Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Lieferdienste: Mehr…

Betrug bei Lieferdiensten!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: irneone 01.09.13 - 14:10

    Was mir neulich aufgefallen ist, wenn man mal bei den pizza.de Lieferdiensten oben links ins Impressum schaut, ist zu 90% ein Name indischer oder pakistanischer Herkunft als Inhaber eingetragen. Ganz selten sieht man, dass ein italienisch/asiatisch/deutsches Restaurant auch einen Besitzer der selben Herkunft hat. Die namhaften Lieferketten natürlich außen vor.

    Nennt mich Verschwörungstheoretiker, aber ich stelle die These auf, dass es in Deutschland eine Art Lieferdienstmafia aus dem nahen Osten gibt, die deutschlandweit Lieferdienste unter anderem Namen und falscher Herkunft eröffnet.

    Wenn man sich mal durch das komplette Menü solcher Kandidaten klickt, wird man feststellen, dass es dort überall die gleichen Produkte gibt. Ich wette alle bekommen die gleiche Ware deutschlandweit tiefgekühlt geliefert und sie werden beim jeweiligen Lieferdienst nur aufgewärmt. Nichts mit echtes Italienisches Restaurant oder China Express. Ich fühl mich da verschaukelt.

  2. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: NIKB 01.09.13 - 14:14

    Ich geh mittags offline zu "Da Maria", da kann ich zugucken wie die Pizza gemacht wird, die sprechen auch italienisch, kommen da her und sind echt.

    Ich komme eher aus dem ländlichen Umfeld und da hat jeder Lieferdienste den ich kenne auch ein Restaurant. Auch die, alles Italiener, mit manchen der Kinder war ich zusammen in der Grundschule.

  3. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: dabbes 01.09.13 - 14:16

    Die Verschwörung geht also noch viel weiter ;-)

  4. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: irneone 01.09.13 - 14:34

    Ich nenn mal ein paar Beispiele:

    La Fontana - Inhaber: Frau Harbans K**r-Rajput
    Bella Italia - Inhaber: Herr Kul*ant Jhajj
    La Roma Pizzaservice - Inhaber: Herr Manjit Si*gh Randhawa
    Asia Quick - Inhaber: Herr Naragan Pras*d Shrestha
    Pizza aus Parma - Inhaber: Herr Oruji A*bar

    Das kann doch kein Zufall sein, diese Namensmuster.

    /Namen wegen Datenschutz versternt.

  5. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: mastermind187 01.09.13 - 14:42

    Hier in Köln sieht das genauso aus. Das hat aber nix mit Verschwörung zu tun. Nicht EU Bürger müssen irgendeine Arbeit nachweisen damit Sie bleiben können. Hier in Köln wird auch jedes zweites Büdchen von Pakistani, Indern, aber auch Syrer usw.

    Imbissbuden bieten sich halt dafür an. Viel Arbeit und wenig Einkommen, daher hohe Fluktuation. Schau einfach mal in die entsprechenden Börsen wie oft irgendwelche Lieferservices zum Verkauf angeboten werden.

    Außerdem bekommt eine Pizza auch ein ungelernter Mensch hin und die meisten anderen Produkte kannst du fertig im Großhandel einkaufen.

  6. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: Peter Brülls 01.09.13 - 14:44

    irneone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nenn mal ein paar Beispiele:
    >
    > La Fontana - Inhaber: Frau Harbans K**r-Rajput
    > Bella Italia - Inhaber: Herr Kul*ant Jhajj
    > La Roma Pizzaservice - Inhaber: Herr Manjit Si*gh Randhawa
    > Asia Quick - Inhaber: Herr Naragan Pras*d Shrestha
    > Pizza aus Parma - Inhaber: Herr Oruji A*bar
    >
    > Das kann doch kein Zufall sein, diese Namensmuster.

    Natürlich nicht. Da es aber keine genetische Veranlagung für die Beherrschung irgendeiner Küche gibt, ist der Herkunft so ziemlich egal.

    Und natürlich ähneln sich die Speisekarten. Es sind ja je regionaler Küche 5 bis 10 einfache Gerichte, bei denen dann wenige Komponenten variiert werden. Die Grundstoffe sind die gleichen, die Zubereitungsart auch und die Namen sind auch bekannt.

    Wobei die Saucen überall en gros eingekauft und höchstens noch ein wenig gepimpt werden, auch in Restaurants der unteren Mittelklasse. Was auch trivial schmeckbar ist.

