1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2: Telefónica will Deutschland…

eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

    Autor: Golressy 11.06.18 - 10:29

    "größte Telekommunikationsmarkt"?

    Er meinte wohl mehr Lukrativste.

    Nur in D. geben die Menschen LEIDER freiwillig soviel Geld für so wenig Leistung aus.

    Deshalb gehen die Preise auch nur so langsam runter. Gerade bei Daten.

    Bspw. Österreich: Echte LTE-Daten-Flatrate für 24,99 - das klingt nach einem vernünftigen Preis.

    Aber in Deutschland sucht man so was vergeblich ... außer man nimmt eine Drosselung in kauf. Oder benutzt so seltsame StreamingOn-Funktionen, die kaum überschaubar und öfters schon mal falsch abrechnet wurden.
    Es gibt auch sicher Flatrateausnahmen, aber die sind dann wieder unbezahlbar.

    Echt schade. Andere EU Staaten haben es da deutlich besser.

  2. Re: eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

    Autor: Zazu42 11.06.18 - 10:57

    ich versteh das auch nicht wenn irgendein Anbieter kommen würde selbst wenn er ne "Allnet - novolume" flat für 50¤ anbietet würde das doch fast jeder kaufen. Weil die Angebote eben so schlecht sind. Wie kann es sein das Deutschland das wirtschaftsstärkste Land in der EU ist aber die Internetinfrastruktur so jämmerlich verkackt.

  3. Re: eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

    Autor: Konstantin/t1000 11.06.18 - 11:02

    Ich zahle 17,50 ¤ in professional o2 Vertrag mit 10 GB Datenvolumen und zwei SIM-Karten wenn die 10 Gigabit Volumen weg sind, surfe ich immer noch mit einer sehr schnellen Geschwindigkeit die für alles reicht soviel ich will, l in ganz Europa und in und Rest der Welt habe ich noch Wifi Calling für Telefonie das ist doch okay.... diese billig Mentalität bringt nur Scheiße hervor siehe Gammelfleisch und Co....
    Wer Fehler findet kann sie behalten da mit den tollen Google diktiert



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.18 11:04 durch Konstantin/t1000.

  4. Re: eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

    Autor: Markus08 11.06.18 - 11:08

    Konstantin/t1000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zahle 17,50 ¤ in professional o2 Vertrag mit 10 GB Datenvolumen und
    > zwei SIM-Karten wenn die 10 Gigabit Volumen weg sind, surfe ich immer noch
    > mit einer sehr schnellen Geschwindigkeit die für alles reicht soviel ich
    > will, l in ganz Europa und in und Rest der Welt habe ich noch Wifi Calling
    > für Telefonie das ist doch okay.... diese billig Mentalität bringt nur
    > Scheiße hervor siehe Gammelfleisch und Co....
    > Wer Fehler findet kann sie behalten da mit den tollen Google diktiert

    Ich zahle bei O2 auch die 17,50 für die 10GB. Erst wollte ich den Anbieter wechseln, aber wenn man die Drosselung auf nur 1Mbit mal gewohnt ist will man irgendwie nicht mehr auf 32 oder 64kbits gedrosselt werden. :)

  5. Re: eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

    Autor: Gubb3L 11.06.18 - 11:31

    Aber O2 ist doch laut unseren Telekomnutzern einfach unbrauchtbar. Da hat man ja nicht überall LTE mit 400mbit um auf dem Handy den ganzen Tag Youtube Videos zu gucken und die täglichen 100gb Datensicherungen des Desktop PC herunter zu laden.
    Ich bin auch bei O2 geblieben und gehöre auch nicht zu der Gruppe die 50¤ jederzeit für einen Vertrag auf dem Tisch blättern würden. Eigentlich jeder den ich kenne gibt bis auf eine Person weniger als 30¤ für seinen Vertrag im Monat aus und der ist der typische jedes Jahr ein neues Handy über den Vertrag Typ.
    Warum sollte ich auch so viel ausgeben? So viel Traffic erzeuge ich mit dem Handy nicht als das sich eine Datenflatrate lohnen würde und wenn ich mal über die 4GB im Monat komme was eher selten auftritt komme ich wunderbar mit 1 mbit bei O2 aus.

  6. Re: eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

    Autor: Markus08 11.06.18 - 12:08

    Ich habe bisher auch keine großartigen schlechten Erfahrungen mit O2 gemacht. Natürlich gibt es ab und zu mal Ecken die mit O2 schlechter versorgt sind, aber gerade hier bei mir in der Gegend habe ich meistens LTE und so gut wie immer meine 1 Mbit gedrosselt. Und mit denen komme locker aus. Meine Frau ist bei der Telekom und hier ist auch nicht alles ohne Probleme. Und wenn ihr Datenvolumen aufgebraucht ist, dann muss ich hier nen Hotspot zur Verfügung stellen da die gedrosselte Geschwindigkeit bei der T-Kom einfach nicht mehr zeitgemäß ist und man eigentlich kaum noch was machen kann.

  7. Re: eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

    Autor: bierwagenfahrer1984 11.06.18 - 12:17

    Die Drosselung auf 64kbs ist so die Grenze zwischen Messenger funktioniert einwandfrei und Surfen ist zu qualvoll um es überhaupt zu versuchen. 1mbit ist die Grenze zwischen Surfen funktioniert einwandfrei und Videostreaming ist zu qualvoll um es überhaupt zu versuchen (YouTube zähle ich zu surfen).

