Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online zahlen: Weg von Paypal…

Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: muschisuppe 03.08.11 - 12:57

    Einige Versuche mit PayPal ließen mich total gefrustet zurück. Nun nutze ich seit einiger Zeit Moneybookers mit verbundener Prepaid-Kreditkarte und bin mehr als zufrieden, denn der Laden wirkt nicht so asozial, wie PayPal. Sorry, dass ich das so hart sagen muss, aber wenn man mal was hat, ist PayPal der allerletzte Kontakt und behandelt einen wie einen Depp... Kann ich drauf verzichten, warum sollen die mit meinem Geld arbeiten?!

  2. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: Mario Hana 03.08.11 - 13:00

    Das erlebt aber auch jeder anders... wir sind mit den Gebühren sicher auch nicht zufrieden aber ansonsten läuft die Partnerschaft mit PayPal super. Support ist immer persönlich am Telefon, Käufer und Verkäuferschutz klappen, Konfliktlösungen werden super bearbeitet, alles klappt schnell und zuverlässig. Fehler oder Probleme gibt es eigentlich nur im Zusammenhang mit eBay wenn die mal wieder mit PayPal Gutscheinen die Leute über den Tisch ziehen wollen.

  3. was frustriert an paypal ?

    Autor: jack-jack-jack 03.08.11 - 13:55

    bitte Details

  4. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: eghetto 03.08.11 - 19:26

    Mario Hana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erlebt aber auch jeder anders... wir sind mit den Gebühren sicher auch
    > nicht zufrieden aber ansonsten läuft die Partnerschaft mit PayPal super.

    Und du bekommst sicherlich 30 Silberlinge von Paypal für diesen Beitrag, oder?

  5. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: zuvielinternet 03.08.11 - 19:50

    muschisuppe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, dass ich das so hart sagen muss, aber wenn man mal was hat, ist
    > PayPal der allerletzte Kontakt und behandelt einen wie einen Depp... Kann
    > ich drauf verzichten, warum sollen die mit meinem Geld arbeiten?!

    Wo kann ich unterschreiben? Hatte erst so einen Kontakt mit denen.

    Ich nutze PayPal - per Lastschrift. Aber nur sehr selten - wenn nichts anderes funktioniert, mir der Kauf aber wichtig ist.

    Normalerweise komme ich mit Rechnung, Überweisung und Einzugsermächtigung direkt an den Zahlungsempfänger prima zurecht.

    Habe erst am Sonntag um 22 Uhr eingekauft. Zahlung per Lastschrift ohne PayPal und heute kam das Paket an. Also gibt es auch keinen Liefervorteil durch ausländische Paymentdienstleister.

  6. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: samy 09.08.11 - 19:08

    eghetto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mario Hana schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das erlebt aber auch jeder anders... wir sind mit den Gebühren sicher
    > auch
    > > nicht zufrieden aber ansonsten läuft die Partnerschaft mit PayPal super.
    >
    > Und du bekommst sicherlich 30 Silberlinge von Paypal für diesen Beitrag,
    > oder?

    Natürlich PayPal ist nur scheiße.. und jeder der gute Erfahrungen damit gemacht hat, und das noch als Verkäufe ist ein Lügner und bestochen... Ich bin auch so einer, ich bin als Käufer seit über 10 Jahren zufriedener Kunde von Paypal: Warum soll ich mir eine Alternative suchen?????

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  7. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: strichi 18.08.11 - 14:23

    Seit ich zum Jahreswechsel 2010/2011 wegen der runrechtmäßigen (und rechtsstatsfeindlichen) Wikileaks-Blockade der amerikanischen Unternehmen meine Mitgliedschaften bei den korrupten Gesellschaften VISA, Paypal, eBay und Amazon gekündigt habe, komme ich ohne wesentliche Einbußen auch ohne diese 4 Rechtsbeugungsunternehmen klar. Das Meißte kann man oft auch problemlos mit sofortüberweisung online abwickeln, was meiner Ansicht nach mindestens so reibungslos, schnell und komfortabel funktioniert, wie Paypal. Die mobileTAN der Postbank kommt direkt bei der Zahlungsabwicklung per SMS auf das eigene Handy und so ist es möglich, zu jeder Zeit an jedem vernetzten PC dieser Erde per sofortüberweisung zu bezahlen. Überall, wo sofortüberweisung nicht angeboten wird, nutze ich dann eben bei vertrauenswürdigen (mir bekannten) Anbietern die Vorabüberweisung oder bei mir noch unbekannten Anbietern wenn möglich die Bestellung auf Rechnung oder mittels Einzugsermächtigung. Anbieter, die nur ausschließlich PayPal, Kreditkarten oder Nachnahmelieferungen akzeptieren, meide ich mittlerweile grundsätzlich. Über Amazon bestelle ich grundsätzlich gar nichts mehr. Und selbst mit Hotelbuchungen für Dienstreisen oder beim Urlaub im europäischen Ausland hatte ich keine wirklichen probleme seit dem ich Kreditkartenlos lebe.

    Ohne die 4 oben genannten Unternehmen (und auch ohne eine der anderen amerikanischen Kreditkartenalternativen) kommt man deutlich besser klar, als ich es gedacht hätte. Und selbst wenn die eine oder andere Bestellung mal geringfügig mehr Aufwand erfordert als z.B. ein Amazon-Ein-Klick-Einkauf oder wenn man eine Hotelbuchung notfalls mal per Telefon vornehmen muß, weil das Webformular oft eine Kreditkartennummer verlangt, ist es mir den geringfügigen Mehraufwand wert. Solche korrupten und rechtsstaatsfeindlichen Unternehmen, wie die o.g. und auch die anderen amerikanischen Kreditkartenunternehmen sollten hier in Europa möglichst boykottiert werden. Schade nur, dass die breite Masse sich keinerlei Gedanken über die Zusammenhänge macht, die auch Golem in dem Artikel angerissen hat, sondern lediglich immer nur an die eigene persönliche Bequemlichkeit denkt ...

    Dummes Schlachtfieh lässt sich eben leicht ausbeuten ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.11 14:25 durch strichi.

  8. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: Anonymer Nutzer 21.08.11 - 14:54

    Wo kann man mit Moneybookers bezahlen, ausser auf illegalen Poker-Webseiten? Kein Onlineshop mit Ware, die man wirklich brauchen kann, unterstützt diese Bezahlmethode.

  9. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: Happ__Ines 07.11.11 - 14:01

    Das seh ich nicht so, ich hab schon bei einigen Seiten mit moneybookers gezahlt und ausserdem gehen die immer stärker weg vom gambling- siehe ihr rebranding- Skrill

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ThoughtWorks Deutschland GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  3. XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  4. Janoschka Deutschland GmbH, Kippenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999,00€
  2. (u. a. Window Silver 99,90€)
  3. 59,90€ (Bestpreis!)
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  2. Rivian Amazon investiert in Elektropickups
  3. Auto Amazon und GM wollen in Elektro-Pickup Rivian investieren

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

  1. Casio Pro Trek WSD-F30 im Test: Wem die Stunde doppelt schlägt
    Casio Pro Trek WSD-F30 im Test
    Wem die Stunde doppelt schlägt

    Die Casio Pro Trek WSD-F30 verfügt über ein monochromes und ein farbiges Zifferblatt - und auch im Inneren des militärkompatiblen Wear-OS-Zeitmessers sind eigentlich zwei Smartwatches untergebracht. Diese Vielfalt schafft auch Verwirrung.

  2. Purism: Librem 5 soll im dritten Quartal 2019 erscheinen
    Purism
    Librem 5 soll im dritten Quartal 2019 erscheinen

    Das Purism-Team muss den Erscheinungstermin seines freien Linux-Smartphones Librem 5 erneut verschieben. Die Probleme mit der Hardware scheinen aber durch den Hersteller des SoC behoben worden zu sein.

  3. Ricoh GR III: Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ
    Ricoh GR III
    Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    Ricoh hat mit der Ricoh GR III eine kompakte Digitalkamera mit APS-C-Sensor und fest verbautem Objektiv vorgestellt. Der Sensor ist beweglich aufgehängt und soll lange Belichtungszeiten ohne Stativ ermöglichen.


  1. 10:45

  2. 10:07

  3. 09:31

  4. 08:54

  5. 08:31

  6. 08:15

  7. 08:00

  8. 07:39