    Der Profi unter den Gourmands kippt dann einfach massig Chilli drauf und bildet sich ein, scharf sei weltmännisch.

  7. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: Oktavian 01.09.13 - 14:50

    > Nennt mich Verschwörungstheoretiker, aber ich stelle die These auf, dass es
    > in Deutschland eine Art Lieferdienstmafia aus dem nahen Osten gibt, die
    > deutschlandweit Lieferdienste unter anderem Namen und falscher Herkunft
    > eröffnet.

    Wieso falsche Herkunft? Darf denn nur ein Italiener ein Restaurant mit Pizza, Pasta und angeschlossenem Lieferdienst betreiben? Muss man denn selber noch Italiener sein (also die Staatsbürgerschaft haben), oder reichen die Eltern/Großeltern?

    Sorry, aber die Qualität und Authentizität, die der gemeine Lieferbesteller von einer Pizza/Pasta erwartet, die bekommt nun wirklich jeder mit etwas Mühe hin.

    Ich stelle mal die Gegentheorie auf. Inder und Pakistani sind bereit, in der Gastronomie zu arbeiten, zu ungünstigen Zeiten und für nicht die größte Marge. Sie sind fleißig und können gut kochen. Da aber die Kundschaft für indisches oder pakistanisches Essen zu klein ist, kochen die auch gerne Pasta und backen Pizza. Und mir ist bewusst, dass das eine gruselige Verallgemeinerung ist.

    Nach meiner Beobachtung werden gerade in größeren Städten die kleineren Restaurants überproportional häufig von Indern/Pakistani betrieben. Aber eine Verschwörung sehe ich da nicht.

  8. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: Anonymer Nutzer 01.09.13 - 14:56

    super, dein ironischer bzw. sarkastischer Beitrag, klasse, danke!

  9. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: nicoledos 01.09.13 - 15:37

    die Lugis betreiben meist gleich eine richtige Osteria. Dort schmeckt auch die Pizza wie eine echte Pizza und die Pasta auch wie eine echte Pasta. Der Preis ist dann etwas höher. Der hat auch keine 5 Meter lange Liste mit möglichen Varianten, belegt dafür bei Bedarf nach Wunsch. Die liefern eher selten. Die sehen sich als klassische Gaststätte.

    Betrug ist es auch nicht, so lange es keine Vorschriften für die Namen der Geschäfte gibt. Hier betreibt auch ein deutscher eine Osteria im richtigen ländlichen italienischen Stil.

    Die Fastfoodbuden ob Döner, Thai oder Pizza sind hier meist in indischer, arabischer, türkischer oder thailändischer Hand. Für viele geht es da auch eher legal über die Runden zu kommen. Die Qualität ist meist ok bis schlecht. Billige Zutaten vom Analogkäse bis zum Formschinken sind Standard.

    Die Läden können von der Fertigindustrie bereits die Produkte in beliebiger Qualität und Verarbeitungsstufe einkaufen. Von vorbereiteten Zutaten inkl. Teigling bis zur fertigen tief gefrorenen ist alles machbar. Alles, was machbar ist wird auch genutzt. Letztens war ich einen Türken, der das Fladenbrot vor meinen Augen noch selber gebacken hat. Je kleiner und schlechter laufend, desto höher vorverarbeitet sind meist die Zutaten. Gilt eben wie immer, auch mal zur normalen Tageszeit sich den Laden anschauen und abwägen ob man sich von dem beliefern lassen möchte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.13 15:41 durch nicoledos.

  10. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: nicoledos 01.09.13 - 15:55

    wenn man sich mit der Esskultur etwas näher beschäftigt ist die Speisekarte vom Italiener gar nicht so weit weg von denen der pakistanischen. Durch die italienischen Feldzüge sind viele Speisen der Speisekarten der Eroberten entnommen oder davon inspiriert. Die italienische Salami ist ursprünglich aus Ungarn.

    Die Pizza ist sehr verwandt mit ähnlichen Speisen aus dem Arabischen Raum. Und ältesten Nudelfunde (ca. 4000 Jahre) kommen aus China. Somit auch nicht die italienische Erfindung. Die italiener haben es nur anders kultiviert. Beim Araber oder Inder ist man da möglicherweise näher an der Herkunft als man glaubt.

