1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2: Telefónica Deutschland soll…

Mit Fusion absolut übernommen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: dancle 09.03.18 - 10:28

    Es klingt für mich als hätte sich O2 mit der E-PLUS Übernahme einfach absolut übernommen und die Kunden baden es bis heute aus. Ich frage es wie es sein kann das man trotz der Fusion von zwei Netzen immer noch weit abgeschlagen auf Platz 3 landen kann, normal müssten sie problemlos auf Platz 1 landen.

    Wenn man aber immer nur Master abbaut und zur Entstörung mehrere Wochen braucht, kann es mit dem Netz nicht besser werden.

    Hoffen wir auf einen guten Investor, Goodbye Telefonica, die Kunden (mich eingeschlossen) werden es dir danken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.18 10:29 durch dancle.

  2. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: surfacing 09.03.18 - 10:30

    Der neue Investor müsste dann erstmal richtig Kohle in die Infrastruktur buttern um auf das Niveau von Vodafone zu kommen, um auf das Niveau von der Telekom wird es noch mehr kosten. Auf der anderen Seiten, eine richtige Konkurrenz wäre doch aus Kundensicht was nettes.

  3. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: dancle 09.03.18 - 10:32

    Oder es wird gleich Vodafone oder die Telekom, die können sich das ja dann schenken, da ja deren Struktur schon steht.

    Naja, vermutlich wird das eher nicht passieren, sowas wird schon durch die Kartellwächter geblockt.

  4. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: BiGfReAk 09.03.18 - 10:39

    Den Eindruck habe ich auch.
    O2 und E-Plus waren zwar nicht der Hammer, aber die Netze waren durchaus nutzbar.
    Seit der Fusion ist das Netz eine Katastrophe.
    Wer auch immer O2 aufkauft, wird sehr viel Geld in die Hand nehmen müssen.

  5. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: Ispep 09.03.18 - 10:42

    Sehe ich anders. An meinem Standort hat die Fusion zu deutlichen Verbesserungen geführt. Und wenn man sieht, wie gut das LTE/VoLTE/wifi calling im Verbund funktioniert, wo es vorhanden ist, dann sollte man o2 nicht zu früh abschreiben.

    Auch die neuen Free Tarife sind super. Ich finde das Gemecker über o2 albern, denn insgesamt ist Deutschland hinsichtlich Mobilfunk hinter der dritten Welt. Auch die vermeintlichen Sieger Telekom und Vodafone haben nur grottige Netze und lächerliche, unzeitgemäße Tarife.

    Es ist ja toll, dass die Telekom bei Netztests gut abschneidet. Ist ja auch kein Wunder, wenn die Kunden bei den Microvolumina dauernd in der Drossel hängen. O2 bietet viel mehr Datenvolumen und dementsprechend ist auch mehr Last auf dem Mast.

    O2 ist bisher der Innovationsträger gewesen. Wir hätten heute noch keine Flats, wenn nur Telekom und Vodafone da wären.

  6. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: loak 09.03.18 - 11:07

    Außer dem letzten Punkt (Innovationen) ergibt keines deiner Argumente irgendeinen Sinn.
    War auch mal o2 Fanboy und dann musste ich zwangsmäßig (aufgrund der Arbeit) auf Congstar umsatteln. Seitdem weiß ich wie gut Surfen auf dem Smartphone funktionieren kann. Dafür zahle ich gerne ein paar Euro mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.18 11:15 durch loak.

  7. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: Shred 09.03.18 - 11:43

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer auch immer O2 aufkauft, wird sehr viel Geld in die Hand nehmen müssen.

    Das weiß wohl auch United internet. Sie könnten so echter Netzbetreiber mit eigenem Netz werden, aber haben schon abgewunken. Kein Interesse.

  8. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: Ispep 09.03.18 - 11:57

    loak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außer dem letzten Punkt (Innovationen) ergibt keines deiner Argumente
    > irgendeinen Sinn.

    Wenn einem das grundlegende Verständnis für die Thematik fehlt, dann kann so ein Eindruck entstehen.

    > War auch mal o2 Fanboy und dann musste ich zwangsmäßig (aufgrund der
    > Arbeit) auf Congstar umsatteln. Seitdem weiß ich wie gut Surfen auf dem
    > Smartphone funktionieren kann. Dafür zahle ich gerne ein paar Euro mehr.

    Soso, seit Jahr und Tag nicht mehr im betreffenden Netz und dazu noch in 3g unterwegs, das prädestiniert natürlich zur Beurteilung von LTE Netzausbauten der Konkurrenz. Kann man so stehen lassen.

  9. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: ternot 09.03.18 - 12:29

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die neuen Free Tarife sind super. Ich finde das Gemecker über o2
    > albern, denn insgesamt ist Deutschland hinsichtlich Mobilfunk hinter der
    > dritten Welt. Auch die vermeintlichen Sieger Telekom und Vodafone haben nur
    > grottige Netze und lächerliche, unzeitgemäße Tarife.

    Die Free Tarife sind Müll.

    Was will ich ohne LTE und mit 1MBit/s?

