Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online zahlen: Weg von Paypal…

Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: muschisuppe 03.08.11 - 12:57

    Einige Versuche mit PayPal ließen mich total gefrustet zurück. Nun nutze ich seit einiger Zeit Moneybookers mit verbundener Prepaid-Kreditkarte und bin mehr als zufrieden, denn der Laden wirkt nicht so asozial, wie PayPal. Sorry, dass ich das so hart sagen muss, aber wenn man mal was hat, ist PayPal der allerletzte Kontakt und behandelt einen wie einen Depp... Kann ich drauf verzichten, warum sollen die mit meinem Geld arbeiten?!

  2. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: Mario Hana 03.08.11 - 13:00

    Das erlebt aber auch jeder anders... wir sind mit den Gebühren sicher auch nicht zufrieden aber ansonsten läuft die Partnerschaft mit PayPal super. Support ist immer persönlich am Telefon, Käufer und Verkäuferschutz klappen, Konfliktlösungen werden super bearbeitet, alles klappt schnell und zuverlässig. Fehler oder Probleme gibt es eigentlich nur im Zusammenhang mit eBay wenn die mal wieder mit PayPal Gutscheinen die Leute über den Tisch ziehen wollen.

  3. was frustriert an paypal ?

    Autor: jack-jack-jack 03.08.11 - 13:55

    bitte Details

  4. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: eghetto 03.08.11 - 19:26

    Mario Hana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erlebt aber auch jeder anders... wir sind mit den Gebühren sicher auch
    > nicht zufrieden aber ansonsten läuft die Partnerschaft mit PayPal super.

    Und du bekommst sicherlich 30 Silberlinge von Paypal für diesen Beitrag, oder?

  5. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: zuvielinternet 03.08.11 - 19:50

    muschisuppe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, dass ich das so hart sagen muss, aber wenn man mal was hat, ist
    > PayPal der allerletzte Kontakt und behandelt einen wie einen Depp... Kann
    > ich drauf verzichten, warum sollen die mit meinem Geld arbeiten?!

    Wo kann ich unterschreiben? Hatte erst so einen Kontakt mit denen.

    Ich nutze PayPal - per Lastschrift. Aber nur sehr selten - wenn nichts anderes funktioniert, mir der Kauf aber wichtig ist.

    Normalerweise komme ich mit Rechnung, Überweisung und Einzugsermächtigung direkt an den Zahlungsempfänger prima zurecht.

    Habe erst am Sonntag um 22 Uhr eingekauft. Zahlung per Lastschrift ohne PayPal und heute kam das Paket an. Also gibt es auch keinen Liefervorteil durch ausländische Paymentdienstleister.

  6. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: samy 09.08.11 - 19:08

    eghetto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mario Hana schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das erlebt aber auch jeder anders... wir sind mit den Gebühren sicher
    > auch
    > > nicht zufrieden aber ansonsten läuft die Partnerschaft mit PayPal super.
    >
    > Und du bekommst sicherlich 30 Silberlinge von Paypal für diesen Beitrag,
    > oder?

    Natürlich PayPal ist nur scheiße.. und jeder der gute Erfahrungen damit gemacht hat, und das noch als Verkäufe ist ein Lügner und bestochen... Ich bin auch so einer, ich bin als Käufer seit über 10 Jahren zufriedener Kunde von Paypal: Warum soll ich mir eine Alternative suchen?????

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  7. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: strichi 18.08.11 - 14:23

    Seit ich zum Jahreswechsel 2010/2011 wegen der runrechtmäßigen (und rechtsstatsfeindlichen) Wikileaks-Blockade der amerikanischen Unternehmen meine Mitgliedschaften bei den korrupten Gesellschaften VISA, Paypal, eBay und Amazon gekündigt habe, komme ich ohne wesentliche Einbußen auch ohne diese 4 Rechtsbeugungsunternehmen klar. Das Meißte kann man oft auch problemlos mit sofortüberweisung online abwickeln, was meiner Ansicht nach mindestens so reibungslos, schnell und komfortabel funktioniert, wie Paypal. Die mobileTAN der Postbank kommt direkt bei der Zahlungsabwicklung per SMS auf das eigene Handy und so ist es möglich, zu jeder Zeit an jedem vernetzten PC dieser Erde per sofortüberweisung zu bezahlen. Überall, wo sofortüberweisung nicht angeboten wird, nutze ich dann eben bei vertrauenswürdigen (mir bekannten) Anbietern die Vorabüberweisung oder bei mir noch unbekannten Anbietern wenn möglich die Bestellung auf Rechnung oder mittels Einzugsermächtigung. Anbieter, die nur ausschließlich PayPal, Kreditkarten oder Nachnahmelieferungen akzeptieren, meide ich mittlerweile grundsätzlich. Über Amazon bestelle ich grundsätzlich gar nichts mehr. Und selbst mit Hotelbuchungen für Dienstreisen oder beim Urlaub im europäischen Ausland hatte ich keine wirklichen probleme seit dem ich Kreditkartenlos lebe.

    Ohne die 4 oben genannten Unternehmen (und auch ohne eine der anderen amerikanischen Kreditkartenalternativen) kommt man deutlich besser klar, als ich es gedacht hätte. Und selbst wenn die eine oder andere Bestellung mal geringfügig mehr Aufwand erfordert als z.B. ein Amazon-Ein-Klick-Einkauf oder wenn man eine Hotelbuchung notfalls mal per Telefon vornehmen muß, weil das Webformular oft eine Kreditkartennummer verlangt, ist es mir den geringfügigen Mehraufwand wert. Solche korrupten und rechtsstaatsfeindlichen Unternehmen, wie die o.g. und auch die anderen amerikanischen Kreditkartenunternehmen sollten hier in Europa möglichst boykottiert werden. Schade nur, dass die breite Masse sich keinerlei Gedanken über die Zusammenhänge macht, die auch Golem in dem Artikel angerissen hat, sondern lediglich immer nur an die eigene persönliche Bequemlichkeit denkt ...

    Dummes Schlachtfieh lässt sich eben leicht ausbeuten ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.11 14:25 durch strichi.

  8. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: Anonymer Nutzer 21.08.11 - 14:54

    Wo kann man mit Moneybookers bezahlen, ausser auf illegalen Poker-Webseiten? Kein Onlineshop mit Ware, die man wirklich brauchen kann, unterstützt diese Bezahlmethode.

  9. Re: Man muss PayPal nicht nehmen, nur weil es einem schmackhaft gemacht wird.

    Autor: Happ__Ines 07.11.11 - 14:01

    Das seh ich nicht so, ich hab schon bei einigen Seiten mit moneybookers gezahlt und ausserdem gehen die immer stärker weg vom gambling- siehe ihr rebranding- Skrill

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kisters AG, Oldenburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00