Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ÖBB Nightjet 470 in der Praxis: Ein…

Autoreisezug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autoreisezug

    Autor: blue_screen 04.04.18 - 11:33

    Ein wichtiger Aspekt (wahrscheinlich weil von Berlin aus nicht möglich) findet sich im Artikel nicht, die Mitnahme des Autos. Wir sind von Hamburg nach Innsbruck mit 5 Personen (davon 3 Kinder) gefahren, mit dem Auto auf dem Zug. Entspannt losfahren, ausgeruht ankommen, das Ganze im eigenen Abteil mit "Ankreuzfrühstück" für insgesamt 330 ¤. Im Vergleich zu rund 8 Stunden Autofahrt ein unbezahlbarer Vorteil.

  2. Re: Autoreisezug

    Autor: chefin 04.04.18 - 11:54

    Fahren aktuell noch Autoreisezüge?

    Hier ist doch das Problem, das man nicht einfach zu und aussteigen kann. Also sind nur Punkt zu Punkt Verbindungen möglich, keinen Zwischenstops. Oder können Autos jederzeit aus der Reihe herausgefahren werden ohne das vorne und hinten ein Auto bewegt werden muss? ich habe ja mal von der Planung gehört, das jeder Autostandplatz eine bewegliche Schiene bekommt, die das Auto seitlich rausschieben kann und man so jedes Fahrzeug seperat auf und abladen kann. Aber ob das gebaut wurde und ob die Bahnhöfe angepasst wurden an dieses System habe ich nicht mehr gelesen.

    Den das ist ja der nächste Punkt, das Auto muss aus dem Bahnhof rausfahren. Welche Bahnhöfe haben dazu die Möglichkeit?

    Und ein weiterer Punkt, ich kann mit passender Vorbuchung und wenn die Termine nicht in die teuerste Phase fallen pro person für 70 Euro nach Südspanien fliegen. Und dann ein Leihauto für 250Euro/Woche nehmen. Also man muss schon viele Personen zusammen sammeln um billiger zu werden mit dem Zug. Das schränkt die potentielle Kundschaft stark ein. Familien mit mindestens 2 Kinder und ausreichend Kapital sich solche Ausflüge zu leisten. Heist, Single, Päärchen, Familie mit 1 Kind und ca 1/3 derer die mehr als 1 Kind haben fallen raus. EIne Person in einer Familie ist ca 10-15 Jahre seines Lebens überhaupt in der Situation das es passt. Davor ist er kinderlos und danach sind die Kinder weg und haben ihr eigenes Leben.

    Und die Start und Zielpunkte sind extrem dünn gesäht für Autozug. Also Frankfurt, Stuttgart, Würzburg, Nürnberg, Karlsruhe haben keine Möglichkeiten dazu. Über die kleineren Bahnhöfe in dieser Region müssen wir uns garnicht unterhalten die haben teilweise nichtmal ICE. Weiter im Norden kenn ich mich nicht aus. Das ganze wirkt also so, das aus einem Bereich rund um Hamburg Menschen der passenden Familienklasse und die in West-Österreich Urlaub machen wollen den Zug benutzen können. Und natürlich wird dann erwartet das in der Ferienzeit (nur dann geht das ja mit Kinder) 10.000 Autos reinpassen. Nur mal als Rechenbeispiel: 1 Auto = 6m, 100 Autos = 300m (2 Geschossig) + 100m Personenwagoons und das funktioniert nur ohne Zwischenstop. Mit Zwischenstop geht nur 1 geschossig und dann passen gerade mal 50 Wagen auf einen Zug. Mehr als 400m Zuglänge haben wir in Deutschland nicht.

    Das dürfte also auch keine lukrative Möglichkeit sein für den Unternehmer.

  3. Re: Autoreisezug

    Autor: gaelic 04.04.18 - 12:06

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier ist doch das Problem, das man nicht einfach zu und aussteigen kann.
    > Also sind nur Punkt zu Punkt Verbindungen möglich, keinen Zwischenstops.

    Das stimmt nicht. Es wird entsprechend verladen und ausgeladen. Dann geht das ohne großen Aufwand.

    > Und die Start und Zielpunkte sind extrem dünn gesäht für Autozug. Also
    > Frankfurt, Stuttgart, Würzburg, Nürnberg, Karlsruhe haben keine
    > Möglichkeiten dazu.

    Das ist jetzt eher eine Schande für die DB

  4. Re: Autoreisezug

    Autor: maci23 04.04.18 - 12:41

    gaelic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chefin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier ist doch das Problem, das man nicht einfach zu und aussteigen kann.
    > > Also sind nur Punkt zu Punkt Verbindungen möglich, keinen Zwischenstops.
    >
    > Das stimmt nicht. Es wird entsprechend verladen und ausgeladen. Dann geht
    > das ohne großen Aufwand.
    >
    > > Und die Start und Zielpunkte sind extrem dünn gesäht für Autozug. Also
    > > Frankfurt, Stuttgart, Würzburg, Nürnberg, Karlsruhe haben keine
    > > Möglichkeiten dazu.
    >
    > Das ist jetzt eher eine Schande für die DB
    Warum Schande für die DB?
    Eigentlich ist die Politik schuld, denn dies haben eigentlich immer noch das Sagen bei der Bahn.
    Die Politik bei uns steht für das Auto und nicht für die Bahn.
    Darum lässt man Strecken auf, stellt Verbindungen ein, ....

  5. Re: Autoreisezug

    Autor: hl_1001 04.04.18 - 12:46

    330¤ p.P., oder?

    Habe vor 3 Jahren 500¤ p.P. gezahlt für Wien - Livorno (hin & zurück) mit Motorrad.

    Ansonsten ist der Autoreisezug auf jeden Fall besser als selbst fahren!

  6. Re: Autoreisezug

    Autor: AllDayPiano 04.04.18 - 12:53

    Hab gerade nochmal nachgesehen: München->Hamburg und zurück, 2 Personen, Standard-PKW, Schlafwagen: ¤ 1.774,00

  7. Re: Autoreisezug

    Autor: most 04.04.18 - 13:36

    blue_screen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stunden Autofahrt ein unbezahlbarer Vorteil.

    Mit Kind und Kegel in den Winterurlaub über verschneite Stautobahnen quer durch Deutschland, immer die Chance einer unfreiwilligen Übernachtung auf der Strecke aufgrund eines quergestellten LKWs im Nacken, da bekommt man das kalte Grausen.

    Da scheinen mir ein paar hundert Euro in den Autozug und weitere 10¤ in das kalte Bier im Boardbistro für den Fahrer eine sehr gute Investition.

  8. Re: Autoreisezug

    Autor: AllDayPiano 04.04.18 - 15:01

    Wie gesagt: Einmal quer durch Deutschland 1700 Euro im Autoreisezug.

    Da wäre Zug + Leihwagen oder Fliegen + Leihwagen vielfach billiger.

  9. Re: Autoreisezug

    Autor: most 04.04.18 - 16:15

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gesagt: Einmal quer durch Deutschland 1700 Euro im Autoreisezug.
    >
    > Da wäre Zug + Leihwagen oder Fliegen + Leihwagen vielfach billiger.

    Klar, aber mit 2 Kids + Hund und einem Van bis obenhin voll mit Skiausrüstung und Zeug will keiner fliegen oder Zug fahren.

    Ist halt so ein Familiending, ich habe keine Tiere, Kinder und Skiausrüstung leihe ich mir auch vor Ort.

    Auf jeden Fall eine sehr kleine Nische aufgrund des Preises und der Ziele und Kapazitäten.

  10. Re: Autoreisezug

    Autor: RienSte 04.04.18 - 16:30

    Welche Kinder leihst du dir denn so vor Ort? Und was kostet das in etwa?

  11. Re: Autoreisezug

    Autor: beuteltier 04.04.18 - 17:08

    most schrieb:
    > Klar, aber mit 2 Kids + Hund und einem Van bis obenhin voll mit
    > Skiausrüstung und Zeug will keiner fliegen oder Zug fahren.

    Die DB bietet - angeblich genau dafür - sogar einen Gepäckservice von Haustür zu Haustür an. Das war zumindest mir lange nicht bekannt.
    Allerdings musste ich auch schon enttäuscht feststellen, dass wenn ich meine (gefühlt) 30kg Geraffel bequem zum Festival transportiert haben will, der Acker am ADW, auf dem das Festival stattfinden soll, keine Haustür hat.
    Um die eigenen Skier ins Hotel bugsieren zu lassen könnte das aber funktionieren. Wenn der Schutzgott der Reisenden gnädig ist...

  12. Re: Autoreisezug

    Autor: most 04.04.18 - 17:11

    RienSte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Kinder leihst du dir denn so vor Ort? Und was kostet das in etwa?

    Kinderwagen (ohne Baby) kann schon ausreichen um einen tollen alleinerziehenden Papa zu machen. Das soll bei jüngeren Frauen gut ankommen.