    Für das Geld des günstigsten Free Tarifs bekomm ich von einem Drittanbieter einen LTE Tarif mit einem vielfachen des Datenvolumens für weniger Geld. Wozu also mehr Geld für einen Tarif ausgeben, bei dem ich theoretisch unbegrenzt surfen kann, dafür aber nur schnarchlahm mit 1Mbit/s wenn ich für weniger längere Zeit erheblich schneller und energiesparender (LTE und so) surfen kann?

    Ansonsten soll O2 da hingehen wo der Pfeffer wächst. Beim letzten Vertrag wollten die Geld für einen Monat *NACH* Vertragsende, haben sogar versucht dies mit einem Inkasso durchzusetzen. Letztendlich durften sie dann nur meinen Anwalt bezahlen, haben also draufgezahlt...

  10. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: Icestorm 09.03.18 - 17:22

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BiGfReAk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer auch immer O2 aufkauft, wird sehr viel Geld in die Hand nehmen
    > müssen.
    >
    > Das weiß wohl auch United internet. Sie könnten so echter Netzbetreiber mit
    > eigenem Netz werden, aber haben schon abgewunken. Kein Interesse.

    United Internet? Wirklich?
    Mir grausts, wenn ich an den Laden denke!
    web.de war früher ein guter Mailprovider mit sehr guter Spamerkennung.
    Dann kam die Fusion, und gmx und web.de sind nurnoch Frontends. Mit einem Schlag gings bergab, und ich musste fortwährend bereits bekannte Spamadressen wieder markieren.
    Alles, nur kein UI!

  11. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: Bbtuxi2 09.03.18 - 19:43

    Ich finde die Free Tarife genial. Mit 1mbit kann man eigentlich alles machen was man möchte, Seiten laden schnell. Youtube und Netflix funktionieren, wenn auch in niedriger Auflösung.

    Am Urlaubsort ohne wlan einfach über Nacht ein paar GB am tablet bei netflix runterladen...

  12. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: ternot 09.03.18 - 21:28

    Bbtuxi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Free Tarife genial. Mit 1mbit kann man eigentlich alles
    > machen was man möchte, Seiten laden schnell. Youtube und Netflix
    > funktionieren, wenn auch in niedriger Auflösung.
    >
    > Am Urlaubsort ohne wlan einfach über Nacht ein paar GB am tablet bei
    > netflix runterladen...

    Und was nützt dir das mit 3G wenn du keinen Empfang hast?

  13. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: nmSteven 09.03.18 - 21:33

    Bbtuxi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Free Tarife genial. Mit 1mbit kann man eigentlich alles
    > machen was man möchte, Seiten laden schnell. Youtube und Netflix
    > funktionieren, wenn auch in niedriger Auflösung.
    >
    > Am Urlaubsort ohne wlan einfach über Nacht ein paar GB am tablet bei
    > netflix runterladen...

    Oder Vodafone mit Videos Pass und Telekom mit StreamON nutzen für ein paar Euro mehr und einfach dann das Netz nutzen wann man es braucht und nicht seine Nutzung auf das Netz anpassen müssen.

    Wo leben wir denn, dass ich mir Abends im Hotel Gedanken machen muss, welchen Film ich evtl. am nächsten Abend vor dem Schlafen schauen möchte?

  14. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: Handle 09.03.18 - 22:09

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie schlecht der Spamfilter bei GMX ist. Mein Vater hat dort noch seine E-Mail-Adresse und bekommt laufend Spam ins Postfach, wohingegen legitime E-Mails als Spam markiert werden und dann z. T. ungesehen verschwinden, weil er nicht so oft in den Spamordner guckt.
    Ich habe mir gerade einen eigenen E-Mail-Server mit mailcow aufgesetzt, um von GMail wegzukommen. GMail ist zwar gut, aber mir behagt der Gedanke nicht, dass jederzeit Schlapphüte in meine E-Mails gucken könnten, deshalb der Umstieg auf einen eigenen (verschlüsselten) Server.

  15. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: ImBackAlive 10.03.18 - 08:42

    dancle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, vermutlich wird das eher nicht passieren, sowas wird schon durch die
    > Kartellwächter geblockt.

    Wenn die Alternative "dicht machen" ist, könnte das Kartellamt dort nachgiebig werden - dann dürfte aber nicht die Telekom kaufen.

  16. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: ImBackAlive 10.03.18 - 08:45

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Vodafone mit Videos Pass und Telekom mit StreamON nutzen für ein paar
    > Euro mehr und einfach dann das Netz nutzen wann man es braucht und nicht
    > seine Nutzung auf das Netz anpassen müssen.

    Blöd, dass das
    a) nur in Deutschland geht
    b) bis Ende März wohl verschwinden wird - zumindest bei der Telekom. Vodafone kommt dann dran...

  17. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: short reader 10.03.18 - 08:59

    Telefonica muss aber auch sehr unter Druck stehen, wenn die Cash Cow Telefonica Germany abgestossen werden soll.

    Erinnert vlt jemand noch wie das damals mit British Telecom gelaufen war?
    Dumm?
    Nicht unbedingt, wenn man betrachtet was danach abging...

