1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Banking: In 150 Tagen…

Das Ende von Sofortüberweisung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Ende von Sofortüberweisung?

    Autor: pra 18.04.19 - 14:56

    OMG, heißt es, dieser Drecksladen, den einige Versandhäuser einem ständig aufdrängen wollen, wird endlich seine Existenzgrundlage verlieren?

    Wie, bitte erklärt mir, wie könnte jemand mit mindestens einer funktionsfähigen Gehirnzelle es jemals auch nur für eine Millisekunde für eine gute Idee halten, irgendwelchen fremden Leuten nicht nur die Zugangsdaten für den Onlinebankingaccount, sondern auch eine valide TAN zu geben??

    Ansonsten: ich habe mir bei der ersten Möglichkeit von der Sparkasse einen dieser TAN-Generatorn bestellt, die die Karte brauchen, und dann die Information über einen blinkenden Strichcode vom Bildschirm ablesen. Ich denke, das ist sicherer, als alles was irgendwas mit Handys zu tun hat.

  2. Re: Das Ende von Sofortüberweisung?

    Autor: Localhorst86 18.04.19 - 16:43

    pra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OMG, heißt es, dieser Drecksladen, den einige Versandhäuser einem ständig
    > aufdrängen wollen, wird endlich seine Existenzgrundlage verlieren?

    Nö, warum?

    https://www.klarna.com/sofort/kundenservice/fragen-zur-bezahlart-sofort/welche-tan-verfahren-werden-unterstuetzt/

  3. Re: Das Ende von Sofortüberweisung?

    Autor: crazypsycho 18.04.19 - 18:10

    pra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OMG, heißt es, dieser Drecksladen, den einige Versandhäuser einem ständig
    > aufdrängen wollen, wird endlich seine Existenzgrundlage verlieren?

    Leider nicht. SÜ funktioniert auch mit mTan.
    Aber mir ist noch kein Shop begegnet, welcher nur SÜ anbietet.

  4. Re: Das Ende von Sofortüberweisung?

    Autor: LinuxMcBook 18.04.19 - 19:43

    pra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OMG, heißt es, dieser Drecksladen, den einige Versandhäuser einem ständig
    > aufdrängen wollen, wird endlich seine Existenzgrundlage verlieren?
    Es gibt doch praktisch immer bei solchen Händlern die Möglichkeit per Vorkasse zu bezahlen. Dauert dann halt nur länger.
    Aber wer keine Kreditkarte hat, sondern nur ein Girokonto, der ist eben beim Online shoppen etwas eingeschränkt. Bei der Zahlungsmoral vieler Leute ist es nachvollziehbar, dass Bezahlung per Rechnung kaum noch angeboten wird.

    > Wie, bitte erklärt mir, wie könnte jemand mit mindestens einer
    > funktionsfähigen Gehirnzelle es jemals auch nur für eine Millisekunde für
    > eine gute Idee halten, irgendwelchen fremden Leuten nicht nur die
    > Zugangsdaten für den Onlinebankingaccount, sondern auch eine valide TAN zu
    > geben??
    Erklär mir doch bitte mal mit deiner/deinen Gehirnzelle/n, was problematisch an einer TAN ist, die eben genau für die Überweisung der eben getätigten Bestellung valide ist?

  5. Re: Das Ende von Sofortüberweisung?

    Autor: crazypsycho 18.04.19 - 19:53

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > OMG, heißt es, dieser Drecksladen, den einige Versandhäuser einem
    > ständig
    > > aufdrängen wollen, wird endlich seine Existenzgrundlage verlieren?
    > Es gibt doch praktisch immer bei solchen Händlern die Möglichkeit per
    > Vorkasse zu bezahlen. Dauert dann halt nur länger.
    > Aber wer keine Kreditkarte hat, sondern nur ein Girokonto, der ist eben
    > beim Online shoppen etwas eingeschränkt. Bei der Zahlungsmoral vieler Leute
    > ist es nachvollziehbar, dass Bezahlung per Rechnung kaum noch angeboten
    > wird.

    Zumal es heutzutage kein Problem ist eine Kreditkarte zu bekommen. Viele Banken bieten das ja gratis an. Zur Not geht auch eine Online-Kreditkarte oder eine Prepaid von der Tankstelle.

    > > Wie, bitte erklärt mir, wie könnte jemand mit mindestens einer
    > > funktionsfähigen Gehirnzelle es jemals auch nur für eine Millisekunde
    > für
    > > eine gute Idee halten, irgendwelchen fremden Leuten nicht nur die
    > > Zugangsdaten für den Onlinebankingaccount, sondern auch eine valide TAN
    > zu
    > > geben??
    > Erklär mir doch bitte mal mit deiner/deinen Gehirnzelle/n, was
    > problematisch an einer TAN ist, die eben genau für die Überweisung der eben
    > getätigten Bestellung valide ist?

    Das Problem ist weniger die TAN. Das Problem ist, dass SÜ Zugriff auf deinen gesamten Kontoverlauf hat. Je nach Bank die letzten drei Monate, oder auch mal ein Jahr.
    Aus diesen Daten kann ein sehr detailreiches Profil erstellt werden.
    Mich wundert es, dass da der Verbraucherschutz und die Datenschützer noch nicht aktiv wurden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Berufsförderungswerk Leipzig, Leipzig
  3. Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  4. Gutex GmbH, Gutenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€ (Release: 5. Juni)
  2. 14,99€
  3. (-47%) 21,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de