Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O'Reilly: E-Books werden gedruckte…

Bei Fachbüchern wahrscheinlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Fachbüchern wahrscheinlich

    Autor: Nyx 25.01.10 - 21:13

    Ich denke diese Beschleunigung ist mehr auf dem Fachbüchermarkt zu beobachten, weil man da gezielter, über das Glossar hinaus, suchen kann, dazu lesen die Oreilly Bücher Leute dann direkt am PC.
    Bei der Belletristik wird es wohl länger dauern, weil wer kauft ein teures Lesegerät wenn die digitalen Bücher nicht merklich billiger sind?

  2. Zeitungen nicht vergessen Re: Bei Fachbüchern wahrscheinlich

    Autor: Fachbüchern 25.01.10 - 22:02

    Die Welt kostet als PDF-App-Abo für 30 Tage 4-5 Euro. Keine Automatische Vertragsverlängerung. Vermutlich wegen Apple und nicht wegen Springer.

    Die Welt als Print-Abo sind 30 Euro im Monat.
    Macht 12*30=360 Euro im Jahr. Transport stellt allerdings nur einen Teil des Preises dar. Die Mischung aus Werbung+Kundenpreise
    Da wäre ein EReader schnell refinanziert.

    Da keiner mit 5 Knebel-Readern herumläuft, müssen Reader im Vergleich zu Handies un-branded sein. Trotzdem würde es für Zeitungen rentieren, wenn die Preise sinken. Auch könnte man Mallocrca-Rentner oder Auslands-Deutsche mit Abos versorgen.
    ct kostet 84 Euro. Da klappt das nicht. Die würde aber natürlich aufspringen und ein E-Abo für viel billiger anbieten (müssen).

    Auch Vereinszeitschriften wie ADAC-Magazin würden sofort aufspringen. Dann Aldi-prospekte und Kataloge.

  3. Re: Bei Fachbüchern wahrscheinlich

    Autor: Ritter von NI 26.01.10 - 07:59

    Vielleicht lohnt es sich bei Zeitungen, wenn sie wirklich so günstig sind. Aber bei Büchern ist mir das noch nicht aufgefallen. Das gedruckte Buch kostet zb 50€, das eBook bestenfalls 45€.

    Da kauf mich mir lieber das Buch. Das hab ich für die Ewigkeit

  4. Re: Bei Fachbüchern wahrscheinlich

    Autor: ePrint 26.01.10 - 15:43

    Ritter von NI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht lohnt es sich bei Zeitungen, wenn sie wirklich so günstig sind.
    > Aber bei Büchern ist mir das noch nicht aufgefallen. Das gedruckte Buch
    > kostet zb 50€, das eBook bestenfalls 45€.
    >
    > Da kauf mich mir lieber das Buch. Das hab ich für die Ewigkeit


    Du kannst Dir das eBook doch ausdrucken - so oft Du möchtest! (DRM-freies eBook vorausgesetzt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. Hectronic GmbH, Bonndorf
  4. Publicis Pixelpark Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02