Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Okja: Buhrufe bei Netflix-Premiere…

Okja: Buhrufe bei Netflix-Premiere in Cannes

Bei der Premiere auf dem Filmfestival Cannes ist die Netflix-Produktion Okja ausgebuht worden - auch von Pressevertretern. Der Film startete außerdem zunächst in einem falschen Seitenverhältnis. Die Filmcrew lobt Netflix für seine Produktionsweise.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Inhalt des Films? 1

    phre4k | 07.07.17 07:59 07.07.17 07:59

  2. Seit der letzten Attacke auf Android Geräte - Schei** auf Netflix. 14

    ve2000 | 20.05.17 11:54 24.05.17 13:34

  3. Was für ein Haufen Honks.. (Seiten: 1 2 ) 21

    Neuro-Chef | 19.05.17 18:07 22.05.17 12:01

  4. Und warum Buuu-Rufe? 12

    dabbes | 19.05.17 18:35 22.05.17 11:14

  5. Französische Filme kommen erst nach 3 Jahren auf Bluray? 6

    thecrew | 21.05.17 11:27 22.05.17 10:42

  6. First they ignore you... 2

    oXiVanisher | 20.05.17 00:40 21.05.17 20:17

  7. So liebe ich Kino (Seiten: 1 2 ) 26

    schap23 | 19.05.17 17:46 21.05.17 12:16

  8. in Frankreich keine Klassiker im Kino? 6

    genab.de | 19.05.17 18:27 21.05.17 10:35

  9. Die Musik Industrie hat es auf den harten Weg lernen müssen .. 3

    blaub4r | 20.05.17 08:54 21.05.17 02:25

  10. 1080p im Browser (Firefox/Chrome) 2

    kernash | 20.05.17 14:13 20.05.17 21:09

  11. Dachte schon Chelsea Manning sei auf dem Bild 2

    Korschan | 20.05.17 13:39 20.05.17 16:13

  12. Ausgerechnet den Produzenten ausbuhen der so viel künstlerische Freiheit zulässt 2

    ckerazor | 19.05.17 18:07 20.05.17 11:41

  13. Netflix ist der weiße Ritter 1

    mxcd | 20.05.17 10:48 20.05.17 10:48

  14. Bitte die von der Industrie gekaufte Journallie nicht nur als "Pressevertreter" bezeichnen

    quineloe | 20.05.17 12:34 Das Thema wurde verschoben.

  15. Auf deren Website kann man ja nicht mal das Angebot prüfen 4

    Lebostein | 19.05.17 21:41 20.05.17 09:35

  16. Re: Was für ein Haufen Honks..

    Meisterqn | 20.05.17 11:14 Das Thema wurde verschoben.

  17. Sehr kultivierte Menschen da 6

    KnutRider | 19.05.17 18:55 19.05.17 23:26

  18. Wer bezahlt? 1

    SchreibenderLeser | 19.05.17 23:13 19.05.17 23:13

  19. Warum eigendlich nicht im Kino? 9

    Sphinx2k | 19.05.17 17:54 19.05.17 22:25

  20. Typische Arroganz für Menschen, die Angst vor ihrer Zukunft haben. 1

    Knarzi | 19.05.17 21:32 19.05.17 21:32

  21. Unglaublich 1

    Gilles | 19.05.17 20:11 19.05.17 20:11

  22. Schon komisch … 1

    MarioWario | 19.05.17 17:45 19.05.17 17:45

  23. Wenn man nicht Konkurrenzfähig ist... 1

    jayrworthington | 19.05.17 17:37 19.05.17 17:37

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  3. via Nash Direct GmbH, Frankfurt
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 9,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Ipod Touch günstiger: iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt
    Ipod Touch günstiger
    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt

    Apple hat den Verkauf der Musikplayer iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt. Im Onlineshop werden die Geräte nicht mehr gelistet, andernorts gibt es noch Restbestände. Der iPod Touch wird günstiger verkauft.

  2. Nissan Leaf: Geringer Reichweitenverlust durch alternden Akku
    Nissan Leaf
    Geringer Reichweitenverlust durch alternden Akku

    Der Nissan Leaf ist vom ADAC fünf Jahre lang getestet und dabei 80.000 Kilometer gefahren worden. Das Elektroauto kam fabrikneu auf eine Reichweite von 105 Kilometern. Nun sind es 93 Kilometer geworden.

  3. Quartalsbericht: Amazons Gewinn bricht ein
    Quartalsbericht
    Amazons Gewinn bricht ein

    Amazons Gewinn ist um 77 Prozent zurückgegangen. Der Konzern hat erneut viel investiert. Jeff Bezos ist nur kurz der reichste Mann der Welt gewesen.


  1. 07:23

  2. 07:13

  3. 22:47

  4. 18:56

  5. 17:35

  6. 16:44

  7. 16:27

  8. 15:00