Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online zahlen: Weg von Paypal…

Neteller

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neteller

    Autor: Chillerchilene 03.08.11 - 13:18

    Wieso wurde Neteller nicht als Alternative genannt?
    Ist doch auch unkompliziert und schnell.

  2. Re: Neteller

    Autor: samy 04.08.11 - 06:36

    Chillerchilene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wurde Neteller nicht als Alternative genannt?
    > Ist doch auch unkompliziert und schnell.

    Das Problem der ganzen "Alternativen". Sie werden irgends angeboten. Und die Käufer suchen sich ihrer Shops nicht danach ob da eine Alternative zu Paypal angeboten wird... Ich kenne keinen Shop der Neteller anbietet....

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: Neteller

    Autor: nicoledos 04.08.11 - 23:44

    der Vorteil bei Neteller ist die virtuelle Mastercard und auf Wunsch auch plaste PrepaidMastercard. Als Kunde kannst du überall die Mastercard nutzen, in jedem Onlineshop der KK akzeptiert und mit der physischen Karte kann man sogar in normalen Läden zb. beim Tanken über das Geld ohne Gebühren verfügen. Aufpassen muss man anfangs mit der Wahl der Währung. Auch ist die Anmeldung etwas ungewohnt kompliziert für deutsche Verhältnisse. Aber es ist wirklich von Kundenseite sehr praktisch. Nur Gaming-Seiten (Lotto, Poker, ...) können mit der Mastercard nicht genutzt werden, die ist gelockt. Machen aber auch manche normale Banken.

    Wie es auf der Händlerseite aussieht kann ich nicht beurteilen. Aber dank Mastercard, brauch der Händler nichtmal neteller zu kennen.

  4. Re: Neteller

    Autor: Marty 16.02.12 - 10:00

    Nach meiner Erfahrung gibt es zwei Shops mit Neteller- Akzeptanz, ein ist aus UK
    http://www.littlewoodseurope.com/
    und ein in D:
    http://www.spielkartenwelt.de/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. telekom, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  3. Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG, Nussbaum
  4. Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Cern: Der LHC ist zurück aus der Winterpause
    Cern
    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

    Mehr über Higgs, etwas über Dunkle Materie: Die jährlichen Wartungsarbeiten am Teilchenbeschleuniger LHC sind beendet. Die wissenschaftliche Arbeit kann wieder beginnen, wenn auch später als im Jahr zuvor.

  2. Jamboard: Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt
    Jamboard
    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

    Das Jamboard ermöglicht Konferenzen und Diagrammzeichnungen über die Google-Cloud. Das Gerät ist jetzt verfügbar, aber nur für eine jährliche Gebühr. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt Konkurrent Cisco.

  3. Überwachung: Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen
    Überwachung
    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

    Erfolg im zweiten Anlauf: Ein US-Berufungsgericht hält eine Klage der Wikipedia gegen die Massenüberwachung des Internets durch den US-Geheimdienst NSA für zulässig. Andere Organisationen sind erneut gescheitert.


  1. 11:32

  2. 11:21

  3. 10:52

  4. 10:40

  5. 10:19

  6. 10:00

  7. 09:35

  8. 09:03