  13. Re: Autoreisezug

    Autor: narfomat 04.04.18 - 20:49

    wie hier schon richtig gesagt wurde, autoreisezüge sind entweder AFFENTEUER oder die strecken bereits eingestellt weil sie sich net rentieren... was auch halt kein wunder ist bei den preisen für flüge und mietwagen in entsprechenden urlaubsregionen.

    was von deutschland aus geht, kann man vergessen, ausser man wohnt grossraum düsseldorf und will nach italien, das ding fährt glaub ich nach verona. das kostet so ab 100euro pp und noch mal ab 150euro für die karre. ICH würde den zug nehmen, aber ich wohn nicht in düsseldorf. das es keine autozüge nord-süd achse von irgendwas in mittelDE, von mir aus kassel, mehr gibt ist echt scheisse, ich würde die dinger stark frequentieren.

    in frankreich geht alles ab paris, was sich schon auch für deutsche lohnen kann die an der grenze wohnen (oder nord-östlich von paris und für die ein umweg über paris gering wäre) und bspw. nach südfrankreich bzw weiter nach spanien wollen... aber eben nur für die. wohnt man bspw. in mittelDE lohnt sich nicht.

    mitm pkw 1000km und mehr in den urlaub lohnt sich doch eh nur noch, wenn man wirklich viel gepäck dabei hat, weil sich dann die flugkosten schnell mal verdoppeln oder mehr aber selbst das rentiert sich oft noch für spanien/südfrankreich/süditalien.

    also ich hätte auch gern wieder mehr autozüge, aber ich kann natürlich auch verstehen wenn die bahn sagt "hey das lohnt sich für uns nicht".

    ist halt so wenn man seine staatl. infrastruktur privatisiert, dann gibts halt aufm land kein breitband, kein glasfaserausbau und auch kein wintertaugliches schienennetz (wenn nur 10 tage im jahr echter winter sind) und auch sonst keine verlässliche und brauchbare schienenverkehrsinfrastruktur (abgesehen vom pendler/nahverkehr) mehr, und eben auch keine strassenentlastenden pkw-züge (ob die dann mal ökologisch besser sind oder nur ein "luxus", sei eh mal dahingestellt).

  14. Re: Autoreisezug

    Autor: SanderK 04.04.18 - 21:28

    Also so ca 800-1000 km am Tag fahr ich mit zwei Kindern ohne groß zu Übermüdung zu neigen, im Van, Voll gepackt für Urlaub für eine Woche. Der Weg ist hierbei ein Teil vom Urlaub und Abenteuer, man erlebt die Unterschiede der Landschaft ganz anders und bleibt halt stehen, wenn man will. Wenn ich dann noch 600-700 lese, gebe ich das Geld lieber vor Ort aus.
    Aber da ist jeder Anders :-)
    Früher bin ich sogar immer von Hotel zu Hotel gefahren, wo es Grad schön war.

  15. Re: Autoreisezug

    Autor: gaelic 05.04.18 - 09:11

    Jup. Das stimmt natürlich.

  16. Re: Autoreisezug

    Autor: as (Golem.de) 05.04.18 - 10:15

    Hallo,

    blue_screen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein wichtiger Aspekt (wahrscheinlich weil von Berlin aus nicht möglich)
    > findet sich im Artikel nicht, die Mitnahme des Autos.

    Ja, die Anlagen in Berlin-Wannsee gibt es zwar noch, sind aber nicht mehr in Benutzung. Der Autoreisezug wurde hier IIRC schon vor der Komplettaufgabe eingestellt. Das führt auch zu weit, das einzuordnen und ist ja nochmal ein komplett anderer Aspekt.

    /Wenn/ ich Autofahrer wäre, würde ich die Idee aber hübsch finden. Die eigene Karre ist denke ich schon was anderes als der schnöde Mietwagen, wenn man zu denen gehört, die gerne fahren und es nicht nur als Verkehrsmittel sehen. Aber mich interessieren eher Busse. ;)

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  17. Re: Autoreisezug

    Autor: drvsouth 05.04.18 - 13:16

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den das ist ja der nächste Punkt, das Auto muss aus dem Bahnhof rausfahren.
    > Welche Bahnhöfe haben dazu die Möglichkeit?

    In Hamburg Altona ist das ganz witzig. Da wird dann der Bahnsteig abgesperrt und man darf mit seinem Auto durch den Bahnhof fahren.
    In Lörrach bei Basel zum Verladen ist das dann halt ein Nebengleis vom Güterbahnhof. Nicht ganz so spannend.

  18. Re: Autoreisezug

    Autor: krakos 06.04.18 - 10:23

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >Fliegen + Leihwagen vielfach billiger.


    MIT Gepäck? Ne Familie hat deutlich mehr dabei, als bei den meisten Billig-Tarifen erlaubt ist.

  19. Re: Autoreisezug

    Autor: SanderK 06.04.18 - 11:04

    krakos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >Fliegen + Leihwagen vielfach billiger.
    >
    > MIT Gepäck? Ne Familie hat deutlich mehr dabei, als bei den meisten
    > Billig-Tarifen erlaubt ist.

    Da ist was Dran, der Van zumindest ist hinten voll gepackt und das bei Leichten Gepäck.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf
  2. dpa Picture-Alliance GmbH, Frankfurt am Main
  3. Heckler & Koch GmbH, Oberndorf
  4. PTV Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10