Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office Home and Business 2010…

Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: H.Brecht 29.08.12 - 12:57

    Wer außer Firmen brauch für seine Klickerklackerbriefe und Tabellen wirklich ein Office Paket von Microsoft? Wenn da eine Firma viele Vorlagen hat kann ich es verstehen, aber sonst?

  2. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: motzerator 29.08.12 - 13:01

    H.Brecht schrieb:
    -------------------------
    > Wer außer Firmen brauch für seine Klickerklackerbriefe
    > und Tabellen wirklich ein Office Paket von Microsoft?

    Vor allem da es Open Office und Libre Office gratis gibt
    und man dort zudem eine bessere Benutzeroberfläche
    hat.

    Wer es nicht glaubt, der lade mal die Office 2013 Preview
    runter und vergleiche das mit Libre Office.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.12 13:02 durch motzerator.

  3. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: Ampel 29.08.12 - 13:20

    H.Brecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer außer Firmen brauch für seine Klickerklackerbriefe und Tabellen
    > wirklich ein Office Paket von Microsoft? Wenn da eine Firma viele Vorlagen
    > hat kann ich es verstehen, aber sonst?

    Naja Mittlerweile kann Libre Office auch Dokument Vorlagen von M$ Office lesen und auch nutzen. Sogar umkonvertieren auf Freie Formate ist möglich. Und Rich Text Format ( RTF) ist bei beiden Seiten gängiges Format. Falls man Probleme hat einfach in RTF umkonvertieren und es LO ( Libre Office) geben. Danach kann man es gemütlich mit LO bearbeiten. Auch die Exportfunktion nach PDF finde ich in LO gut.

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Seattle,Washington (USA) habe ich meinem Tux die Schrotflinte gegeben.

  4. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: nive88 29.08.12 - 13:42

    haha du bist ja voll der lustige du hast microsoft mit nem dollarzeichen geschrieben...


    hihi coola tüb -.-

  5. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: Switchblade 29.08.12 - 13:46

    Libre Office und Open Office sind kein Vergleich zu MS Office. Ich setze es nach wie vor im privaten Bereich ein. Schließlich will ich mit der Software arbeiten und mich nicht damit rumärgern.

    Und es schreibt sich Microsoft und nicht Micro$oft. Das Dollarzeichen ist kein Ersatz für den Buchstaben S. Das wissen sogar Schüler der ersten Klasse.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  6. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: Dragos 29.08.12 - 13:50

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > H.Brecht schrieb:
    > -------------------------
    > > Wer außer Firmen brauch für seine Klickerklackerbriefe
    > > und Tabellen wirklich ein Office Paket von Microsoft?
    >
    > Vor allem da es Open Office und Libre Office gratis gibt
    > und man dort zudem eine bessere Benutzeroberfläche
    > hat.
    >
    > Wer es nicht glaubt, der lade mal die Office 2013 Preview
    > runter und vergleiche das mit Libre Office.
    Ich nutze die Preview und nun was soll ich feststellen?

    Das einzige was ich verstelle ist, MS hat immer noch die beste GUI. Office 2013 gefällt mir äußerst gut, hoffentlich wird die Version bald veröffentlicht, bevor ich mir keine S Version mehr besorgen kann.

  7. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: volkerswelt 29.08.12 - 13:57

    Bei eurem Beißreflex gegen MS würde ich mal schauen von wem das RTF kommt und mich ggf. nach einer funktionalen Alternative umsehen.

  8. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: volkerswelt 29.08.12 - 13:59

    Bei eurem Beißreflex gegen MS würde ich mal schauen von wem das RTF kommt und mich ggf. nach einer funktionalen Alternative umsehen.

  9. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: volkerswelt 29.08.12 - 14:01

    Bei eurem Beißreflex gegen MS würde ich mal schauen von wem das RTF kommt und mich ggf. nach einer funktionalen Alternative umsehen.

  10. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: NeverDefeated 29.08.12 - 14:08

    Bei mir sind es schon um die 15 Jahre, die ich kein MS Office mehr nutze.

    Der Formeleditor war mir damals zu lahm (Formeln zusammenklicken dauert einfach zu lange) und ich hatte keine Lust mehr mir tausend Workarounds zu merken, um die Formatierungsprobleme und Fehler in MS Office bei längeren Texten zu umschiffen.

    StarOffice hatte da damals keine Probleme und so habe ich meine (damals glücklicherweise noch nicht so zahlreichen) Dokumente konvertiert und meine Office-Lizenz verkauft.

    Einige von den Fehlern, die mich damals an MS Office nervten sind bis heute dort vorhanden, was ich bei Bekannten öfter mal beobachten konnte. Ich habe den Wechsel also nie bereut.