    Mal sehn wann Schluss sein wird mit billig “nachhause telefonieren“.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.18 09:05 durch short reader.

  18. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: Anonymer Nutzer 10.03.18 - 14:10

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich anders. An meinem Standort hat die Fusion zu deutlichen
    > Verbesserungen geführt. Und wenn man sieht, wie gut das LTE/VoLTE/wifi
    > calling im Verbund funktioniert, wo es vorhanden ist, dann sollte man o2
    > nicht zu früh abschreiben.
    >
    > Auch die neuen Free Tarife sind super. Ich finde das Gemecker über o2
    > albern, denn insgesamt ist Deutschland hinsichtlich Mobilfunk hinter der
    > dritten Welt. Auch die vermeintlichen Sieger Telekom und Vodafone haben nur
    > grottige Netze und lächerliche, unzeitgemäße Tarife.
    >
    > Es ist ja toll, dass die Telekom bei Netztests gut abschneidet. Ist ja auch
    > kein Wunder, wenn die Kunden bei den Microvolumina dauernd in der Drossel
    > hängen. O2 bietet viel mehr Datenvolumen und dementsprechend ist auch mehr
    > Last auf dem Mast.
    >
    > O2 ist bisher der Innovationsträger gewesen. Wir hätten heute noch keine
    > Flats, wenn nur Telekom und Vodafone da wären.

    Ist ja toll das du deinen Arbeitgeber verteidigst, aber für den überwiegenden Teil der Kunden ist das Netz echt richtig schlecht geworden seit der Fusion. Ich sitze hier mitten im Rhein-Main Gebiet. Laut Abdeckungskarte hab ich hier LTE. Abends hingegen hab ich oft nur EDGE und werde teilweise komplett aus dem Netz geworfen und das regelmäßig.

  19. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: Sandeeh 10.03.18 - 15:22

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja toll das du deinen Arbeitgeber verteidigst, aber für den
    > überwiegenden Teil der Kunden ist das Netz echt richtig schlecht geworden
    > seit der Fusion. Ich sitze hier mitten im Rhein-Main Gebiet. Laut
    > Abdeckungskarte hab ich hier LTE. Abends hingegen hab ich oft nur EDGE und
    > werde teilweise komplett aus dem Netz geworfen und das regelmäßig.

    Leider! Ich befinde mich auch im Großraum Frankfurt/M und war viele Jahre lang Netzclub-Nutzer (O2 Eigenmarke) - worked as designed. Dann habe ich mir den "Luxus" des 1GB-Winsim-3.99¤ Post-Paidtarifs gegönnt und war auch hiermit sehr zufrieden. Dann kam die Fusion mit e-Plus und man war gezwungen, Data-Roaming im Smartphone zu aktivieren. Da ich gelegentlich in Grenzregionen unterwegs bin ist das eine sehr unfreundliche Situation. Nach kurzer Zeit bemerkte ich am Flughafen Frankfurt (Arbeitsplatz), das über die WinSIM-Karte kaum bzw. nur noch sporadisch Daten hereinträufelten - wohlgemerkt in einer großen Metropole und einem großen Flughafen waren die Kapazitäten wohl für Reseller ausgeschöpft. Denn interessanterweise gab's mit der NetzClub-SIM keine Probleme. Vorerst. Irgendwann in Anfang 2017 hat's hier auch Netzclub erwischt und es flossen keine Daten mehr. Auch zu Hause (20km vom Flughfen entfernt) war's mit mobilem Internet praktisch vorbei.

    Mir hat's mit O2 gereicht, vom Arbeitgeber gab's dann einen Telekom-Telefon-5GB-Datenflat Vertrag (auch privat nutzbar) und ich habe WinSIM innerlich und real gekündigt.
    Mir waren die paar gesparten Euro den Ärger über die Nichtnutzbarkeit nicht Wert. Da kann O2 auch noch so mit billigen Tarifen um die ecke kommen, wenn deren praktische Nutzung mehr und mehr in Frage gestellt werden kann...

    Grüße, Sandeeh.

  20. Re: Mit Fusion absolut übernommen

    Autor: Reddead 12.03.18 - 01:06

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Alternative "dicht machen" ist, könnte das Kartellamt dort
    > nachgiebig werden - dann dürfte aber nicht die Telekom kaufen.

    Bei Mobilfunk ist die Telekom nicht unter Aufsicht aber wenn es nur noch 2 Anbieter gäbe, würde das Kartellamt einschreiten.

    Vielleicht kauft ja Aldi das Netz um ihr AldiTalk besser zu verkaufen, denn gefühlsmäßig alle Leute die ich kenne, die nicht bei der Telekom oder VF sind haben AldiTalk oder sind von einem anderen Discounter Anbieter zu Aldi gewechselt (Prepaid-Tarife).
    Als mögliche Kanditaten sehe ich:
    -Aldi
    -Amazon
    -Araber
    -Chinesen
    -evtl. ein Österreischicher Telko
    -Mobilcom-Debitel
    -Drillisch
    -1und1

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 14,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. (-53%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12