    Damit trifft O2 ziemlich genau die Anwendungen die deutsche Nutzer im Mobilfunk verwenden. Ich persönlich kenn jetzt niemanden der unbedingt Netflix am Smartphone Display schauen will, außer weil es grad halt nicht anders geht und es geht. Wer sich Mal die Mühe macht und die offiziellen Telekom Tarife ansieht und schaut was die kosten und was für Inklusivleistungen man hat - ehrlich gesagt ich finde der 80¤ Tarif ist der einzig rechtfertigbare.
    Warum sollte Telefonica das Deutschlandgeschäft aufgeben. Wenn schon einen 24M Vertrag dann bei O2. Den Rest kriegt man doch eh über die reseller hinterhergeschmissen, um StreamOn praktikabel zu nutzen braucht man ja doch wenigstens 2-3 Abos und dann ist man wieder bei den 80¤.
    Solange sie schön 4g ausbauen machen sie doch nix verkehrt. Ob ich jetzt 20mbit oder 220mbit habe ist mir doch Wurst, das sind alles Geschwindigkeiten mit denen ich locker leben kann. Im Festnetz würden mir auch 16mbit reichen, wenn mein Smartphone mit der 10fachen Bandbreite angeschlossen ist ist das schön, aber wo ist der praktische Nutzen.

  8. Re: eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

    Autor: Ugly 11.06.18 - 23:39

    Wenn ich für mich sprechen darf, ich war bei O2 mit 100 Gigabyte im Monat für 20 Euro... Mich haben die dauernden Funklöcher hier extrem genervt, andauernd kamen SMS von Anrufern. Dann war die Firmware von meinem Samsung Telefon nach einem Update problematisch und mein Telefon hing im GPRS fest, bis zum nächsten Flugmodus.

    War ein Samsung Problem, Problem trat allerdings nicht bei Vodafone und Telekom auf.

    Support war zu dem Zeitpunkt unterirdisch, Hotline Sonntags, wo man als Arbeiter Zeit hat nicht geöffnet.

    Permanent nur HSDPA mit Max 3 Mbit meistens 0,7.

    Ich war seit 2001 dort Kunde und habe immer auf die Ausbau-Versprechen gewartet.

    Dann die Werbung 2 Netze sind besser als eins.

    Was dann doch zurückgebaut wurde. Das war mir dann alles zu blöd und zuviel.

    Ich hatte regelmäßig mitbekommen wie O2 monatlich/quartalsweise die Kunden kreativ wieder zur Kasse bittet, Mal hatte die Hotline Geld gekostet, dann die Datenautomatik, Abo Blödsinn gebucht mit extremen hin und her bla bla. Sicherlich nehmen die Anbieter sich alle nicht viel, jetzt nutze ich Telekom für 18 Euro 75.
    Mittlerweile sind es 4 Gigabyte wovon ich maximal 1 Gigabyte bisher brauche.

    Ich kann mich nicht beklagen, das Netz passt hier super zu meinen Bedürfnissen.

    Ich bereue nur eines. Das ich nicht schon eher von O2 weg bin.

    Andere Regionen haben da sicherlich mehr Vorteile um O2 zu nutzen, ich lebe aber nunmal hier. Zeit habe ich dem Konzern genug gegeben.

  9. Re: eher: der D. Telekommunikationsmarkt ist der Lukrativste

    Autor: bierwagenfahrer1984 12.06.18 - 07:13

    Das die Netzabdeckung und Stabilität von Region zu Region schwankt liegt in der Natur der Sache. Das ist auch bei allen 3 Netzanbietern so, das bei Telefonica ein deutlich größeres Problem ist gehört auch zur Wahrheit. Nur was mich stört sind die Kommentare die in die Richtung gehen halb Deutschland ist von O2 unterversorgt, das stimmt so einfach nicht, auch wenn es Orte gibt bei denen man O2 nicht reinen Gewissens empfehlen kann. Nur ganz ehrlich bevor ich einen 24 Monate Vertrag abschließe teste ich doch das Netz ausgiebig über mindestens einen Monat, Möglichkeiten gibt es doch zu hauf, mindestens 10 Prepaid Anbieter pro Netz. Sich dann hinzustellen und zu jammern man hätte einen Vertrag und könne die Leistung nicht nutzen ist irgendwie selbst schuld. Mag sein das die Telekom Hotline besser ist als die von O2, obwohl ich da so meine Zweifel habe, aber in jedem Fall ist man am Hintern wenn man Sie braucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant / Business Process Analyst (m/w/d)
    pdv Financial Software GmbH, Hamburg
  2. Senior Software Developer (m/f/d) for Embedded Automotive Software
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  3. Junior IT-Service Operations Engineer (m/w/d)
    Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
  4. IT-Projektkoordinator / Entwickler (w/m/d) Identity / Access Management (IDM/IAM)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)
  2. 166,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Asus PCIe-WLAN-Adapter bis 733 MBit/s für 24,90€, Black+Decker Akku-Handsauger für 94...
  4. (u. a. Hearts of Iron IV Cadet Edition für 9,50€, Steel Division II für 11€, Anno 1404...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de