1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia: Wir verkaufen wieder mehr…

Gilt das E75 auch als Smartphone?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.01.10 - 13:35

    Werd mir nämlich als nächstes wohl eins holen.

    Erfahrungen damit?

  2. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: nok_user 28.01.10 - 13:45

    ich habs im vergleich zum e72 probiert, die tastatur des 75 wirkt "minderwertiger", die folientasten rutschen teilweise als ganzes (nur klein wenig, dennoch), auch der druckpunkt ist nicht so gut wie beim 72er.

    dafür auch um eine kleinigkeit günstiger ;)

  3. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Someone 28.01.10 - 13:56

    Das E71 ist fast genauso gut wie das E72, aber wesentlich günstiger.

    Und ja, alle hier genannten Modelle sind Smartphones.

  4. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.01.10 - 13:56

    Das E72 hab ich mir auch angeguckt, aber um mehr als einen Dreizeiler zu tippen, sind mir diese blackberrygroßen Tasten zu mickrig.

  5. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Someone 28.01.10 - 13:56

    Da hatte aber einer noch kein E71/E72 in der Hand ;)

  6. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.01.10 - 14:01

    Zugegebermaßen nicht, nein.

    Aber ein Blackberry mit eben solchen Tasten. Und das fand ich nicht gut. Wie hat Nokia das besser gelöst? Ich bin ja nichtmal abgeneigt, mal eins zu probieren. Aber nach meinem letzten Ausrutscher mit einem Touchscreenhandy von Samsung will ich diesmal eins haben, das mich nicht in einem halben Jahr wieder wegen irgendwelcher Macken ankotzt.

  7. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.01.10 - 14:02

    Von der Features her super, nicht wirklich ein markanter Unterschied zum E75 aber ich kann mir das mit den Tasten absolut nicht vorstellen.

  8. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Someone 28.01.10 - 14:05

    Die Tasten sind nicht flach, sondern haben einen Buckel wodurch sie sich gut drücken lassen. Wenn man natürlich sehr überdurchschnittlich große Hände hat, wäre das ein Problem, aber am Besten selber testen, irgendwo in der Nähe gibt es bestimmt ein Geschäft, das Mobiltelefone von Nokia verkauft.

  9. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.01.10 - 14:10

    Die von dir genannten Buckel haben die BB Bold-Tasten auch. Nützt mir nix. Dabei hab ich nichtmal solche Klodeckelpfoten :-(

    Na mal schauen, ich werd's mir mal ganz genau angucken, sind immerhin fast 100 € Differenz.

  10. Noch ne Frage

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.01.10 - 14:14

    Das E71 hat laut Nokia-Webseite Navi-Software drauf, laut O2 nicht. Was stimmt denn nun?

  11. Re: Noch ne Frage

    Autor: nok_user 28.01.10 - 14:41

    schau dir mal die golem news von donnerstag letzte woche an.

    navi nokia gratis irgendwas in die richtung

    die nokia navigation ist für 5-6 handys gratis runterzuladen, weitere folgen demnächst.

  12. Re: Noch ne Frage

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.01.10 - 15:28

    Stimmt, hatte ich vergessen. Am besten ich frag mal im O2-Shop, wo ich mir das Teil auch kaufen will.

  13. Re: Noch ne Frage

    Autor: nok_user 28.01.10 - 15:53

    mir fällt grad ein, vom "alten" gibts sogar eine navi ausgabe, in schwarz mit ladekabel und saugnapf

  14. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Neutronium 28.01.10 - 16:21

    Ja, das E75 ist definitiv ein Smartphone. Es ist nur kein Touchphone, aber wer mag schon schmierige Displays mit Fingerabdrücken.

    Ich hab das E71 (Hauptunterschied zum E72 ist, dass letzteres eine bessere CPU und ein bißchen mehr Speicher hat) und das E75.

    Beide sind typische Symbian S60-Vertreter. Das E71 (und damit auch das E72) hat gegenüber dem E75 den Vorteil des wesentlich größeren Akkus und der etwas besser Volltastatur, was die Trennung der Tasten angeht. Das Tastenlayout ist beim E75 angenehmer. Die Displays sind bei E71 und E75 gleich groß - der Unterschied ist hierbei nur die Einbauorientierung.
    Beide machen optisch einen guten Eindruck, haben aber leider keine entspiegelten Displays, was gerade bei reichlich Sonne sehr störend ist. Das E75 kann sowohl über Micro-USB als auch über ein Nokia-Ladegerät (kleiner Stecker) geladen werden. Das E71 nur über das Nokia-Ladegerät. Dank Micro-SDHC-Unterstützung hat man bei beiden ordentlich Platz für Kartenmaterial, MP3s, Videos, Fotos oder was auch immer man draufpacken möchte.
    Sowohl E71 als auch E75 haben eine QuickOffice-Vollversion dabei, die nach den letzten Updates sogar MS-Office-2007-Dokumente (Word, Excel, Powerpoint) bearbeiten kann. PDF-Dateien kann man sich auch anzeigen lassen.
    Der integrierte Webbrowser bei beiden basiert auf Webkit und kann in eingeschränktem Maße auch Flash darstellen. Die Email-Unterstützung ist bei beiden Geräten super.
    WLan nach 802.11g ist ebenfalls bei beiden Geräten dabei.
    Die Haupt-Kamera beim E75 neigt zum Verreißen beim Auslösen, weil der Auslöseknopf zu nahe am Slider liegt. Das Problem hat man bei E71/E72 mangels Slider nicht. Dafür findet man den Ziffernblock beim E75 ohne hinzusehen. Das ist bei E71/E72 schon schwieriger.
    Das E75 hat übrigens auch Lagesensoren. (gut für manche Spiele, aber auch als Schrittzähler ganz praktisch)
    Äußerst praktisch ist auch die Kombination aus E75 und der Software Joikuspot (leider nur als Demo mitgeliefert). Damit kann man Laptops/PCs per WLan ins Internet schicken, ohne eine Kabelverbindung zum Handy oder Zusatzsoftware auf dem Laptop/PC zu haben.

