Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Okja: Buhrufe bei Netflix-Premiere…

in Frankreich keine Klassiker im Kino?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. in Frankreich keine Klassiker im Kino?

    Autor: genab.de 19.05.17 - 18:27

    ist ja in Ordnung, wenn das Gesetz sagt, neuer Film, erst 3 monat im kono, bis es andersweitig verwertet werden darf.

    Damit will ma bestimmt die kleinen Kinops schützen,

    aber wie schauts mit Klassiker aus? Die muss es doch auch geben.

    Dann muss Eben Netflix seine Classiksammlung die 4 Wochen alt ist in die kinos bringen

  2. Re: in Frankreich keine Klassiker im Kino?

    Autor: saithis 19.05.17 - 18:45

    "Denn der Videostreamingdienst dürfte seine eigenen Produktionen erst drei Jahre nach der Kinoveröffentlichung in Frankreich zeigen."

    3 Jahre, nicht Monate... und das ist mMn nicht in Ordnung

  3. Re: in Frankreich keine Klassiker im Kino?

    Autor: red creep 19.05.17 - 19:19

    saithis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Jahre, nicht Monate... und das ist mMn nicht in Ordnung

    Insgesamt ist das eine blödsinne Regelung. Der Produzent/Verleih kann doch selbst entscheiden wann und wo der Film gezeigt werden darf. Wenn ein Film exklusiv in Kinos laufen soll, bekommen Streamingdienste eben keine Lizenz für den Zeitraum.

    Ich verstehe, dass mit der Regelung Kinos als Kulturgut gefördert und erhalten werden sollen. Aber muss man dazu den Zuschauern vorschreiben wie, wann und wo sie einen Film zu sehen haben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.17 19:20 durch red creep.

  4. Re: in Frankreich keine Klassiker im Kino?

    Autor: SchreibenderLeser 19.05.17 - 23:25

    genab.de schrieb:
    > Damit will ma bestimmt die kleinen Kinops schützen,

    Wie kommst du darauf?

  5. Re: in Frankreich keine Klassiker im Kino?

    Autor: Cok3.Zer0 21.05.17 - 02:26

    Gilt es generell oder für staatl. Filmförderung. Hier ist es ja ähnlich, ein Film muss erst ins Kino, danach auf DVD und ganz zum Schluss darf er erst als Stream angeboten werden.

  6. Re: in Frankreich keine Klassiker im Kino?

    Autor: mnementh 21.05.17 - 10:35

    Cok3.Zer0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gilt es generell oder für staatl. Filmförderung. Hier ist es ja ähnlich,
    > ein Film muss erst ins Kino, danach auf DVD und ganz zum Schluss darf er
    > erst als Stream angeboten werden.
    Hier ist es kein Gesetz, sondern der Produzent entscheidet das.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Reisevertriebssysteme mbH, Bochum
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 14,99€
  2. (-67%) 6,66€
  3. (-57%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40