Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ÖBB Nightjet 470 in der Praxis: Ein…

Rasiersteckdosen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rasiersteckdosen

    Autor: Eahlstan 04.04.18 - 14:24

    Sind in in der EN 61558-2-5 genormt und sind laut dieser mit mindestens 20 VA und maximal mit 50 VA begrenzt.

  2. Re: Rasiersteckdosen

    Autor: as (Golem.de) 05.04.18 - 09:50

    Hallo,

    Eahlstan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind in in der EN 61558-2-5 genormt und sind laut dieser mit mindestens 20
    > VA und maximal mit 50 VA begrenzt.

    danke für den Hinweis, ich werde das in den Artikel einfügen.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  3. Re: Rasiersteckdosen

    Autor: kreien 15.04.18 - 13:23

    Die Verlinkung der IEC 61558-2-5:2010 auf den Schweizer Webstore der IEC ist unglücklich, da vorgenannte internationale Norm in Deutschland nur über den VDE Verlag bezogen werden kann, also müsste es richtigerweise heißen:
    https://www.vde-verlag.de/iec-normen/217324/iec-61558-2-5-2010.html

    Nun ist es aber so, dass die IEC nicht den Stand der Technik widerspiegelt, sondern vielmehr die deutsche Übersetzung mit ihren nationalen Ergänzungen und Anhängen zum Tragen kommt, also:
    DIN EN 61558-2-5 (VDE 0570-2-5):2011-03 Sicherheit von Transformatoren, Drosseln, Netzgeräten und entsprechenden Kombinationen – Teil 2-5: Besondere Anforderungen und Prüfungen an Transformatoren für Rasierer, Netzgeräte für Rasierer und Rasiersteckdosen-Einheiten
    (https://www.vde-verlag.de/normen/0570035/din-en-61558-2-5-vde-0570-2-5-2011-03.html).

    Normgerechte Rasiersteckdoseneinheiten haben typischerweise eine Bemessungsleistung von mind. 20 VA bis max. 50 VA. Der kleine Trenntransformator in der Rasiersteckdosenbaueinheit ist spannungsweich und sekundärseitig kurzschlussfest. Ich kenne das so, dass die Dinger zusätzlich einen Thermoschutz haben, der sich nach Abkühlung selbsttätig wieder einschaltet. Ich denke aber, dass bei den heute üblichen Steckernetzteilen, die fast alle als Schaltnetzteil ausgeführt sind (also ohne klassischen Transformator), der hohe Anlaufstrom geeignet ist, den magnetischen Schnellauslöser eines übergeordneten Leitungsschutzschalters zum Auslösen zu bringt. Je nach Auslösecharakteristik gibt es flott einen Schalterfall.

    Da der Waggon und seine Ausrüstung sicherlich von vor dem Jahr 2011 sind, müsste man mal in zurückgezogene Normen schauen und auch mal den Anwendungsbereich betrachten – nicht jede Norm gilt auch automatisch für Bahnanwendungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Deloitte, Leipzig
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Hays AG, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbst gesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43