1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia: Das N8 wird unser bestes…

Alle Handy-Hersteller machen einen Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle Handy-Hersteller machen einen Fehler

    Autor: magic23 22.07.10 - 15:12

    Da wird sich auf Smartphones konzentriert bis der Arzt kommt, aber eine nicht eben kleine Zahl an Handynutzern wird komplett außer Acht gelassen, nämlich jene, die "einfach nur telefonieren wollen".

    Ich meine, ich bin selbst Fan von Smartphones, besitze auch eines, aber wie oft bekomme ich von "Normalos" zu hören, dass sie den ganzen Quatsch weder wollen noch brauchen. Denen gehts um das Telefonieren und sonst nichts. Die wollen auch nicht unbedingt Kameras in den Handys. Wir haben beispielsweise auch ein paar Mitarbeiter, die öfter zu Großkunden in die Produktion müssen und deswegen keine Kamera wollen, da sonst das Handy beim Pförtner abgegeben werden muss.

    Ich gehe mal soweit und behaupte, dass dies in Zahlen insgesamt eine weitaus höhere Clientel sein dürfte, als die ganzen Smartphone-Fans. Aber genau dieser Markt wird kaum noch bedient. Featuritis bis der Arzt kommt und darunter leidende Akku-Leistung. Ich denke, wenn gerade Nokia sich in diesem Bereich wieder mehr einbringen würde, dann könnten sie dem ganzen Smartphone-Hype ziemlich gelassen gegenüber stehen. Stattdessen versuchen sie aber ums Verrecken ihre Geräte in diese Richtung zu bekommen.

    Naja, nur (m)eine Meinung, mag sein, dass ich damit falsch liege..

  2. Re: Alle Handy-Hersteller machen einen Fehler

    Autor: Schlaumeier 22.07.10 - 15:17

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wird sich auf Smartphones konzentriert bis der Arzt kommt, aber eine
    > nicht eben kleine Zahl an Handynutzern wird komplett außer Acht gelassen,
    > nämlich jene, die "einfach nur telefonieren wollen".

    Keineswegs. Im Gegenteil, Nokia hat zehn Jahre lang fast nur diese Zielgruppe bedient und leidet jetzt darunter. Smartphones stehen im Fokus, weil die Nachrichten sich nur um solche Handys drehen und die Hersteller ihre Kommunikation darauf fokussieren.
    Ganz einfach, weil man damit im Gegensatz zu 30€-Handys noch richtig Gewinn macht.

  3. Re: Alle Handy-Hersteller machen einen Fehler

    Autor: HauWeg 22.07.10 - 15:18

    Der Punkt ist dass derlei einfache "Dumpphones" keine hohen Margen erlauben, dies wird im Artikel auch erwähnt.

  4. Re: Alle Handy-Hersteller machen einen Fehler

    Autor: magic23 22.07.10 - 15:24

    Zugegeben, habe den Artikel nicht komplett gelesen.. Shame on me..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. vitasystems GmbH, Mannheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Amstetten (Österreich)
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Stuttgart, Zwickau, Nürnberg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Ennepetal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (u.a. Winkelschleifer GWS 7-125 für 35,99€, Akku Kreissäge GKS 18V-57 für 115,99€ )
  3. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  4. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
      FTTH
      Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

      Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

    2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
      Workstation-Grafikkarte
      AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

      Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

    3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
      Modehändler
      Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

      Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


    1. 18:54

    2. 18:52

    3. 18:23

    4. 18:21

    5. 16:54

    6. 16:17

    7. 16:02

    8. 15:38