  11. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: Johnny Cache 01.09.13 - 16:03

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man sich mit der Esskultur etwas näher beschäftigt ist die Speisekarte
    > vom Italiener gar nicht so weit weg von denen der pakistanischen. Durch die
    > italienischen Feldzüge sind viele Speisen der Speisekarten der Eroberten
    > entnommen oder davon inspiriert. Die italienische Salami ist ursprünglich
    > aus Ungarn.
    >
    > Die Pizza ist sehr verwandt mit ähnlichen Speisen aus dem Arabischen Raum.
    > Und ältesten Nudelfunde (ca. 4000 Jahre) kommen aus China. Somit auch nicht
    > die italienische Erfindung. Die italiener haben es nur anders kultiviert.
    > Beim Araber oder Inder ist man da möglicherweise näher an der Herkunft als
    > man glaubt.

    Bei dem Thema fange ich auch immer an zu gübeln ob das was wir da bestellen wirklich dem traditionellen Rezept entspricht. Wenn man mal überlegt daß wir hier vor gar nicht so langer Zeit vor der Eroberung Amerikas noch gar keine Kartoffeln, Tomaten oder auch Kaffee hatten, möchte ich lieber gar nicht wissen welche Zutaten gar nicht in die Rezepte gehören.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  12. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: KillerJiller 01.09.13 - 16:16

    Naja wenn wir das alles auf die Goldwage legen, dann ist die "Pizza Salami" ja auch keine italienische Erfindung sondern eine amerikanisch und/oder deutsche Abwandlung. Ebenso würde dir kein authentisches italienisches Restaurant "Spaghetti Bolognese" verkaufen - Taliatelle con ragù alla bolognese vielleicht, aber das hat nicht all zu viel mit dem zu tun, was der Deutsche erwarten würde.

  13. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: mysimon 01.09.13 - 16:20

    Solange es schmeckt ist das doch scheißegal :D.
    Und warum ist das ein Betrug?

  14. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: djer koe 01.09.13 - 18:44

    Ich habe als Kind neben einem italienischen Familienbetrieb gewohnt. Die arbeiten für ihren Ruhestand. Die 0815 Pizzadienstbetreiber möchten vielleicht einfach nur überleben und nehmen auch niedrige Gewinnmargen in Kauf

  15. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: irata 01.09.13 - 20:59

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die italienische Salami ist ursprünglich aus Ungarn.

    Es ist genau umgekehrt: Die ungarische Salami ist ursprünglich aus Italien, und gibt es seit etwa 1883.
    Die italienische Salami gibt es schon ein paar Jahrhunderte länger.

    > Und ältesten Nudelfunde (ca. 4000 Jahre) kommen aus China. Somit auch nicht
    > die italienische Erfindung.

    Die Italiener haben die Nudel zwar wesentlich später erfunden, aber da sie damals (12. Jahrhundert) noch keinen Kontakt zur chinesischen Kultur hatten, war es auch eine eigenständige Erfindung.

  16. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: jnsmy 01.09.13 - 22:45

    Wie wärs mit Elan & selber machen - oder wenigstens zum Italiener deines Vertrauens gehen - regt Kommunikation an & hält fit

  17. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: forenuser 01.09.13 - 23:48

    Als ob die Pizzen von Dr. Oetker von Italienern geknetet, belegt und gebacken werden...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  18. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: Egon E. 02.09.13 - 00:21

    Üble Nachrede ist dir ein Begriff? An deiner Stelle wäre ich mit solchen Aussagen vorsichtig.

  19. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: Dampfplauderer 02.09.13 - 01:02

    "Echte" Italiener liefern an sich nicht, das ist eine absolute Ausnahme, Selbstabholer ist normal das höchste der Gefühle.

  20. Re: Betrug bei Lieferdiensten!

    Autor: Nomis est 02.09.13 - 01:20

    hmmm... ich ruf das nächste mal bei meiner pizzeria an und frage ob es ihnen doch lieber ist, wenn ich in zukunft nur noch anrufe. nehme dafür gerne ein paar brösel käse :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. combine Consulting GmbH, Hamburg, München
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal
  4. Universal Music GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
    Surface Hub 2S angesehen
    Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

    Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
    2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
    3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
      Wirtschaftsförderung
      Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

      Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

    2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
      UPC
      Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

      Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

    3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
      Intel-Prozessor
      Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

      Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


    1. 18:11

    2. 17:51

    3. 15:54

    4. 15:37

    5. 15:08

    6. 15:00

    7. 14:53

    8. 14:40