1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia: Das N8 wird unser bestes…

nokia rafft es nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nokia rafft es nicht

    Autor: ubuntu_user 22.07.10 - 15:57

    apple ist nicht vorn weil es das bessere Betriebssystem oder die bessere Hardware hat.
    womit macht apple werbung? mit apps teilweise.
    was macht nokia?
    - maemo QT/gtk gefrickel
    - symbian 2, n8 mit symbian 3 bereits veraltet, symbian 4 bereits angekündigt.

    man hat mit dem n900 ein gerät im portfolio was iphone, android mehr als gleichwertig ist. einzig die größe/breite ist nicht so angenehm. aber das war ja beim nokia 5800 ähmnlich und man hat da das x6 nachgeschoben...

    zum ovistore (auf symbian) kann ich nichts sagen, wirkt aber für mich wie eine zusammengefrickelte homepage die man etwas ans handy angepasst hat.
    unter maemo hat man nen richtigen paketmanager ...
    dann noch diese dämliche aktion mit intel, die die gesamte entwicklung von meego lähmt...
    statt jetzt einfach mal ein tablet mit maemo anzubieten, apps dafür entwickeln, usw tut man gar nichts. bzw das alt wie bisher, symbian weiterfrickeln.

    man stelle sich vor:
    - n900 in dünn
    - n900 in günstiger ohne tastatur
    - n900 in e73 bauform mit touchscreen -> palm treo 680 like....
    - tablet a n810 in etwas größer
    - dazu nen paar tausend apps auf qt basis ...
    - betriebssystem dass man immer updatet und einheitlich hält...
    - dazu nokias know how im hardwarebereich, vermarktungs, distributionsfähigkeit

    dann sähen apple&co extrem alt aus

  2. stattdessen ...

    Autor: ubuntu_user 22.07.10 - 16:03

    - kündigt man alle 2 monate ne neue strategie an
    - macht mit dem n900 ein gutes smartphone, verzichtet aber auf werbung, apps, usw... (kein ovistore)
    - kooperiert mit intel :-\ (weil man ja nur seit ewigkeiten auf arm setzt)
    - verzichtet auf tablets während man mit dem n810 ja quasi einer der ersten war, im tablet/mobile nichthandys

  3. Re: stattdessen ...

    Autor: blubber0815 22.07.10 - 17:15

    Die Kooperation mit Intel trägt doch unter anderem dazu bei, den App-Notstand zu beseitigen (zumindest ein Versuch). Denn wenn Apps sowohl auf den Tablets mit Intel-Proz als auch auf den Phones mit Arm laufen haben beide was davon...

    Nichts desto trotz hat Nokia es einfach verpasst Meamo von Anbeginn an zu pushen...sie hatten JAHRE vor Apple und co ein funktionierendes System, aber es einfach nicht geschafft es zu perfektionieren...stattdessen bauen sie jetzt nochmal alles um (Wechsel GTK -> Qt).

  4. Re: stattdessen ...

    Autor: piddy 22.07.10 - 17:21

    Ja, warum hockt ein ARM mit 667Hz drauf, anstatt mit 1Ghz? Dann würde es nicht so ruckeln...

  5. Re: stattdessen ...

    Autor: ubuntu_user 22.07.10 - 17:50

    quatsch
    dadurch dass es 2 appstores gibt, gibt es nicht mehr anwendungen.
    siehe symbian <-> appstore

    was bringt nokia die allianz?
    wo hat intel partner/hersteller für ihr system?

    im endeffekt wird das darauf hinauslaufen dass die meisten tablets von nokia hergestellt wird und intel mitverdient

  6. Re: stattdessen ...

    Autor: blubber0815 22.07.10 - 20:20

    Da beide das selbe Toolkit verwenden (Qt) laufen die einmal programmierten Apps sowohl auf MeeGo-Tablet, als auch auf MeeGo-Phone...sprich der Entwickler hat ein größeres Publikum mit seiner einmal geschriebenen App. Das macht die Plattform insgesamt attraktiver und wirkt dem App-Mangel (hoffentlich) entgegen.

    Übrigens laufen die Apps zukünftig auch unter Symbian, was für ein noch größeres Publikum sorgt!

    In der Theorie meiner Meinung nach kein schlechter Plan...mal abwarten was die Praxis zeigt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitsubishi Electric Europe B.V., Ratingen
  2. Sparda-Bank Augsburg eG, Augsburg
  3. über duerenhoff GmbH, Plauen
  4. über Hays AG, Hessen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 PS4 24,99€, Need for Speed Heat PS4 44,97€, Star Wars Jedi: Fallen...
  2. 57,99€
  3. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried