1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › North: Alphabet soll Smartglasses…

Kommerziell ein Flop, aber technisch?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: skyynet 28.06.20 - 16:21

    Als damals Google Glass in homöopathischen Dosen an erste Tester kam, wollte es jeder mal testen. Die Focals 2.0 sollen laut bisherigen Berichten dem, was Google vorhatte sehr gut entsprechen. Bisher hat der Preis abgeschreckt und auch der noch suboptimale Formfaktor in Verbindung mit persönlichem Anpassen der Brille an den Träger. All dies soll die neue Version verbessern. Mit Google als Eigner und einer Massenproduktion sollte ein Preis von ¤500 möglich sein. Da könnten genügend Leute bereit sein zu zahlen. Somit wäre der Kauf für Google nachvollziehbar. Für 2021/22 wird mit einer AR/VR Brille von Apple gerechnet. Auch in diesem Punkt ist es nur logisch, wenn Google etwas Adäquates anbieten kann, sofern die neue Produktkategorie auf großes Interesse stößt.

  2. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: IchBIN 28.06.20 - 18:34

    Einerseits zwar toll, andererseits, wenn die Brille dann wirklich zum kompletten AR-Frontend wird, bedeutet das, dass alles, was all diese Brillen "sehen" (bzw. die darin verbauten Kameras) bei Google auf den Servern landet, und dort ausgewertet wird. Also inkl. biometrischer Gesichtserkennung.

    Das wäre eine komplett neue totale totalitäre Überwachungshölle, wo sich niemand mehr seiner Anonymität im öffentlichen Raum sicher sein könnte. Damit auch keine Freiheit mehr, sondern volle Kontrolle.

    Die Mächtigen der Welt werden es lieben, "ihre" Schäfchen derart präzise zu kontrollieren. Für jeden normalen Menschen würde es zum absoluten Albtraum.

  3. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: DieterMieter 28.06.20 - 19:18

    IchBIN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einerseits zwar toll, andererseits, wenn die Brille dann wirklich zum
    > kompletten AR-Frontend wird, bedeutet das, dass alles, was all diese
    > Brillen "sehen" (bzw. die darin verbauten Kameras) bei Google auf den
    > Servern landet, und dort ausgewertet wird. Also inkl. biometrischer
    > Gesichtserkennung.
    >
    > Das wäre eine komplett neue totale totalitäre Überwachungshölle, wo sich
    > niemand mehr seiner Anonymität im öffentlichen Raum sicher sein könnte.
    > Damit auch keine Freiheit mehr, sondern volle Kontrolle.
    >
    > Die Mächtigen der Welt werden es lieben, "ihre" Schäfchen derart präzise zu
    > kontrollieren. Für jeden normalen Menschen würde es zum absoluten Albtraum.


    Gibts sowas wie den Trollfisch, nur für Aluhüte?
    Woher willst du wissen wann und was die Brillen aufzeichnen?
    Woher willst du wissen, wo die Brillen welche Daten verarbeiten?
    Woher willst du wissen, dass der Zugang dazu an irgendwen freigegeben wird, der dich kontrollieren will?

  4. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: IchBIN 28.06.20 - 19:32

    DieterMieter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts sowas wie den Trollfisch, nur für Aluhüte?
    Mich hat schonmal jemand so genannt, dann kam 2013 der Snowden und hat alles bewiesen, was ich als Befürchtung geäußert habe.

    > Woher willst du wissen wann und was die Brillen aufzeichnen?
    Ich würde mal davon ausgehen, potentiell zeichnen die alles auf (bzw. schicken es an den Großen Bruder in der Cloud, sprich dann Google).

    > Woher willst du wissen, wo die Brillen welche Daten verarbeiten?
    Die Datenverarbeitung der Brille standalone dürfte nicht viel ausmachen, aber die aufgezeichneten Bilder in der Cloud des Großen Bruders sind halt freigegeben für jegliche Verarbeitungen, die denkbar sind.

