Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online zahlen: Weg von Paypal…

Mein Payment-Anbieter #1: Moneybookers

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Payment-Anbieter #1: Moneybookers

    Autor: DerJochen 04.08.11 - 12:00

    Ich nutze Moneybookers in Verbindung mit der Kreditkarte die MB anbietet. Bin sehr zufrieden bisher damit.

  2. Re: Mein Payment-Anbieter #1: Moneybookers

    Autor: Skully 04.08.11 - 17:42

    http://www.moneybookers.com/geld-versenden/geld-guenstig-ueberweisen/

    Also die Gebühren sind aber schon happig.
    Möchte ich Geld auf mein Konto überweisen, soll ich 1.80¤ zahlen.
    Oder wenn ich mit KK bezahlen möchte, 1.9%.

    Und laut:
    http://www.dooyoo.de/finanzen-sonstige/moneybookers-com/1463265/
    ist da auch nicht alles super.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.11 17:44 durch Skully.

  3. Re: Mein Payment-Anbieter #1: Moneybookers

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.11 - 21:30

    Meinen Moneybookers-Account hab ich gelöscht, weil ich keinen Onlineshop gefunden habe, der für mich interessante Ware führt und diese Bezahlmethode akzeptiert. Nur Glücksspiel-Seiten die mich nicht interessieren. Aber immerhin darf man mit MB pornografisches Material kaufen, im Gegensatz zu PayPal ;)

  4. Re: Mein Payment-Anbieter #1: Moneybookers

    Autor: DerJochen 04.08.11 - 23:05

    Tja sind halt alle abhängig von Paypal - die Shops. Kein Wunder, dass Alternativen nicht vorran kommen.

  5. Re: Mein Payment-Anbieter #1: Moneybookers

    Autor: Happ__Ines 07.11.11 - 14:03

    Ausserdem erweitern moneybookers wenigstens ständig seine Optionen und ich denke, dass es davon abhängt was ein shop verkauft. Für Länderübergreifende Sachen ist moneybookers sicher sehr gut und viel besser vernetzt als PP, aber wie gesagt- Ansichtssache.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. Deloitte, Leipzig
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Apple: iPad Air 2 hat Probleme mit iPad OS 13
    Apple
    iPad Air 2 hat Probleme mit iPad OS 13

    Nutzer berichten von Problemen mit ihrem iPad Air 2 nach dem Update auf iPad OS 13: Apps stürzen ab, das WLAN bricht ständig ab. Ein Factory Reset aufzuspielen, wird dadurch schwierig - Abhilfe soll allerdings Apples jüngstes Update auf iPad OS 13.1.3 schaffen.

  2. Australien: "Wir bauen ein Netzwerk auf 7,7 Millionen Quadratkilometern"
    Australien
    "Wir bauen ein Netzwerk auf 7,7 Millionen Quadratkilometern"

    Der staatliche australische Betreiber NBN Co wehrt sich gegen das schlechte Abschneiden seines Netzes in Speedtest. Es gehe um mehr als MBit/s. Doch die Absage an FTTH hat das Projekt NBN weitgehend entwertet.

  3. Code-Hoster: Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren
    Code-Hoster
    Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren

    Die Diskussion um Geschäfte mit moralisch fragwürdigen Kunden will Code-Hoster Gitlab nicht führen und einfach alle Kunden akzeptieren. Den Angestellten werden zudem politische Diskussionen verboten.


  1. 14:58

  2. 14:43

  3. 14:18

  4. 13:53

  5. 13:17

  6. 12:55

  7. 12:40

  8. 12:25