1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O3b Networks: Googles erste…

Latenz von 100ms ist gewagt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Latenz von 100ms ist gewagt

    Autor: Sharra 26.06.13 - 13:48

    Bei geostationären Satelliten haben wir einfach 0.25s, hin und zurück sinds also schon 0.5s, und das bezieht sich einzig und allein auf die Verbindung Erde-Sat-Erde. Dazu kommt dann noch die Verzögerung des normalen Netzes (und evtl die Putzfrau, die beim Sat-Uplinkknoten auf der Leitung rumsteht und Pause macht).
    Starke Bewölkung oder starker Regen kann das noch zusätzlich einbrechen lassen.

    Jetzt schwirren diese Satelliten in "nur" 8.000km Höhe herum, was die Latenz rein rechnerisch auf ca 110ms reduzieren würde, aber wieder nur für die Verbindung zwischen Erde und Orbit.

    Ich würde mal vermuten, dass ein realistischer Wert irgendwo bei 150ms rauskommen dürfte, was gegenüber den "alten" Systemen immer noch ein Mordsfortschritt wäre.
    Würde mich allerdings freuen, wenn sie es tatsächlich auf ~100ms gedrückt bekämen.

    Was ich mich allerdings frage ist, wie der Rückkanal beim Kunden abläuft. Die Dinger sind in dieser Höhe alles andere als stationär. Somit ist eine perfekte Ausrichtung der heimischen Anlage zum senden nicht mehr möglich, was widerum Probleme machen dürfte.

  2. Re: Latenz von 100ms ist gewagt

    Autor: M.P. 26.06.13 - 13:52

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Jetzt schwirren diese Satelliten in "nur" 8.000km Höhe herum, was die
    > Latenz rein rechnerisch auf ca 110ms reduzieren würde, aber wieder nur für
    > die Verbindung zwischen Erde und Orbit.
    >

    16.000/300.000 != 0,110 Sekunden, sondern eher 53 ms....

    Passt natürlich nur, wenn der verwendete Satellit genau "über" der Antenne steht...

    EDIT: Oder denkst Du, daß die Quittungstelegramm-Laufzeit in der Gegenrichtung, dazu führt, daß man 4 x die Entfernung SAT-Erde in Rechnung stellen muss?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.13 14:01 durch M.P..

  3. Re: Latenz von 100ms ist gewagt

    Autor: Sebbi 26.06.13 - 14:09

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei geostationären Satelliten haben wir einfach 0.25s, hin und zurück sinds
    > also schon 0.5s, und das bezieht sich einzig und allein auf die Verbindung
    > Erde-Sat-Erde. Dazu kommt dann noch die Verzögerung des normalen Netzes
    > (und evtl die Putzfrau, die beim Sat-Uplinkknoten auf der Leitung rumsteht
    > und Pause macht).
    > Starke Bewölkung oder starker Regen kann das noch zusätzlich einbrechen
    > lassen.
    >
    > Jetzt schwirren diese Satelliten in "nur" 8.000km Höhe herum, was die
    > Latenz rein rechnerisch auf ca 110ms reduzieren würde, aber wieder nur für
    > die Verbindung zwischen Erde und Orbit.

    es sind 53 ms hin und zurück

    >
    > Ich würde mal vermuten, dass ein realistischer Wert irgendwo bei 150ms
    > rauskommen dürfte, was gegenüber den "alten" Systemen immer noch ein
    > Mordsfortschritt wäre.
    > Würde mich allerdings freuen, wenn sie es tatsächlich auf ~100ms gedrückt
    > bekämen.

    mit deinem willkürlichen Aufschlag also knapp 100 ms

    >
    > Was ich mich allerdings frage ist, wie der Rückkanal beim Kunden abläuft.
    > Die Dinger sind in dieser Höhe alles andere als stationär. Somit ist eine
    > perfekte Ausrichtung der heimischen Anlage zum senden nicht mehr möglich,
    > was widerum Probleme machen dürfte.

    Deren Angebot richtet sich nicht an Endkunden, sondern an Betreiber von Mobilfunkstationen ... quasi für deren Anbindung an das Internet.

  4. Re: Latenz von 100ms ist gewagt

    Autor: adhominem 26.06.13 - 14:28

    M.P. schrieb:

    > EDIT: Oder denkst Du, daß die Quittungstelegramm-Laufzeit in der
    > Gegenrichtung, dazu führt, daß man 4 x die Entfernung SAT-Erde in Rechnung
    > stellen muss?

    Ja wie denn sonst?

    Request: Endgeraet -> Satellit -> Bodenstation -> Server
    Response: Server -> Bodenstation -> Satellit -> Endgeraet

    Also 4x die Entfernung Erde-Satellit, oder zweimal hin und zurueck. Der Server kann ja erst antworten, wenn er die Anfrage erhalten hat.

  5. Re: Latenz von 100ms ist gewagt

    Autor: Sebbi 26.06.13 - 16:05

    adhominem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    >
    > > EDIT: Oder denkst Du, daß die Quittungstelegramm-Laufzeit in der
    > > Gegenrichtung, dazu führt, daß man 4 x die Entfernung SAT-Erde in
    > Rechnung
    > > stellen muss?
    >
    > Ja wie denn sonst?
    >
    > Request: Endgeraet -> Satellit -> Bodenstation -> Server
    > Response: Server -> Bodenstation -> Satellit -> Endgeraet
    >
    > Also 4x die Entfernung Erde-Satellit, oder zweimal hin und zurueck. Der
    > Server kann ja erst antworten, wenn er die Anfrage erhalten hat.

    Das nennt man dann Ping. Latenz ist die reine Verzögerungszeit, z.B. die Zeit bis dein Gehirn das Bild eines fliegenden Balles vom Auge "empfängt" ... Ping wäre dann deine Reaktion darauf den Ball zu fangen.

  6. Re: Latenz von 100ms ist gewagt

    Autor: fbfb 26.06.13 - 16:14

    RTT ist der Begriff den Du suchst. Nicht ping.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  2. Data Center Operations Manager (m/w/d)
    GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
  3. Fachinformatiker / Mitarbeiter (m/w/d) für Anwenderschulungen in Ecclesias
    Erzbistum Hamburg, Hamburg
  4. Product Owner (m/w/d) Software
    HDNET GmbH & Co. KG, Werther

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Bravia KE-65XH9077 65 Zoll für 827,38€ inkl. Versand)
  3. 15,99€
  4. (u. a. iPhone 13 256GB Blau für 1.019 Euro, iPhone 13 mini 128GB Mitternacht für 799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Betriebssystem Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
  2. PC-Integritätsprüfung Microsofts neue App prüft Kompatibilität mit Windows 11
  3. Microsoft Windows-11-VMs sollen Hardware-Anforderung von PCs erfüllen

Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test