    E71/E72 haben beim Akku einen großen Vorteil gegenüber dem E75, da dieser bei letzterem bauartbedingt doch etwas kleiner ausfällt. Das E71 erinnert jedenfalls von der reinen Standbyzeit schon fast an das legendäre 6310i.

    Nett beim E75 ist der 3,5mm-Anschluss für Kopfhörer/Headsets. Das mitgelieferte Headset klingt zwar nicht schlecht, aber es gibt ja doch noch bessere auf dem Markt.

    Die Navi-Software Nokia/Ovi Maps 2.0 ist auf dem E75 vorinstalliert, die 3.0 gibt es kostenlos von Nokia. Google Maps funktioniert auch bestens. Für Youtube gibt es eine Applikation, die auf beiden Geräten läuft. Videos im (iPod-typischen) MP4-Format (bei DRM-verseuchten m4v-Files dürfte es eher nicht klappen) können auch alle beide abspielen.

    Beide Geräte können auch Radiosender empfangen. Sowohl UKW über das als Antenne mißbrauchte Headset oder übers Internet (Flatrate ist dann aber Pflicht!).

  15. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.01.10 - 16:30

    Danke für diesen detailierten Bericht, das erleichtert mir die Entscheidung ein wenig in Richtung E71, aber nur, wenn dafür dann auch die Maps verfügbar sind. Ansonsten wohl eher das E72, weil man beim recherchieren über die Tastatur und die Verarbeitung des E75 irgendwie nur schlechtes hört.

  16. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Neutronium 28.01.10 - 18:34

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Danke für diesen detailierten Bericht, das erleichtert mir die Entscheidung
    > ein wenig in Richtung E71, aber nur, wenn dafür dann auch die Maps
    > verfügbar sind. Ansonsten wohl eher das E72, weil man beim recherchieren
    > über die Tastatur und die Verarbeitung des E75 irgendwie nur schlechtes
    > hört.
    Über die Verarbeitung des E75 kann ich nicht klagen. Der Slider könnte sicherlich noch etwas straffer sein, wie er es z.B. beim 6110navi war, doch grundsätzlich ist das Gerät recht solide gebaut.
    Abstürze hatte ich bislang nur durch Software von Drittanbietern in einem sehr frühem Entwicklungsstadium. Sofern man zuviele Applikationen gleichzeitig geöffnet hat, kann es ansonsten höchstens mal vorkommen, dass eine davon aus Speichermangel geschlossen wird. Aber das kann einem auch bei einem normalen PC mal passieren.

    Die Tastatur ist nicht unbedingt schlecht, sondern nur gewöhnungsbedürftig. Ein Zehntelmillimeter mehr Bauhöhe für ein paar Erhebungen/Vertiefungen der Tastatur genutzt hätte da einiges gebracht - da ist das E71 echt im Vorteil.

    Auch die Zifferntastatur hat ein wenig Profilmangel, so dass Grobmotoriker evt. Probleme haben, nur eine Taste zu erwischen.
    Allerdings ist sie trotzdem noch besser als die Tastatur vieler Billighandys. Wirklich blöde ist eigentlich nur, dass sich rund ums Steuerkreuz so viele Funktionstasten tummeln. Da rutscht man schnell mal ab, was gerade bei Spielen nervig sein kann. Positiv ist an der Stelle natürlich, dass man über das Menü eine Liste aller gerade laufenden Programme bekommt, um schnell wieder dahin zurückzukommen, wo man herkam, bevor man aus Versehen die Kontaktliste, den Kalender oder den Posteingang aufgerufen hat.
    Dafür muss man auf der anderen Seite nicht unter einem scharfkantigen Steuerknüppel im Style des E50 leiden.

    Ein nettes Feature von E71 und E75 sind übrigens die mitgelieferten Programme Advanced Communcation Manager (E75) bzw. Advanced Call Manager (E71) - damit kann man eingehende Anrufer nach bestimmten Kriterien ausfiltern lassen, so dass z.B. nur noch bestimmte Rufnummern durchkommen.

  17. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: a eon 28.01.10 - 20:25

    Anmerkung zu "Jaikuspot".

    Also Tethering (was du denk ich meinst) geht doch einfach über BT bei Nokia ohne Zusatzsoftware (jedenfalls unter OS X, ka von Windows in der Richtung).

    Oder bietet dir Wlan da einen Vorteil? Sehe jetzt mal keinen.

  18. Re: Gilt das E75 auch als Smartphone?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.01.10 - 20:35

    Naja wenn das Teil als WLAN-Router funktioniert (so hab ICH es verstanden) können mehrere Clients angebunden werden. Per Bluetooth nur einer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40