1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2: Telefónica Deutschland soll…

Ich verstehe das alles nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: Vögelchen 10.03.18 - 08:30

    Erst muss unbedingt E+ gekauft und kaputt gemacht werden...
    und nun, die Netzintegration ist noch nicht einmal fertig, hier und da entstanden auch in den letzten Wochen noch Funklöcher, wo vorher keine waren, muss man das alles dringend wieder los werden, weil praktisch Pleite und nur verlustbringend?

    Hätte man das nicht alles vorher wissen können?
    Wie kann man bei der im internationalen Vergleich extrem schlechten Netzabdeckung trotz hoher Bevölkerungsdichte und den sehr hohen Preisen noch Verluste machen?

  2. Re: Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: wobbe.sf 10.03.18 - 10:43

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst muss unbedingt E+ gekauft und kaputt gemacht werden...
    Warum kaputt gemacht? In den meisten Gebieten ist die Zusammenführung problemlos und bereits vollständig abgelaufen.

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sehr hohen Preisen
    In Relation zu welchen anderen Preisen? Telekom und Vodafone kommen im Preisniveau nicht ansatzweise an die niedrigen Preise von O2 Direktkunden geschweige denn von O2 Discounterkunden heran, da kann man wohl kaum von hohen, sondern eher von niedrigen Preisen sprechen.

  3. Re: Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: treysis 10.03.18 - 10:55

    wobbe.sf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vögelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sehr hohen Preisen
    > In Relation zu welchen anderen Preisen? Telekom und Vodafone kommen im
    > Preisniveau nicht ansatzweise an die niedrigen Preise von O2 Direktkunden
    > geschweige denn von O2 Discounterkunden heran, da kann man wohl kaum von
    > hohen, sondern eher von niedrigen Preisen sprechen.

    Nein. Im Vergleich zum nahen Ausland.

  4. Re: Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: packfacker 10.03.18 - 11:09

    Der Vergleich von Preis und Leistung mit anderen Märkten ist aber nicht ganz fair, dadurch das die Frequenzvergabe hier in Deutschland vergleichsweise teuer ist und die Förderung von mobiler Infrastruktur auch nicht unbedingt den höchsten Stellenwert hat bei der Regierung. Dadurch landen diese Kosten halt beim Kunden. Wäre ja sonst auch unwirtschaftlich...

  5. Re: Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: Shred 10.03.18 - 13:41

    wobbe.sf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum kaputt gemacht? In den meisten Gebieten ist die Zusammenführung
    > problemlos und bereits vollständig abgelaufen.

    Dann lebe ich wohl in einem der anderen Gebiete. Die Zusammenführung lief hier monatelang alles andere als problemlos. Zeitweise war das Netz über Wochen stellenweise nicht einmal mehr für einfaches Messaging nutzbar. O2 konnte nichts zu der Dauer sagen, aber kassierte natürlich weiter den vollen Preis.

    Mittlerweile kehrt zwar etwas Ruhe ein, aber hier und da gibt es immer wieder einen Engpass oder kein LTE, wo gestern noch LTE war. So stabil und zuverlässig wie vor der Zusammenlegung ist das Netz noch lange nicht.

    > In Relation zu welchen anderen Preisen? Telekom und Vodafone kommen im
    > Preisniveau nicht ansatzweise an die niedrigen Preise von O2 Direktkunden
    > geschweige denn von O2 Discounterkunden heran, da kann man wohl kaum von
    > hohen, sondern eher von niedrigen Preisen sprechen.

    Das stimmt. Aber man bekommt auch nur eine Qualität, die dem Preis entspricht.

    In den letzten zwölf Monaten hatte ich so oft Situationen, in denen ich das Netz wirklich mal brauchte und O2 mich einfach im Stich ließ. Und das mitten in einer Großstadt. Die letzte Vertragsverlängerung bereue ich bitter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.18 13:53 durch Shred.

  6. Re: Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.03.18 - 01:11

    warum kommt denn wirtschaft in der telekommunikation nur noch mit fördergeldern aus? warum funktioniert sie nicht selbstständig?

  7. Re: Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: nmSteven 11.03.18 - 13:13

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum kommt denn wirtschaft in der telekommunikation nur noch mit
    > fördergeldern aus? warum funktioniert sie nicht selbstständig?


    Würde sie aber eben nicht zu den Preisen die für uns Verbraucher akzeptabel werden. Ich denke das sollte einleuchtend sein, wenn man im Artikel liest, dass die Infrastruktur Ausgaben von O2 mit einer Millarde als sehr gering bezeichnet werden.

    Was gibt denn die Telekom aus, die ja nun aktuell wirklich an jeder Straßenecke zu sehen sind? Und vor allen was müssten die ohne Förderung ausgeben und was würde dann der Kunde zahlen?

  8. Re: Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: wire-less 12.03.18 - 08:50

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum kommt denn wirtschaft in der telekommunikation nur noch mit
    > fördergeldern aus? warum funktioniert sie nicht selbstständig?

    Die Mobilfunker kommen ohne Förderung aus. Durch die Frequenzversteigerungen wird da Geld rausgenommen und in den Festnetzausbau oder damals bei UMTS zur Sanierung des Staatshaushaltes verwendet.
    Die Frage ist warum man der Telekom beim Vectoring Ausbau Förderung hinterhergeworfen hat. Die hat ja mit dem Geld Deutscher Festnetzkunden alles andere gemacht wie das in den Festnetzausbau zu reinvestieren. Da wurde Sommer und co. "Fettgefüttert" und die haben Monopoly in USA gespielt.

  9. Re: Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: Eule4 12.03.18 - 10:14

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ML82 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > warum kommt denn wirtschaft in der telekommunikation nur noch mit
    > > fördergeldern aus? warum funktioniert sie nicht selbstständig?
    >
    > Würde sie aber eben nicht zu den Preisen die für uns Verbraucher akzeptabel
    > werden. Ich denke das sollte einleuchtend sein, wenn man im Artikel liest,
    > dass die Infrastruktur Ausgaben von O2 mit einer Millarde als sehr gering
    > bezeichnet werden.
    >
    > Was gibt denn die Telekom aus, die ja nun aktuell wirklich an jeder
    > Straßenecke zu sehen sind? Und vor allen was müssten die ohne Förderung
    > ausgeben und was würde dann der Kunde zahlen?


    Die Telekom gibt alleine in diesem Jahr wieder über 5 Milliarden Euro für den Breitbandausbau aus!

  10. Re: Ich verstehe das alles nicht...

    Autor: gadthrawn 13.03.18 - 12:44

    packfacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich von Preis und Leistung mit anderen Märkten ist aber nicht
    > ganz fair, dadurch das die Frequenzvergabe hier in Deutschland
    > vergleichsweise teuer ist und die Förderung von mobiler Infrastruktur auch
    > nicht unbedingt den höchsten Stellenwert hat bei der Regierung. Dadurch
    > landen diese Kosten halt beim Kunden. Wäre ja sonst auch
    > unwirtschaftlich...

    Die Frequenzvergabe war ein einziges Mal teuer - alle anderen Frequenzversteigerungen eher günstig im Vergleich zu Frankreich, Schweiz, Österreich.

    Und das hochbieten hatte ja auch damals Viag Interkom gemacht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  3. Dataport, Hamburg
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 15,00€
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47