Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nutzer in Deutschland: 28 Prozent…

Was macht man so lange bei Facebook?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was macht man so lange bei Facebook?

    Autor: MeinSenf 30.10.11 - 17:55

    Einloggen, bescheuerte Meldungen durchscrollen, ausloggen. Insgesamt täglich vielleicht 5 Minuten. Maximal.

  2. Leider eine ganze Menge,

    Autor: tilmank 30.10.11 - 18:13

    weil das durchschnittliche Nutzer nicht eine Software/einen Dienst pro Zweck* nutzen will, das wäre ihm und ihr zu kompliziert.
    *[Mailclient/Chatclient/Bildhoster/Forum/Linkaustausch/Nachrichtenseite/Spielchen/etc.]

    Für die Sicherheit der Nutzergeräte ist das sogar zu begrüßen, da die Betreiber zentral auf Probleme reagieren (könn[t]en), wo sonst ein weiterer infizierter PC oder ein weiteres ferngesteuertes Smartphone entstünde. Wenn einen der Datenschutz nicht interessiert, liegt also sogar eine Win-Win-Situation vor.

    Ich selbst halte nichts davon, nutze solche Netzwerke aber dennoch (unter falschem Namen und ohne biometriefähiges Foto), weil in meiner Generation die Handynummern überspitzt ausgedrückt monatlich gewechselt und private Mails i.d.R. nicht gelesen +beantwortet werden.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  3. wahrscheinlich...

    Autor: jack-jack-jack 30.10.11 - 18:35

    als Frau komische Browserspiele spielen,
    die man vor 10 Jahren auf dem PC spielen konnte

  4. Re: Was macht man so lange bei Facebook?

    Autor: iu3h45iuh456 30.10.11 - 20:43

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einloggen, bescheuerte Meldungen durchscrollen, ausloggen. Insgesamt
    > täglich vielleicht 5 Minuten. Maximal.

    Was da so lange gemacht wird? Angestrengt gesucht. Wenn man die 10-50 Facebooker die man wirklich einigermaßen kennt schon als Facebook-Freunde hat, wirds spitzfindiger. Dann muss man sich an Klassenkameraden aus der Mittelstufe erinnern, an Kumpels mit denen man vor 10 Jahren mal zu tun hatte und an Leut die man einmal beruflich getroffen hat :-)

  5. Re: Was macht man so lange bei Facebook?

    Autor: Keridalspidialose 30.10.11 - 23:57

    Schnattern. Nehme ich mal an.

    ___________________________________________________________

  6. Re: Was macht man so lange bei Facebook?

    Autor: der kleine boss 31.10.11 - 06:50

    Schonmal cityville, farmville, blablubville gespielt?
    Von der Onlinezeit her gibts frauen die da länger dauer on sind als so mancher wow-suchti, aber wenn man wow spielt ist man ja assozial, bei cityville is das gaaanz was anderes.

  7. Facebook ist unübersichtlichste Seite

    Autor: Realist_X 31.10.11 - 08:12

    So verschachtelt und versteckt die ganzen Settings bei Facebook sind, ist es kein Wunder, das dabei viel Zeit drauf geht. Meine zumindest ich als ex-fb-user ;)

  8. Groesste empfundene Ironie an der ganzen Sache ...

    Autor: Anonymer Nutzer 31.10.11 - 08:44

    Mit der (inzwischen Ex-)Freundin am telefonieren ...

    Ich: "Und, was machst du gerade so?
    Sie: "Auf Facebook meine 'Freunde' beobachten und (Wasauchimmer-)Ville spielen."
    Sie: "Hey, komm doch endlich auch mal bei FB online das wir hier schreiben koennen."
    Ich: "Aeh Schatz, wir SPRECHEN gerade zusammen"

    ... no further comment ...

  9. Re: Groesste empfundene Ironie an der ganzen Sache ...

    Autor: zoerrvivor 02.11.11 - 08:34

    einloggen,
    news lesen,
    sinnlos rumklicken,
    sinnlos rumklicken,
    freunde zulabern,
    alte bekannte finden,
    rumklicken,
    sinnlos rumscrollen,
    profil bearbeiten,
    status aktualisieren ( gehe kacken ^^)
    abmelden (mach ich eigentlich eh nie)

    Es ist traurig eine Ausnahme zu sein. Noch trauriger ist es allerdings, keine zu sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  3. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. (-67%) 3,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45