1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Lieferdienste: Lieferheld…

Deshalb ..

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deshalb ..

    Autor: ibsi 14.08.14 - 16:36

    Die Pizzeria meines vertrauens hat mittlerweile eine eigene Webseite wo man auch online bezahlen kann. Seit das vorhanden ist, brauch ich pizza.de und konsorten dafür nicht mehr. Mein Pizzabäcker bedankt sich :)

  2. Re: Deshalb ..

    Autor: ivorskalato 14.08.14 - 16:43

    Eine Homepage hat meine Pizzeria um die Ecke auch, die Infrastruktur und Bestellabwicklung läuft trotzdem über Pizza.de

  3. Re: Deshalb ..

    Autor: Drizzt 14.08.14 - 16:53

    Bei uns hat nur eine Pizzeria eine Website, und das ist dann auch keine ordinäre Pizzeria, sondern eine "Pizzawerkstatt" und kostet auch entsprechend...

  4. Re: Deshalb ..

    Autor: TheUnichi 14.08.14 - 17:00

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Pizzeria meines vertrauens hat mittlerweile eine eigene Webseite wo man
    > auch online bezahlen kann. Seit das vorhanden ist, brauch ich pizza.de und
    > konsorten dafür nicht mehr. Mein Pizzabäcker bedankt sich :)

    Link or it didn't happen.

    Man kann sich die Pizza.de-Seiten auch auf der eigenen Website einbinden und den Style ändern, läuft dann im Backend trotzdem über Pizza.de

    Außerdem, welchen großen, besonderen Vorteil ziehst du daraus, außer, dass die Preise für das Essen erhöht werden, weil zusätzlich Server- und Wartungskosten anfallen?

  5. Re: Deshalb ..

    Autor: gakusei 14.08.14 - 18:44

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Außerdem, welchen großen, besonderen Vorteil ziehst du daraus, außer, dass
    > die Preise für das Essen erhöht werden, weil zusätzlich Server- und
    > Wartungskosten anfallen?

    Soll ich lachen? Welche Server- und Wartungskosten? Die paar Euro im Monat?

  6. Re: Deshalb ..

    Autor: kommentar4711 14.08.14 - 19:01

    Bevor man über Kosten durch einen eigenen Server redet sollte man sich mal schlau machen, was Lieferheld, pizza.de & Co an Provisionen kassieren.

  7. Sag mal bekommst du Geld ?

    Autor: dabbes 14.08.14 - 20:29

    In zig Portalen fast der gleiche Eintrag.

    "Pizzarie meines vertrauens"

    Meine Güte, das sind Pizzaläden.

  8. Re: Deshalb ..

    Autor: Ben Stan 14.08.14 - 23:58

    Dacht ich mir auch.
    Serverkosten 3 ¤ im Monat. (20 GB unlimitierte traffic)
    Und was man da warten muss weiß ich auch nicht.

    Shop kann man auch kaufen für unter 500 ¤ von JTL mit Modul für Essen Zusammenstellung.

  9. Re: Deshalb ..

    Autor: TheUnichi 15.08.14 - 20:03

    gakusei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Außerdem, welchen großen, besonderen Vorteil ziehst du daraus, außer,
    > dass
    > > die Preise für das Essen erhöht werden, weil zusätzlich Server- und
    > > Wartungskosten anfallen?
    >
    > Soll ich lachen? Welche Server- und Wartungskosten? Die paar Euro im Monat?

    + 4.000-6.000¤ mtl. für denjenigen, der die Infrastruktur warten muss.
    + ~12.000-18.000¤ für das System selbst
    Oder passiert das einfach von alleine?

    Die paar Euro im Monat? Da werden Kundendaten gespeichert und verarbeitet, da baut man a) nicht mal eben n PHP Script für und b) bestellt man dafür nicht mal eben nen 5¤ vHost bei Strato.

    Denk doch einfach mal nach...

  10. Re: Deshalb ..

    Autor: TheUnichi 15.08.14 - 20:04

    kommentar4711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevor man über Kosten durch einen eigenen Server redet sollte man sich mal
    > schlau machen, was Lieferheld, pizza.de & Co an Provisionen kassieren.

    Es ist nicht nur der Server.
    Eine INFRASTRUKTUR heißt nicht EIN SERVER.

    Mitarbeiter, Software, monatliche Wartung, Entwicklung, da steckt bei weitem mehr hinter und es wird definitiv mehr kosten, als die pizza.de/lieferheld.de Provision.

  11. Re: Deshalb ..

    Autor: TheUnichi 15.08.14 - 20:06

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dacht ich mir auch.
    > Serverkosten 3 ¤ im Monat. (20 GB unlimitierte traffic)
    > Und was man da warten muss weiß ich auch nicht.
    >
    > Shop kann man auch kaufen für unter 500 ¤ von JTL mit Modul für Essen
    > Zusammenstellung.

    Das hilft dir aber nicht, wenn niemand dahinter sitzt und das System versteht.
    Guck dir die hiesige Shop-Software an, welcher kaum-deutsch-sprechende Imbissbuden-Verkäufer soll denn so was bedienen?
    Wer soll so was aufsetzen?
    Wer wartet so was?
    Was, wenn es ein Update gibt?
    Wer sichert den Server ab?
    Wer kümmert sich darum, wenn der Server dann doch mal crasht?

    Seit ihr ITler oder einfach nur Script-Kiddies?
    Habt ihr je eine richtige Infrastruktur verwaltet oder besessen?

  12. Re: Deshalb ..

    Autor: Ben Stan 18.08.14 - 09:27

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ben Stan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dacht ich mir auch.
    > > Serverkosten 3 ¤ im Monat. (20 GB unlimitierte traffic)
    > > Und was man da warten muss weiß ich auch nicht.
    > >
    > > Shop kann man auch kaufen für unter 500 ¤ von JTL mit Modul für Essen
    > > Zusammenstellung.
    >
    > Das hilft dir aber nicht, wenn niemand dahinter sitzt und das System
    > versteht.
    > Guck dir die hiesige Shop-Software an, welcher kaum-deutsch-sprechende
    > Imbissbuden-Verkäufer soll denn so was bedienen?
    > Wer soll so was aufsetzen?
    > Wer wartet so was?
    > Was, wenn es ein Update gibt?
    > Wer sichert den Server ab?
    > Wer kümmert sich darum, wenn der Server dann doch mal crasht?
    >
    > Seit ihr ITler oder einfach nur Script-Kiddies?
    > Habt ihr je eine richtige Infrastruktur verwaltet oder besessen?

    So hab ich es noch gar nicht gesehen, dass was für uns selbstverständliches denen Probleme machen kann...

    Aber richtig, die kommen wohl alle nicht aus der IT Branche.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. parfuemerie.de beauty alliance GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. GK Software SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  4. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme