1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Bezahlverfahren: Deutsche…

Applaus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Applaus

    Autor: stefanos 27.03.15 - 08:37

    Ich kann an dieser Stelle nur in die Hände klatschen. Endlich bildet sich eine akzeptable und mit den Banken in Konsens befindliche Alternative zu Paypal. Da die Banken bei einem solchen Verfahren sowohl die Hoheit über abgehende als auch über eingehende Beträge haben, kein Mittelsmann (Paypal) dazwischen sitzt und die Infrastruktur (Girokonten) bereits vorhanden ist, meine ich es müsste auch preiswerter ablaufen. Zudem erhoffe ich mir eine Erhöhung der Sicherheit und des Zahlungsausfalls für Verkäufer. Gerade bei digitalen Waren bietet Paypal keinen Schutz und schließt eine Absicherung bei Verkäufen solcher Waren sogar gänzlich aus. Als Verkäufer muss ich Paypal anbieten, weil es die Kunden wollen, habe aber mittlerweile eine tiefe Abneigung dagegen (alles für den Käufer und Verkäufer sieh zu). Das höchste der Glücksgefühle wäre noch, wenn ebay auch weitere Zahlungsmittel akzeptiert, aber das wird eine Wunschvorstellung bleiben.

  2. Re: Applaus

    Autor: ChMu 27.03.15 - 09:15

    stefanos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann an dieser Stelle nur in die Hände klatschen. Endlich bildet sich
    > eine akzeptable und mit den Banken in Konsens befindliche Alternative zu
    > Paypal. Da die Banken bei einem solchen Verfahren sowohl die Hoheit über
    > abgehende als auch über eingehende Beträge haben, kein Mittelsmann (Paypal)
    > dazwischen sitzt und die Infrastruktur (Girokonten) bereits vorhanden ist,
    > meine ich es müsste auch preiswerter ablaufen. Zudem erhoffe ich mir eine
    > Erhöhung der Sicherheit und des Zahlungsausfalls für Verkäufer. Gerade bei
    > digitalen Waren bietet Paypal keinen Schutz und schließt eine Absicherung
    > bei Verkäufen solcher Waren sogar gänzlich aus. Als Verkäufer muss ich
    > Paypal anbieten, weil es die Kunden wollen, habe aber mittlerweile eine
    > tiefe Abneigung dagegen (alles für den Käufer und Verkäufer sieh zu). Das
    > höchste der Glücksgefühle wäre noch, wenn ebay auch weitere Zahlungsmittel
    > akzeptiert, aber das wird eine Wunschvorstellung bleiben.

    Und was traeumst Du Nachts :-) ?

    Meinst Du, das wenn Du einen Kruemmer fuer Deinen Jeep brauchst aus CA der den fuer 20% des Preises in Deutschland hier her schickt, Du mit einem deutschen proprietaeren Neuland Banken System ankommen kannst?
    Paypal bedeutet ein Klick und 48h spaeter hast Du das Teil in Hinter Tupfingen. Oder ein neues Handy von AliBaba. Was bitte soll ein Deutschland internes weiteres Zahlungsmittel bringen? An dem sich nicht mal alle deutschen Banken beteiligen, never mind Geldinstitute 200m jenseits der Grenze?

  3. Re: Applaus

    Autor: Endwickler 30.03.15 - 08:53

    stefanos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann an dieser Stelle nur in die Hände klatschen. Endlich bildet sich
    > eine akzeptable und mit den Banken in Konsens befindliche Alternative zu
    > Paypal. Da die Banken bei einem solchen Verfahren sowohl die Hoheit über
    > abgehende als auch über eingehende Beträge haben, kein Mittelsmann (Paypal)
    > dazwischen sitzt und die Infrastruktur (Girokonten) bereits vorhanden ist,
    > meine ich es müsste auch preiswerter ablaufen. Zudem erhoffe ich mir eine
    > Erhöhung der Sicherheit und des Zahlungsausfalls für Verkäufer. Gerade bei
    > digitalen Waren bietet Paypal keinen Schutz und schließt eine Absicherung
    > bei Verkäufen solcher Waren sogar gänzlich aus. Als Verkäufer muss ich
    > Paypal anbieten, weil es die Kunden wollen, habe aber mittlerweile eine
    > tiefe Abneigung dagegen (alles für den Käufer und Verkäufer sieh zu). Das
    > höchste der Glücksgefühle wäre noch, wenn ebay auch weitere Zahlungsmittel
    > akzeptiert, aber das wird eine Wunschvorstellung bleiben.

    Hat der Verkäufer bei eBay keine Wahl, paypal abzulehnen? "Weil es die Kunden wollen" ist kein Grund, wenn es sich nicht rechnet oder man es selber nicht will. Die Paypalgebühren scheinst du mit den eBay-Gebühren in einen Topf zu werfen. Das sollte so aber nicht in deiner Buchhaltung vorkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.15 08:56 durch Endwickler.

  4. Re: Applaus

    Autor: ChMu 30.03.15 - 09:09

    Bei eBay ist Paypal glaube ich inzwischen Pflicht als Verkaeufer. Selbstverstaendlich kann man auch andere Zahlungsmetoden annehmen, aber die spielen international, aber auch immer mehr national, eigendlich keine Rolle. Koennte ich bei einem Dealer nicht mit Paypal zahlen, bliebe nur noch KK direkt, was die meissten aus Kosten Gruenden nicht haben und ich gebe ungern irgend einem Flohmarkt Dealer meine Kartendaten.
    Also, kein Paypal, kein sale.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke
  2. Senior System und Netzwerk Administrator (m/w/d)
    Baerlocher GmbH, Unterschleißheim, Lingen (Ems)
  3. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  4. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge