Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 Free: Telefónica hebt LTE-Sperre…

Der richtige Weg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der richtige Weg

    Autor: FiX49 03.04.19 - 17:44

    3G Netz abbauen und die Frequenzen für LTE nutzen.
    Nur sollte man hin und wieder nicht nur LTE auf 800 MHZ sonder auch mal auf 1800 oder den frei gewordenen UMTS Frequenzen nutzen. Vor allem an Orten wo die Telekom zusätzlich zu LTE auf 1800 MHz nutzt finde ich bei o2 und auch bei Vodafone oft nur LTE auf 800 MHz. Denn kommen jetzt noch die ganzen Free Tarife ins 800er LTE, wird das Netz noch voller als jetzt schon!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.19 17:46 durch FiX49.

  2. Re: Der richtige Weg

    Autor: torrbox 03.04.19 - 19:07

    Es ist Strategie von O2, die Kunden lieber mit niedrigerer Bandbreite und dafür günstiger mit mehr Volumen zu versorgen. Ein erfrischender Unterschied zu den Konkurrenten, bei denen man seine Minivolumen für 20¤ mit 500 mbit/s in Sekunden verbraten kann.

    O2 hat richtig erkannt, dass nicht jeder Pilz im Wald LTE braucht (wo 3G ausreicht, wurde nicht ausgebaut) und dass es den Kunden primär darum geht, eine verlässliche Internetverbindung ohne Drosselung zu haben. Ich bekomme an meinem Lieblingsort nur 4 mbit/s über LTE, aber das ist halt ausreichend und sehr günstig.

  3. Re: Der richtige Weg

    Autor: mike_kaily 03.04.19 - 22:27

    So gut wie jeder Funkmast, der von Telefonica aktuell mit LTE aufgerüstet oder neu gebaut wird bekommt LTE 800 und LTE1800. An Orten mit viel Datenverkehr kommt noch LTE 2600 dazu.

  4. Re: Der richtige Weg

    Autor: TrollNo1 04.04.19 - 09:23

    Es geht ja gar nicht um die Geschwindigkeit, das LTE Netz ist an sich schon deutlich besser als UMTS. So kommt ein kleiner O2 Free Vertrag für mich wieder in Betrachtung. 1MBit reicht mir wahrscheinlich dicke. Wenn man jetzt noch auswählen könnte, wann das Datenvolumen angerechnet wird und wann die Basis mit 1MBit verwendet wird, dann könnte ich die großen Sachen schnell laden und irgendwelche Webseiten mit 1 MBit

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,90€
  2. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  3. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30