  11. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: Weloq 29.08.12 - 14:47

    10 Jahre alt und immer noch passend, kann man quasi unter jedem Beitrag von Ampel packen wenn es um Microsoft geht ;)

    http://penny-arcade.com/comic/2002/07/22

  12. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: Junior-Consultant 29.08.12 - 20:23

    > Vor allem da es Open Office und Libre Office gratis gibt
    > und man dort zudem eine bessere Benutzeroberfläche
    > hat.

    LO/OO haben eine GUI aus dem Jahre 1990. Kein Vergleich zu modernen, aufgabenorientierten Ribbons oder gar der wunderbaren Metro aus Office 2013

  13. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: Nerubar 29.08.12 - 21:53

    Interessant finde ich das die meisten Leute wie oft ein Brief oder ähnliches am Pc schreiben. Ein oder zwei mal im Monat wenn überhaubt. Und sich da wirklich ein Urteil zu erlauben ist schon etwas gewagt. Denn mal eine Kündigung schreiben etv kann ich auch mit dem Notepad, dazu brauche ich werder MS Office oder diverse OS Varianten.
    Zumal viele die sich über Office von Ms beschweren warscheinlich nicht mal ein Original zu Hause habe.... ^^

    Zumal kauft man sich ein Office nicht jährlich und man bezahlt ja nicht nur das Office sonder auch den Support. Der fehlt zum Beispiel bei OS Alternativen. Ob man den nun brauch oder nicht sei mal dahingestellt.

  14. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: ID51248 29.08.12 - 23:32

    Ich benutze beides, bevorzuge aber MS Office. OpenOffice für Linux nervt ganz besonders. Alleine schon, dass man Formeln und Reihen nicht mehr einfach über mehrere Zellen ziehen kann, ist ein ständiges Ärgernis.

    Mit dem Writer kommt man einigermaßen zurecht, wenn man nicht professionell arbeitet.

    Powerpoint und Outlook sind nach wie vor die Referenz in ihrem Bereich. OO Impress ist hakelig, um es nett auszudrücken. Einen PIM bietet OO erst gar nicht.

    Grüße
    Sascha

  15. @beide vorredner: ihr stellt eure subjektiven eindrücke als fakt dar.

    Autor: fratze123 30.08.12 - 09:53

    und habt damit beide unrecht.

    allerdings ist für mich die gui eines office-produktes ohnehin irrelevant. solange man damit komfortabel arbeiten kann, ist alles okay.

    ich sehe zwischen libre und ms office keine nennenswerten unterschiede. von daher ist der preis entscheidend. und damit hat microsoft solange verloren, bis sie mich für die benutzung ihres produktes bezahlen. :)

  16. welchen support?

    Autor: fratze123 30.08.12 - 09:55

    einige mitarbeiter hier im haus nutzen ms office. wenn die probleme oder fragen haben, bleibt ihnen auch nur internet-recherche. support bezahlt man bei sowas eigentlich extra, oder etwa nicht?

  17. Und was hat Ampel damit zu tun?

    Autor: fratze123 30.08.12 - 09:56

    H.Brecht hat diesen Thread erstellt...

  18. und was willst du damit jetzt sagen?

    Autor: fratze123 30.08.12 - 09:58

    dass ms rtf entwickelt hat, ist nicht gerade eine neue erkenntnis und spielt für ampels aussage keine rolle.

  19. Re: Nutze seit 5 Jahren kein M$ Office mehr

    Autor: fratze123 30.08.12 - 09:58

    <°(((><<

  20. Re: @beide vorredner: ihr stellt eure subjektiven eindrücke als fakt dar.

    Autor: Clown 30.08.12 - 10:49

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > allerdings ist für mich die gui eines office-produktes ohnehin irrelevant.
    > solange man damit komfortabel arbeiten kann, ist alles okay.

    Als GUI Entwickler sage ich: Du widersprichst Dir. GUI ist alles andere als nur Optikspielchen. Selbst Kleinigkeiten und Nuancen können bei zwei Varianten einer GUI den subjektiven Unterschied zwischen "benutzbar" und "völlig unbrauchbar" machen. Was ich Dir aber glaube ist, dass Du für Dich einen komfortablen Weg gefunden hast mit der GUI von Office Paket X umzugehen. Und nun möchtest Du diesen komfortablen Weg nicht durch eine Umgewöhnung auf ein anderes System zunichte machen (irrelevant, ob das andere System vlt besser ist).

    > ich sehe zwischen libre und ms office keine nennenswerten unterschiede. von
    > daher ist der preis entscheidend. und damit hat microsoft solange verloren,
    > bis sie mich für die benutzung ihres produktes bezahlen. :)

    Hm Dein Post hatte so gut (lies: neutral) angefangen, und dann kommst Du mit sowas :/
    B2T: Ich sehe das anders. Microsoft hat z.B. mit Einführung der Ribbons deutlich gezeigt, dass (wenn man sich denn drauf einlässt!) ein effizienteres Arbeiten, als mit althergebrachten Symbolleisten und Menüverschachtelungen möglich ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin
  2. Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, Schwäbisch Gmünd
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  2. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  3. 659,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00