1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2: Telefónica Deutschland soll…

Die Investitionszyklen sind mörderisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Investitionszyklen sind mörderisch

    Autor: wire-less 09.03.18 - 21:41

    die haben ja noch nicht mal ordentlich LTE ausgebaut. Dann kommt jetzt bald 5G um die Ecke. Dazu müsste man die Anzahl der Sites verdoppeln bis vervierfachen und natürlich irre viel Equipment tauschen. Dann noch etwas Geld für Frequenzen ausgeben.

    Und das Ergebnis dann über Aldi verramschen.

  2. Re: Die Investitionszyklen sind mörderisch

    Autor: bplhkp 09.03.18 - 23:12

    Die Innovationszyklen sind für den mörderisch, der nur Gewinne abgreifen will ohne zu investieren. Es ist gut, wenn Telefonica vor die Hunde geht und Platz macht für jemanden der bereit ist für seine Kunden nach vorne zu gehen.

  3. Re: Die Investitionszyklen sind mörderisch

    Autor: wire-less 10.03.18 - 15:04

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Innovationszyklen sind für den mörderisch, der nur Gewinne abgreifen
    > will ohne zu investieren. Es ist gut, wenn Telefonica vor die Hunde geht
    > und Platz macht für jemanden der bereit ist für seine Kunden nach vorne zu
    > gehen.

    Mal gucken ob sich wer findet. In DE ist es nicht leicht. Die Frequenzen sind extrem teuer und die Bevölkerung geht wegen jeder Basisstation auf die Barrikaden.

  4. Re: Die Investitionszyklen sind mörderisch

    Autor: nmSteven 11.03.18 - 13:16

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die Bevölkerung geht wegen jeder Basisstation auf die
    > Barrikaden.

    Würde ich auch machen... schonmal unter einer Basisstaion gewohnt? Da hast du kein Netz, das wäre für mich nicht mehr wohnenswert. Hätte man unter der Basisstation perfektes Netz dann würden dem bestimmt mehr Leute zustimmen.

  5. Re: Die Investitionszyklen sind mörderisch

    Autor: x2k 11.03.18 - 17:17

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Innovationszyklen sind für den mörderisch, der nur Gewinne abgreifen
    > will ohne zu investieren. Es ist gut, wenn Telefonica vor die Hunde geht
    > und Platz macht für jemanden der bereit ist für seine Kunden nach vorne zu
    > gehen.


    Ich frage mich ob es möglich ist einen Genossenschafts basierten netzbetreiber zu gründen. Ich würde da mitmachen.

  6. Re: Die Investitionszyklen sind mörderisch

    Autor: wire-less 11.03.18 - 17:23

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bplhkp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Innovationszyklen sind für den mörderisch, der nur Gewinne abgreifen
    > > will ohne zu investieren. Es ist gut, wenn Telefonica vor die Hunde geht
    > > und Platz macht für jemanden der bereit ist für seine Kunden nach vorne
    > zu
    > > gehen.
    >
    > Ich frage mich ob es möglich ist einen Genossenschafts basierten
    > netzbetreiber zu gründen. Ich würde da mitmachen.

    Der Finanzbedarf ist irre. Da brauchste >1Mio Mitgenossen die sich 5 Stellig beteiligen. Völlig unmöglich.

  7. Re: Die Investitionszyklen sind mörderisch

    Autor: gadthrawn 12.03.18 - 08:17

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bplhkp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Innovationszyklen sind für den mörderisch, der nur Gewinne abgreifen
    > > will ohne zu investieren. Es ist gut, wenn Telefonica vor die Hunde geht
    > > und Platz macht für jemanden der bereit ist für seine Kunden nach vorne
    > zu
    > > gehen.
    >
    > Mal gucken ob sich wer findet. In DE ist es nicht leicht. Die Frequenzen
    > sind extrem teuer und die Bevölkerung geht wegen jeder Basisstation auf die
    > Barrikaden.

    Nachdem es nur noch drei gibt, sind die Preise bei den Frequenzversteigerugnen gefallen.

  8. Re: Die Investitionszyklen sind mörderisch

    Autor: wire-less 12.03.18 - 08:43

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bplhkp schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Innovationszyklen sind für den mörderisch, der nur Gewinne
    > abgreifen
    > > > will ohne zu investieren. Es ist gut, wenn Telefonica vor die Hunde
    > geht
    > > > und Platz macht für jemanden der bereit ist für seine Kunden nach
    > vorne
    > > zu
    > > > gehen.
    > >
    > > Mal gucken ob sich wer findet. In DE ist es nicht leicht. Die Frequenzen
    > > sind extrem teuer und die Bevölkerung geht wegen jeder Basisstation auf
    > die
    > > Barrikaden.
    >
    > Nachdem es nur noch drei gibt, sind die Preise bei den
    > Frequenzversteigerugnen gefallen.

    Trotzdem so hoch das das eine immense Hürde ist das da jemand in den Markt eintritt. Die Zuteilungen sind ja immer befristet so es für einen Neueinsteiger schwer kalkulierbar ist was an Folgekosten kommt. Ratespiele im Businessplan erwecken kein Vertrauen bei den Banken.
    Durch die Bundesweite Versteigerung kann auch keiner "reinwachsen". Wenn z.B. ein österreichischer Anbieter einsteigen will kann er nicht einfach mal erst Bayern dazu nehmen er muss immer für komplett DE bieten.

  9. Re: Die Investitionszyklen sind mörderisch

    Autor: gadthrawn 13.03.18 - 12:32

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wire-less schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > bplhkp schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Die Innovationszyklen sind für den mörderisch, der nur Gewinne
    > > abgreifen
    > > > > will ohne zu investieren. Es ist gut, wenn Telefonica vor die Hunde
    > > geht
    > > > > und Platz macht für jemanden der bereit ist für seine Kunden nach
    > > vorne
    > > > zu
    > > > > gehen.
    > > >
    > > > Mal gucken ob sich wer findet. In DE ist es nicht leicht. Die
    > Frequenzen
    > > > sind extrem teuer und die Bevölkerung geht wegen jeder Basisstation
    > auf
    > > die
    > > > Barrikaden.
    > >
    > > Nachdem es nur noch drei gibt, sind die Preise bei den
    > > Frequenzversteigerugnen gefallen.
    >
    > Trotzdem so hoch das das eine immense Hürde ist das da jemand in den Markt
    > eintritt. Die Zuteilungen sind ja immer befristet so es für einen
    > Neueinsteiger schwer kalkulierbar ist was an Folgekosten kommt. Ratespiele
    > im Businessplan erwecken kein Vertrauen bei den Banken.
    > Durch die Bundesweite Versteigerung kann auch keiner "reinwachsen". Wenn
    > z.B. ein österreichischer Anbieter einsteigen will kann er nicht einfach
    > mal erst Bayern dazu nehmen er muss immer für komplett DE bieten.

    Die Investitionshöhen -sind gar nicht mal so hoch.
    Von den 60 Mrd für Frequenzen der letzten 20 Jahre sind über 83% einer einzigen UMTS Auktion geschuldet bei der es alle Anbieter übertrieben haben, 2 es seitdem nicht mehr gibt und die übrigen gesagt hatten: Wir wollen Geld vom Staat zurück, sonst verzögert sich der Ausbau. Und da ging es um 6 Frequenzbänder und 6 Unternehmen...

    10 Mrd waren also die anderen UMTS Auktionen, LTE, 5G, 2G ... also nicht so viel.

    Jetzt hast du noch 3 Unternehmen und deutlich mehr Frequenzbänder.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WAGO Kontakttechnik GmbH (nach Schweizer Recht) & Co. KG, Minden
  2. finanzen.de, Berlin
  3. Bijou Brigitte Modische Accessoires AG, Hamburg
  4. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-35%) 25,99€
  3. (-40%) 32,99€
  4. 3,58€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30