. mal etwas Neues :) Aber wahrscheinlich versteift sich Nokia
    > ehh auf das eigene "neue" Betriebssystem... :DDD


    Kein Mensch braucht einen Dual- oder Triple-Boot.
    Sowas wollen nur einige wenige Technikfreaks.

    Das ist doch schon wieder genau der Punkt, an dem jahrelang viele Hersteller gescheitert sind - sie denken technisch, aber nicht benutzerfreundlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Team GmbH, Paderborn
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,99€
  2. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...
  3. 99,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Unerwartete Beschleunigung: Tesla weist Vorwürfe als "völlig falsch" zurück
    Unerwartete Beschleunigung
    Tesla weist Vorwürfe als "völlig falsch" zurück

    Haben Fahrzeuge von Tesla in mehr als 100 Situationen unerwartet beschleunigt? Der US-Elektroautohersteller sieht dafür keine Belege und vermutet einen finanziellen Grund für die Vorwürfe.

  2. Adva: Bayerischer 5G-Ausrüster bringt mehrere GBit/s in den Zug
    Adva
    Bayerischer 5G-Ausrüster bringt mehrere GBit/s in den Zug

    Die Versorgung mit Mobilfunk und Wi-Fi in der Bahn ist weiter nicht gelöst. Bei einem EU-Projekt wurden jetzt mehrere GBit/s in den Zug übertragen.

  3. Rockstar Games: Diskussionen über Millionenförderung für GTA 6
    Rockstar Games
    Diskussionen über Millionenförderung für GTA 6

    Britische Steuerzahler haben für das nächste Grand Theft Auto vermutlich schon viel Geld ausgegeben: rund 44 Millionen Euro. Das Entwicklerstudio Rockstar Games sagt, dass so über 1.000 Entwickler beschäftigt werden können.


  1. 13:12

  2. 12:52

  3. 12:36

  4. 12:20

  5. 12:04

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:13