1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Banking: In 150 Tagen…
  6. Th…

gerootete Telefone

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: gerootete Telefone

    Autor: treysis 22.07.19 - 16:42

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die iTAN-Liste "besitzt" der Angreifer nicht, sondern ich muß so blöde
    > sein,
    > ihm die zugeben oder per Foto zuzuschicken.
    > Das ist genauso blöde wie eine Chip-TAN ohne Flickercode, ohne
    > Überweisungsparmeter erzeugen zu lassen, aber nicht blöder.

    Der Angreifer braucht deine iTAN-Liste auch gar nicht.

    Also ja, solange das externe Lesegerät nicht die Überweisungsparameter anzeigt, ist es genauso unsicher wie iTAN.

  2. Re: gerootete Telefone

    Autor: LinuxMcBook 22.07.19 - 18:29

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, und warum kann ich dann, wenn der Flickercode nicht funktioniert,
    > "einfach so" eine TAN per Chip-Tan erzeugen lassen, die nicht weiß, was ich
    > wohin überweise?
    Ich nutze bei einer Sparkasse jetzt schon seit bald 10 Jahren Chip-TAN. Und dort muss man, wenn man die TAN manuell erstellt, eben doch den Betrag und die letzten X Stellen der IBAN eingeben, bevor man eine TAN errechnet bekommt!

    > Die iTAN-Liste "besitzt" der Angreifer nicht, sondern ich muß so blöde
    > sein,
    > ihm die zugeben oder per Foto zuzuschicken.
    Nein eben nicht. Wie oft muss ich das hier denn noch schreiben? Wenn eine MITM Attacke stattgefunden hat, dann merkst du gar nicht, dass du die TAN nicht an deine Bank schickst, sondern an den Angreifer.


    > Das ist genauso blöde wie eine Chip-TAN ohne Flickercode, ohne
    > Überweisungsparmeter erzeugen zu lassen, aber nicht blöder.
    s.o. enthält trotzdem Überweisungsparameter.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. Hays AG, Leipzig
  4. GK Software SE, Berlin, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 213,47€ (Bestpreis mit Saturn)
  2. (u. a. Crucial P2 250GB NVMe für 42,99€, Crucial Ballistix Sport 8GB (4GB x2) Speicher Kit DDR3...
  3. (aktuell u. a. Crucial MX 500 1TB für 98,45€ (mit Direktabzug - Bestpreis!), WD Blue SN550 1TB...
  4. (u. a. TT Isle of Man - Ride on the Edge 2 für 27,99€, Zombie Night Terror für 1,20€, Anno...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
Ultima 6 - The False Prophet
Als Britannia Farbe bekannte

Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

  1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
  2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale