1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novell lehnt Übernahmeangebot ab

Ich hoffe nur...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe nur...

    Autor: liquidsky 21.03.10 - 12:42

    ...das darunter nicht die ganzen open source Projekte leiden wie openSUSE, KDE, dem Kernel selber etc.

    Aber ich denke da hilft zzt. einfach nur abwarten und Tee trinken.

  2. Re: Ich hoffe nur...

    Autor: sleipnir 21.03.10 - 12:47

    Ich denke, solange die Mitarbeiter ihren Job behalten ist ihnen relativ egal, welche CI sie auf ihrem Briefpapier haben...

    Schlimm wird das ganze wenn nach der möglichen Übernahme wieder zu entlassungen kommt, weil die kommerzgeilen börsenbonzen wieder glauben das sei die einzige möglichkeit produktiv zu wirtschaften....

  3. Re: Ich hoffe nur...

    Autor: Lars154 21.03.10 - 13:22

    liquidsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...das darunter nicht die ganzen open source Projekte leiden wie openSUSE

    Die leiden bereits jetzt schon durch etliche Entlassungen

    > KDE

    Shit happens

    > dem Kernel selber etc.


    Da tragen andere Unternehmen wichtigere Rollen, dass kann alles kompensiert werden. Zumal die Kernel Entwickler sicher woanders unterkommen würden.

  4. Typisch deutsch ...

    Autor: Coffee 21.03.10 - 13:54

    Weil ihm der Verlauf der Debatte nicht in den Kram passt, ruft ein Forumsteilnehmer (Gast99) in typisch deutscher Denunziantenmanier die Obrigkeit in Person eines Moderators zuhilfe, der dann seinerseits diensteifrig einen ganzen Thread ungelesen plattmacht. Toll! ... aber nix Neues, denn der Free Speech Gedanke hatte im Land der Dichter und Denker noch nie viele Anhänger.

  5. Re: Typisch deutsch ...

    Autor: sleipnir sein neuntes bein 21.03.10 - 14:38

    Ich kann nen Teil zurückholen :-)

    Wohlhabender Manager schrieb:
    > Schlimm wird das ganze wenn nach der möglichen Übernahme wieder zu entlassungen kommt, weil die kommerzgeilen börsenbonzen wieder glauben das sei die einzige möglichkeit produktiv zu wirtschaften....

    Du hast es nicht verstanden. Könnt ihr vielleicht einfach mal die Fresse halten, wenn erwachsene Menschen um Kapitalmärkte diskutieren wollen? Danke.

    Darauf iche:
    Au Meister! Das war glatt nicht nur der Schuss ins Seiten-aus, der ging glatt weg über das Stadion hinaus - pass mal auf, folgendes: wenn sich Menschen mit Gehirn im Kopf über die Unsinnigkeit von Deinen sog. "Kapitalmärkten" unterhalten, dann sollten Deine sog. "Erwachsenen" (wahrscheinlich meinste damit irgendwelche MBA's oder noch BWL'er) einfach mal die Fresse halten - diese sind nämlich der Grund für diverse Firmenpleiten, Stilllegungen von Innovationen und hoher Staatsverschuldung (welche im Übrigen auch nur theoretischer Natur ist), weil diese nur mit und von Geld reden, welches nichtmal vorhanden ist, aber angeblich "generiert" werden kann!
    So eine Quirlkacke!

  6. Re: Typisch deutsch ...

    Autor: Dr. Erich Eisenbart 21.03.10 - 16:00

    Coffee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diensteifrig einen ganzen Thread ungelesen plattmacht. Toll! ... aber nix
    > Neues, denn der Free Speech Gedanke hatte im Land der Dichter und Denker
    > noch nie viele Anhänger.

    Auf deiner *eigenen* Seite kannst du dich diesem Gedanken widmen bist du ohnmächtig wirst.
    Als Gast in einem Forum ist das Hausrecht zu beachten.

    In meinem Vorgarten darf auch niemand auf eine Orangenkiste steigen, um eine Rede an das Volk zu halten.

  7. Re: Typisch deutsch ...

    Autor: Coffee 21.03.10 - 16:30

    > Als Gast in einem Forum ist das Hausrecht zu beachten.

    Ich hatte von Free Speech, also grundgesetzlich garantierter freier Meinungsäusserung gesprochen. Ich bezweifle stark, dass selbstgemachtes Hausrecht eines privaten Unternehmens Grundgesetzartikel ausser Kraft setzen kann. Bislang hat's nur niemand darauf ankommen lassen herauszufinden, ob die heutige Generation von Verfassungsrichtern das noch genauso sieht, wie die sog. Väter des Grundgesetzes. Ich frage mich aber, warum du solche Misstände so eifrig verteidigst?

    > In meinem Vorgarten darf auch niemand auf eine Orangenkiste
    > steigen, um eine Rede an das Volk zu halten.

    Warum nicht? Weil's dein Vorgarten ist?

  8. Re: Typisch deutsch ...

    Autor: Der braune Lurch 21.03.10 - 17:09

    Ist aber genau so.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  9. Re: Ich hoffe nur...

    Autor: fgjhtfh 22.03.10 - 10:54

    liquidsky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe nur das darunter nicht die ganzen open source Projekte leiden wie openSUSE,
    > KDE, dem Kernel selber etc.
    >
    > Aber ich denke da hilft zzt. einfach nur abwarten und Tee trinken.

    Das habe ich auch als erstes gedacht. Furchte für Open Suse sieht es im Falle einer Übernahme finster aus, anderseits gibt es vieleicht auch einfach zuviele enduser-Desktop-Distributionen.

    Beim Kernel hoffe ich einfach mal, das Lars154 recht hat, und die Entwickler ihren Job dann eben in anderen Firmen weiter machen können. Allerdings hat Novell früher den Mitarbeitern, die an OpenSource Projekten gearbeitet haben, eine gewisse Menge an Zeit zugestanden, sich um eigene Projekte zu kümmern, das wird es sicher nicht in jeder Firma geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de