Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online zahlen: Weg von Paypal…

Meine Alternative

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Alternative

    Autor: Freepascal 03.08.11 - 14:52

    Die gute, alte Bezahlung auf Rechnung. Ein Shopbetreiber, der das nicht anbietet, behält seine Sachen eben, so einfach ist das.

  2. Re: Meine Alternative

    Autor: 9life-Moderator 03.08.11 - 15:37

    Im Prinzip hast Du recht.

    Bedenkt man, wie Otto-Versand und Neckermann früher mit Ihren Warenkatalogen überhaupt etwas OHNE PayPal verkaufen konnten, wird einem Angst und Bange...
    Ohne "Sicherheit" und "Verifizierung" wurde Waren an Adressen geschickt, die nicht in Google-Maps sichtbar waren.

    Es ist aus heutiger Sicht vollkommen unverständlich, dass die damals überhaupt an ihr Geld gekommen sind...

  3. Re: Meine Alternative

    Autor: book 03.08.11 - 15:42

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Prinzip hast Du recht.
    >
    > Bedenkt man, wie Otto-Versand und Neckermann früher mit Ihren
    > Warenkatalogen überhaupt etwas OHNE PayPal verkaufen konnten, wird einem
    > Angst und Bange...
    > Ohne "Sicherheit" und "Verifizierung" wurde Waren an Adressen geschickt,
    > die nicht in Google-Maps sichtbar waren.
    >
    > Es ist aus heutiger Sicht vollkommen unverständlich, dass die damals
    > überhaupt an ihr Geld gekommen sind...

    Die konnten sich das auch leisten. Frag mal einen Kleinunternehmer, ob er bei höherpreisigen Artikeln das Risiko eingehen würde, monatelang auf sein Geld zu warten.

  4. Re: Meine Alternative

    Autor: Fusselball 03.08.11 - 15:42

    Wenn das angeboten wird bin ich auch immer glücklich, aber das machen fast nur noch größere Versandunternehmen.

    Ansonsten kommt bei mir Amazon noch in den Genuß soviel Vertrauen meinerseits zu besitzen, dass ich dort sofort alles von meinem Konto einziehen lasse. Wenn ih etwas zurückschicke ist das Geld auch sehr sehr schnell wieder auf meinem Konto.

  5. Re: Meine Alternative

    Autor: dumdideidum 03.08.11 - 15:50

    Das funktioniert auch bei Pearl sehr gut und die lassen einem sogar noch 21 Tage Zeit alles zu reklamieren bzw. zurückzuschicken.

  6. Re: Meine Alternative

    Autor: Martin F. 03.08.11 - 16:51

    Ich finde es komfortabler per Lastschrift. So muss ich keine TAN raussuchen und auch keinen speziellen Verwendungszweck angeben oder ausdenken. Auch die Bankverbindung selber findet man je nach Verkäufer an anderen Orten und in verschiedenen Reihenfolgen (mal Kontonummer vor Bankleitzahl, mal andersrum, mal mit weiteren Angaben durcheinander …)

    Klar, Überweisung geht, aber ist bei häufigen Einkäufen doch lästig. Wenn man über Plattformen wie Amazon oder Meinpaket einkauft, spart man sich sogar die erneute Eingabe der eigenen Bankverbindung zwecks Lastschrift.

    Noch ein Vorteil: Ich muss mich nach dem Kauf nicht nochmal mit dem Bezahlen beschäftigen. Bislang hab ich zwar immer pünktlich bezahlt, es soll aber auch Leute geben, die mal was übersehen.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.11 16:53 durch Martin F..

  7. Re: Meine Alternative

    Autor: Bouncy 03.08.11 - 16:59

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die gute, alte Bezahlung auf Rechnung. Ein Shopbetreiber, der das nicht
    > anbietet, behält seine Sachen eben, so einfach ist das.
    Ist es leider nicht, oft genug will man etwas haben und es gibt so viele Anbieter nicht bzw. bezahlt man vor allem bei Elektronik bei alternativen Shops ganz erheblich viel mehr - man denke an Laptops, TV etc bei denen für das gleiche Produkt die Preisspanne nicht selten bei 500 - 800¤ liegt. Erlebe ich oft genug wenn ich einfach einen Händler suche, der nicht etwa 4,5% Aufpreis für diverse Bezahlungsarten verlangt...

  8. sorry in welcher naiven Welt lebst Du ?

    Autor: jack-jack-jack 03.08.11 - 17:18

    auf Rechnung?

    der Händler soll komplett das Risiko tragen, ob ein Kunde vielleicht zahlt oder vielleicht nicht?


    jeder zahlt vielleicht wenn er Lust hat ?

    no chance

  9. Re: sorry in welcher naiven Welt lebst Du ?

    Autor: Fusselball 03.08.11 - 17:31

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf Rechnung?
    >
    > der Händler soll komplett das Risiko tragen, ob ein Kunde vielleicht zahlt
    > oder vielleicht nicht?
    >
    > jeder zahlt vielleicht wenn er Lust hat ?
    >
    > no chance

    Ja, ich lebe in so einer naiven Welt.
    Aber ich und anscheinend Otto.de und andere große Shops auch. Gerade bei Shops, die Kleidung oder ähnliches verkaufen und man mehrere Teile zur Ansicht bestellt, kaufe ich dort nur, wenn Kauf auf Rechnung angeboten wird.
    Darum kaufe ich z.B. nicht bei Zalando. Ich schieße nicht 400¤ für meine Schuhe vor um dann nur ein Paar zu behalten und zu warten bis mir die restlichen 320¤ irgendwann wieder überwiesen werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.11 17:32 durch Fusselball.

  10. Re: sorry in welcher naiven Welt lebst Du ?

    Autor: Happ__Ines 07.11.11 - 14:08

    Na ja, eben weil wir NICHT in einer Naiven Welt wohnen gibt es Anbieter die dann das Zahlungsausfallsrisiko tragen können - nur so nebenbei. Aber ich persönlich zahl auch lieber auf Rechnung einfach weil ich die Ware vorher sehen will.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Reutlingen
  2. XOX Gebäck GmbH, Hameln
  3. AKDB, Regensburg
  4. OSRAM GmbH, Traunreut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 66,00€
  2. 76,99€
  3. 29,99€ statt 59,99€
  4. 68,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    1. Bundesarbeitsgericht: Amazon kann Streikende auf Parkplatz nicht verbieten
      Bundesarbeitsgericht
      Amazon kann Streikende auf Parkplatz nicht verbieten

      Streikversammlungen auf dem Firmenparkplatz kann Amazon nicht verbieten, weil das angeblich gefährlich sei. Eine kurzzeitige, situative Beeinträchtigung seines Besitzes muss Amazon hinnehmen, urteilte das Bundesarbeitsgericht.

    2. MBBF: LTE wird der Basislayer von 5G
      MBBF
      LTE wird der Basislayer von 5G

      Mit dem Rollout von 5G verliert 4G nicht an Bedeutung. Die Netze werden verschmelzen. Für die Telefónica Deutschland bleibt LTE sogar unerlässlich.

    3. Fallout 76: Bethesda entkoppelt Framerate und Physik
      Fallout 76
      Bethesda entkoppelt Framerate und Physik

      Ein jahrelanges Ärgernis der Gamebryo- und später der Creation-Engine wurde behoben: Der neue Patch für Fallout 76 ermöglicht mehr als 60 fps, ohne dass die Physik nach einer Weile verrücktspielt.


    1. 19:49

    2. 19:01

    3. 18:44

    4. 17:09

    5. 16:20

    6. 16:15

    7. 16:04

    8. 15:49