Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O'Reilly: E-Books werden gedruckte…

Realität wird O'Reilly bald überholen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Realität wird O'Reilly bald überholen

    Autor: Pwned 25.01.10 - 22:03

    Und wieder so ein Glaskugel-Prophet o_O

    Wie war das nochmal?

    "I think there is a world market for maybe five computers."
    --Thomas Watson, chairman of IBM, 1943.

    "There is no reason anyone would want a computer in their
    home."
    --Ken Olson, president, chairman and founder of Digital
    Equipment Corp., 1977

    "Computers in the future may weight no more than 15 tons."
    --"Popular Mechanics," forecasting the relentless march
    of science, 1949.


    "Everything that can be invented has been invented."
    --Charles H. Duell, Commissioner, U.S. Office of Patents,
    1899.

    "This `telephone' has too many shortcomings to be seriously
    considered as a means of communication. The device is
    inherently of no value to us."
    -- Western Union internal memo, 1876.

    "The wireless music box has no imaginable commercial value.
    Who would pay for a message sent to nobody in particular?"
    --David Sarnoff's associates in response to his urgings for
    investment in the radio in the 1920s.

    Who the hell wants to hear actors talk?"
    --Harry M. Warner, Warner Brothers, 1927.

    "We don't like their sound, and guitar music is on the way
    out."
    --Decca Recording Co. rejecting the Beatles, 1962.

    "Heavier-than-air flying machines are impossible."
    --Lord Kelvin, president, Royal Society, 1895.


    "Stocks have reached what looks like a permanently high
    plateau."
    --Irving Fisher, Professor of Economics, Yale University,
    1929.

  2. Re: Realität wird O'Reilly bald überholen

    Autor: Realität 25.01.10 - 22:59

    Oreilly will das neue fördern.

    Deine Zitate sind Leute, die das neue ablehnten.

    Mit den Patenten hat er aber fast Recht.
    Das meiste ist nicht patent-würdig.

    Und billige EReader werden deutliche Markt-Veränderungen bringen. So wie Waschmaschinen und PKW.

  3. Re: Realität wird O'Reilly bald überholen

    Autor: Pwned 25.01.10 - 23:29

    Nun ja, ich bin mir nicht ganz sicher, ob die von mir zitierten Herrschaften die Zukunft madig reden wollten (wussten es aber besser), oder ob sie es mangels Horizont / Vorstellungskraft der damaligen Zeit tatsächlich ernst meinten....

    > Und billige EReader werden deutliche Markt-Veränderungen bringen. So wie Waschmaschinen und PKW.

    Ja, unter einer Bedingung: KEIN DRM! Ansonsten werde ich niemals umsteigen. Und hoffentlich Millionen weiterer "Kunden" auch nicht.
    Zudem will ich Backupmöglichkeiten auf SD-Card / Stick oder PC. Raucht der Reader ab, ist nichts weg. Bei einer Lizenz, die mit dem Reader verdongelt ist, unmöglich --> Boykott. Und es darf nichts von "außerhalb" löschbar sein (Amazon Löschle mit den Orwell-Büchern).

  4. Re: Realität wird O'Reilly bald überholen

    Autor: Ritter von NI 26.01.10 - 07:51

    Pwned schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, unter einer Bedingung: KEIN DRM! Ansonsten werde ich niemals umsteigen.
    > Und hoffentlich Millionen weiterer "Kunden" auch nicht.
    > Zudem will ich Backupmöglichkeiten auf SD-Card / Stick oder PC. Raucht der
    > Reader ab, ist nichts weg. Bei einer Lizenz, die mit dem Reader verdongelt
    > ist, unmöglich --> Boykott. Und es darf nichts von "außerhalb" löschbar
    > sein (Amazon Löschle mit den Orwell-Büchern).


    Full ACK. Ein Buch hat man, Punkt aus Ende. Das kannst du lesen wie du willst, wo du willst und wie oft du willst. Und so lange das Haus nicht abbrennt kannst du es in 50 Jahren auch noch lesen.

    Ich lese gerade wieder meine alten Bücher, die ich zum Teil vor 20 Jahren gekauft hab. Bezweifle, dass man ein eBook von heute in 20 Jahren noch lesen kann

  5. Re: Realität wird O'Reilly bald überholen

    Autor: eigenen Benutzernamen 26.01.10 - 13:00

    Wenn ich gekauft habe, will ich, das Diebe die Daten nicht runterkopieren können. So schlau sind MP3-Player aber nicht.
    Wäre aber kein Problem.

    Dann wird der Reader gestohlen, meine MP3s oder Bücher landen aber nicht in P2P-Börsen und alles was man machen kann, wäre den CryptoKey des Readers zu resetten. Doof das man ohne id-dokument aus der Garantiekarte oder Anmeldung wo man seine Email hinterlegt hat, keinen neuen Kryptokey vom Hersteller oder deren Nachfolgern (Ministerium für EBücherverwaltung, Grundbuchamt für Virtuelle Güter) bekommt.

    Aber sowas interessiert Raubkopierer im Forum ja nicht.
    Und über die Definition von virtuellem Besitz kümmern sich die Lobby-Leute der Alt-Verlage natürlich auch nicht.
    Oder das Sony zwar Geld für die Übertragen von gemeinfreien Gütern nehmen darf. Das diese bücher aber dann vom Lehrer in der Schulklasse kostenlos ohne DRM-Sperren verteilt werden dürfen, weil sie ja schliesslich gemeinfrei sind.

    Oder das man alle Geräte auch mit Linux befüllen können darf.
    Oder das man seine Itunes-Songs auch unter Linux downloaden können darf. Und seine IReader-Bücher, Zeitschriften, Zeitungen,... . Und das ITunes ein backupsystem hat, was bei Ausfall oder Insolvenz oder Attac aufs Apple-Center vollautomatisch alle Deutschen mit ihrem iEigentum (Igentum SCNR) versorgt.
    Sowas wie ein Grundbuch für virtuelles Eigentum wäre nett. Darüber würde man auch weiterverkauf regeln.

    Alles Konzepte die hier gar keinen interessieren.
    Und das EReader erlauben, Abzockfrei vom Autor direkt an die Kunden zu verkaufen, interessiert hier auch fast niemanden.
    Fast alle hörige Lobbyisten. Germanisten die korrektur-lesen können, gibts im 10erpack mit Dr.Titel an der Taxi-Bucht.
    "Was sagt der Handwerker zum Doktor: Zum Bahnhof, aber schnell bitte."

  6. Re: Realität wird O'Reilly bald überholen

    Autor: vorwärtsimmer 26.01.10 - 15:38

    Ritter von NI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lese gerade wieder meine alten Bücher, die ich zum Teil vor 20 Jahren
    > gekauft hab. Bezweifle, dass man ein eBook von heute in 20 Jahren noch
    > lesen kann

    Willkommen im 21. Jahrhundert, Catweazle!

  7. Re: Realität wird O'Reilly bald überholen

    Autor: rückwärtsnimmer 26.01.10 - 15:39

    Pwned schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieder so ein Glaskugel-Prophet o_O

    Und wieder so ein Ungläubiger O_o

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Silicon Software GmbH, Mannheim
  2. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00