Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online zahlen: Weg von Paypal…

Meine Alternative

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Alternative

    Autor: Freepascal 03.08.11 - 14:52

    Die gute, alte Bezahlung auf Rechnung. Ein Shopbetreiber, der das nicht anbietet, behält seine Sachen eben, so einfach ist das.

  2. Re: Meine Alternative

    Autor: 9life-Moderator 03.08.11 - 15:37

    Im Prinzip hast Du recht.

    Bedenkt man, wie Otto-Versand und Neckermann früher mit Ihren Warenkatalogen überhaupt etwas OHNE PayPal verkaufen konnten, wird einem Angst und Bange...
    Ohne "Sicherheit" und "Verifizierung" wurde Waren an Adressen geschickt, die nicht in Google-Maps sichtbar waren.

    Es ist aus heutiger Sicht vollkommen unverständlich, dass die damals überhaupt an ihr Geld gekommen sind...

  3. Re: Meine Alternative

    Autor: book 03.08.11 - 15:42

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Prinzip hast Du recht.
    >
    > Bedenkt man, wie Otto-Versand und Neckermann früher mit Ihren
    > Warenkatalogen überhaupt etwas OHNE PayPal verkaufen konnten, wird einem
    > Angst und Bange...
    > Ohne "Sicherheit" und "Verifizierung" wurde Waren an Adressen geschickt,
    > die nicht in Google-Maps sichtbar waren.
    >
    > Es ist aus heutiger Sicht vollkommen unverständlich, dass die damals
    > überhaupt an ihr Geld gekommen sind...

    Die konnten sich das auch leisten. Frag mal einen Kleinunternehmer, ob er bei höherpreisigen Artikeln das Risiko eingehen würde, monatelang auf sein Geld zu warten.

  4. Re: Meine Alternative

    Autor: Fusselball 03.08.11 - 15:42

    Wenn das angeboten wird bin ich auch immer glücklich, aber das machen fast nur noch größere Versandunternehmen.

    Ansonsten kommt bei mir Amazon noch in den Genuß soviel Vertrauen meinerseits zu besitzen, dass ich dort sofort alles von meinem Konto einziehen lasse. Wenn ih etwas zurückschicke ist das Geld auch sehr sehr schnell wieder auf meinem Konto.

  5. Re: Meine Alternative

    Autor: dumdideidum 03.08.11 - 15:50

    Das funktioniert auch bei Pearl sehr gut und die lassen einem sogar noch 21 Tage Zeit alles zu reklamieren bzw. zurückzuschicken.

  6. Re: Meine Alternative

    Autor: Martin F. 03.08.11 - 16:51

    Ich finde es komfortabler per Lastschrift. So muss ich keine TAN raussuchen und auch keinen speziellen Verwendungszweck angeben oder ausdenken. Auch die Bankverbindung selber findet man je nach Verkäufer an anderen Orten und in verschiedenen Reihenfolgen (mal Kontonummer vor Bankleitzahl, mal andersrum, mal mit weiteren Angaben durcheinander …)

    Klar, Überweisung geht, aber ist bei häufigen Einkäufen doch lästig. Wenn man über Plattformen wie Amazon oder Meinpaket einkauft, spart man sich sogar die erneute Eingabe der eigenen Bankverbindung zwecks Lastschrift.

    Noch ein Vorteil: Ich muss mich nach dem Kauf nicht nochmal mit dem Bezahlen beschäftigen. Bislang hab ich zwar immer pünktlich bezahlt, es soll aber auch Leute geben, die mal was übersehen.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.11 16:53 durch Martin F..

  7. Re: Meine Alternative

    Autor: Bouncy 03.08.11 - 16:59

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die gute, alte Bezahlung auf Rechnung. Ein Shopbetreiber, der das nicht
    > anbietet, behält seine Sachen eben, so einfach ist das.
    Ist es leider nicht, oft genug will man etwas haben und es gibt so viele Anbieter nicht bzw. bezahlt man vor allem bei Elektronik bei alternativen Shops ganz erheblich viel mehr - man denke an Laptops, TV etc bei denen für das gleiche Produkt die Preisspanne nicht selten bei 500 - 800¤ liegt. Erlebe ich oft genug wenn ich einfach einen Händler suche, der nicht etwa 4,5% Aufpreis für diverse Bezahlungsarten verlangt...

  8. sorry in welcher naiven Welt lebst Du ?

    Autor: jack-jack-jack 03.08.11 - 17:18

    auf Rechnung?

    der Händler soll komplett das Risiko tragen, ob ein Kunde vielleicht zahlt oder vielleicht nicht?


    jeder zahlt vielleicht wenn er Lust hat ?

    no chance

  9. Re: sorry in welcher naiven Welt lebst Du ?

    Autor: Fusselball 03.08.11 - 17:31

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf Rechnung?
    >
    > der Händler soll komplett das Risiko tragen, ob ein Kunde vielleicht zahlt
    > oder vielleicht nicht?
    >
    > jeder zahlt vielleicht wenn er Lust hat ?
    >
    > no chance

    Ja, ich lebe in so einer naiven Welt.
    Aber ich und anscheinend Otto.de und andere große Shops auch. Gerade bei Shops, die Kleidung oder ähnliches verkaufen und man mehrere Teile zur Ansicht bestellt, kaufe ich dort nur, wenn Kauf auf Rechnung angeboten wird.
    Darum kaufe ich z.B. nicht bei Zalando. Ich schieße nicht 400¤ für meine Schuhe vor um dann nur ein Paar zu behalten und zu warten bis mir die restlichen 320¤ irgendwann wieder überwiesen werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.11 17:32 durch Fusselball.

  10. Re: sorry in welcher naiven Welt lebst Du ?

    Autor: Happ__Ines 07.11.11 - 14:08

    Na ja, eben weil wir NICHT in einer Naiven Welt wohnen gibt es Anbieter die dann das Zahlungsausfallsrisiko tragen können - nur so nebenbei. Aber ich persönlich zahl auch lieber auf Rechnung einfach weil ich die Ware vorher sehen will.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02