    > Woher willst du wissen, dass der Zugang dazu an irgendwen freigegeben wird,
    > der dich kontrollieren will?
    Naja, kontrollieren ist ja erst der zweite Schritt. Im ersten geht es, ein möglichst präzises Profil jeder Persönlichkeit zu modellieren, so dass dann entsprechende Kontrolle des Verhaltens möglich ist. Und dann wird das halt an den Meistbietenden verkauft, siehe Cambridge Analytica, ohne die es fraglich ist, ob wir heute einen Brexit oder einen Potus Trump hätten...

  5. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: Hyde Mr 28.06.20 - 19:49

    Der Beitrag trollt und sollte nicht beachtet werden.
    Sätze wie “ Woher willst du wissen…” sind in diesem Kontext fast so gut wie die wirklich dumme Behauptung das der Klimawandel ja nicht bewiesen sei. Es zielt darauf ab weiter, wie bisher weiter zu machen und jegliche Veränderung zu meiden.
    Sowas ist fieses trollen.

  6. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: DX12forWin311 28.06.20 - 20:17

    Alles, was Geld bringt wird gemacht. Auswertung von Blickrichtung und Verweilzeiten kann man verkaufen. Das wird Google sicher machen, wenn es darf und vielleicht sogar, wenn nicht und es muss erst wieder ein Leak geben.

  7. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: Tpdene 28.06.20 - 23:06

    Ja gut, mit meinem Handy kann ich auch unbemerkt aufzeichnen im öffentlichen Raum.

  8. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: narfomat 29.06.20 - 01:23

    >Ja gut, mit meinem Handy kann ich auch unbemerkt aufzeichnen im öffentlichen Raum.

    aber du hast beim schreiben des satzes bemerkt, das es nicht das gleiche ist, oder? :)

  9. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: isaccdr 29.06.20 - 06:41

    IchBIN schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mal davon ausgehen, potentiell zeichnen die alles auf (bzw.
    > schicken es an den Großen Bruder in der Cloud, sprich dann Google).

    Und technisch soll das wie genau gehen?

    Das würde dann 5G Stream bei unbegrenzten Mobilfunkdatenvolumen, oder mehrstündigen lokale Speicherkapazitäten von Videomaterial, die dann hochgeladen werden bei WLAN Verbindung, voraussetzen.

  10. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: IchBIN 29.06.20 - 09:02

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde dann 5G Stream bei unbegrenzten Mobilfunkdatenvolumen, oder
    > mehrstündigen lokale Speicherkapazitäten von Videomaterial, die dann
    > hochgeladen werden bei WLAN Verbindung, voraussetzen.

    So gesehen beschützen uns die extrem eingeschränkten Mobilfunktarife hierzulande vor derartig dystopischen Zuständen. Ist halt nicht überall auf der Welt so.

  11. Re: Kommerziell ein Flop, aber technisch?

    Autor: kayozz 29.06.20 - 10:18

    skyynet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als damals Google Glass in homöopathischen Dosen an erste Tester kam,
    > wollte es jeder mal testen. Die Focals 2.0 sollen laut bisherigen Berichten
    > dem, was Google vorhatte sehr gut entsprechen.

    Ich habe damals schon bei Glass gedacht, dass solche Brillen durchaus eine Daseinsberechtigung haben, aber Glass scheitert, vor allem aufgrund der Kamera (fehlende Akzeptanz der Umgebung) und der schlechten Akkulaufzeit. Hinzu kam das zu moderne Aussehen.

    Das scheint die Focals ja alles gelößt zu haben. Wenn jetzt noch der Preis stimmt und der Joystick abgeschafft wird, ein interessantes Produkt.

    Das ganze steht und fällt natürlich mit dem Angebot an sinnvollen Apps, hier fallen mir viele nützliche Sachen ein, aber so lange das kein Massenprodukt ist, wird vieles vermutlich nie umgesetzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  4. CCV GmbH, Au i.d. Hallertau, Moers

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 46,74€
  2. (-44%) 27,99€
  3. 46,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de