Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office Home and Business 2010…

Wo ist das Problem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist das Problem?

    Autor: honk 29.08.12 - 13:14

    ein seriöser Händler, der (versehentlich) eine Kopie verkauft, wird diese zurück nehmen (müssen). Und warum sollte man bei einem unseriösem Händler kaufen? Um ein paar euro zu sparen? Da ist es dann wohl naheliegender gleich zur kostenlosen Schwarzkopie zu greifen. Da funktioniert dann auch der Schlüssel :D

  2. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Ampel 29.08.12 - 13:22

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein seriöser Händler, der (versehentlich) eine Kopie verkauft, wird diese
    > zurück nehmen (müssen). Und warum sollte man bei einem unseriösem Händler
    > kaufen? Um ein paar euro zu sparen? Da ist es dann wohl naheliegender
    > gleich zur kostenlosen Schwarzkopie zu greifen. Da funktioniert dann auch
    > der Schlüssel :D

    Kostenlose alternative ---> Open Office oder Libre Office.

    Keine Schwarzkopien mehr, keine Verluste , keine Lizenzprobleme mehr !.


    Herz was willst du mehr ?

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Seattle,Washington (USA) habe ich meinem Tux die Schrotflinte gegeben.

  3. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: volkerswelt 29.08.12 - 15:08

    Ampel schrieb:

    > Herz was willst du mehr ?

    Visio! Immer noch keine brauchbare Alternative bei Open Source erhältlich!

  4. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: volkerswelt 29.08.12 - 15:12

    Ampel schrieb:

    > Herz was willst du mehr ?

    Visio! Immer noch keine brauchbare Alternative bei Open Source erhältlich!

  5. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: volkerswelt 29.08.12 - 15:13

    Ampel schrieb:

    > Herz was willst du mehr ?

    Visio! Immer noch keine brauchbare Alternative bei Open Source erhältlich!

  6. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Clown 29.08.12 - 17:46

    Bei weitem keine vollständige Alternative, aber auf dem Weg zum brauchbaren ist http://dia-installer.de

  7. OT: Visio

    Autor: Eckstein 30.08.12 - 13:09

    Mal eine Frage: ich komme mit Visio (2003) nicht mehr zurecht. Dieses Shape-Geraffel, es wirkt als hätte man Visio mit 400 Clipart-CDs vergiftet. Ich finde da NICHTS, geschweige denn später mal wieder. Ganz schrecklich. Mache ich womöglich irgendwas grundlegend falsch?

    (Dies ist übrigens ein durchaus ernst gemeinter Post.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Schnittstellen-Standard: Displayport 2.0 schafft 8K bei 60 Hz mit HDR10
    Schnittstellen-Standard
    Displayport 2.0 schafft 8K bei 60 Hz mit HDR10

    Gut drei Jahre nach Displayport 1.4 erscheint Displayport 2.0: Der Standard liefert bis zu 16K bei 60 Hz samt High Dynamic Range, ohne Kompression immer noch 8K60 mit HDR. Wie schon USB 4 setzt auch Displayport 2.0 auf Thunderbolt 3 als Interface, USB-C als Stecker ist optional.

  2. Dresden: HP und Zoll beschlagnahmen gefälschte Toner-Kartuschen
    Dresden
    HP und Zoll beschlagnahmen gefälschte Toner-Kartuschen

    Rund 4.000 nachgemachte Toner-Kartuschen von HP hat der Zoll in Dresden sichergestellt. Dazu hatte HP Informationen geliefert. HP macht einen Großteil seiner Gewinne mit Verbrauchsmaterialien.

  3. DSGVO-Anpassung: Koalition will mehr als 150 Gesetze ändern
    DSGVO-Anpassung
    Koalition will mehr als 150 Gesetze ändern

    Noch vor der Sommerpause will die Koalition viele Datenschutzvorgaben an die DSGVO anpassen. Bei umstrittenen Themen soll es vorerst jedoch keine Klarstellung geben. Kritik gibt es zu einer Änderung bei betrieblichen Datenschutzexperten.


  1. 16:45

  2. 16:31

  3. 15:40

  4. 15:27

  5. 14:40

  6. 14:25

  7. 13:48

  8. 13:39