Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online zahlen: Weg von Paypal…

was machen deutsche Banken ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was machen deutsche Banken ?

    Autor: jack-jack-jack 03.08.11 - 12:36

    commerzbank, deutsche bank, sparkassen , ..............?


    wichtigeres ?

  2. Re: was machen deutsche Banken ?

    Autor: XeniosZeus 03.08.11 - 12:59

    Sparkassen, Volksbanken und Postbank (die ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank ist) haben Giropay.
    http://www.giropay.de/
    Leider bieten viele Shops aber nur Paypal und nicht Giropay an. Keine Ahnung, ob die Gebühren zu hoch sind. Jedenfalls ist Giropay eine feine Sache und mit einem TAN-Generator auch sicher.


    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > commerzbank, deutsche bank, sparkassen , ..............?
    >
    > wichtigeres ?

  3. giropay ?

    Autor: jack-jack-jack 03.08.11 - 14:36

    ich will einfach nicht jeder xbeliebigen Seiten meine Kontoverbindung geben

    gefühlt nicht sicher

    wobei kaum Unterschied zwischen Kontonr und Paypal Emailadr. besteht


    trotzdem ;-)

  4. Re: giropay ?

    Autor: book 03.08.11 - 14:46

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will einfach nicht jeder xbeliebigen Seiten meine Kontoverbindung
    > geben

    Warum nicht?

  5. Re: giropay ?

    Autor: Freepascal 03.08.11 - 14:47

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will einfach nicht jeder xbeliebigen Seiten meine Kontoverbindung
    > geben
    >
    > gefühlt nicht sicher
    >
    > wobei kaum Unterschied zwischen Kontonr und Paypal Emailadr. besteht
    >
    > trotzdem ;-)

    Naja, warum willst du x-beliebigen Seiten Geld geben? Und deine Bankverbindung ist nun wirklich kein Geheimnis, die gibst du auch bei jeder Überweisung preis. Im Fall von Giropay läuft der sensible Teil aber über die Seite der Bank, also alles in allem eine runde Sache, jedenfalls runder als Paypal ;).

  6. Re: giropay ?

    Autor: PattyPur 03.08.11 - 14:47

    Da ich selbst technisch einen Onlineshop für einen Kunden betreue kann ich dazu was sagen.

    Es liegt nicht an den Gebühren.
    Bei Giropay werden halt nicht alle Banken unterstützt und es ist tatsächlich egal wie oft man irgendwo lesen kann welche Banken unterstützt werden - es werden sich immer Kunden beschweren das sie nicht zahlen können. Und das nicht bei Giropay sondern beim Shopbetreiber.

    Bei Giropay ist es so das du deine Tan und Pin übrigens nicht Giropay oder dem Shop gibst. Du befindest dich auf dem Onlinebankingportal deiner Bank bei der Bezahlung.

  7. Re: giropay ?

    Autor: book 03.08.11 - 14:50

    PattyPur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ich selbst technisch einen Onlineshop für einen Kunden betreue kann ich
    > dazu was sagen.
    >
    > Es liegt nicht an den Gebühren.

    Wie hoch sind die denn? Auf der Giropay-Seite steht davon nichts.

    > Bei Giropay ist es so das du deine Tan und Pin übrigens nicht Giropay oder
    > dem Shop gibst. Du befindest dich auf dem Onlinebankingportal deiner Bank
    > bei der Bezahlung.

    Richtig.

  8. Re: giropay ?

    Autor: Martin F. 03.08.11 - 14:54

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will einfach nicht jeder xbeliebigen Seiten meine Kontoverbindung
    > geben
    >
    > gefühlt nicht sicher

    Du meinst bei Giropay? Beim Händler gibt man nur die Bankleitzahl ein (vielleicht ist das auch schon ein Frame von Giropay selbst, weiß ich nicht).

    Hast du schon mal eine Überweisung getätigt? Zumindest bei meiner jetzigen Bank sehe ich als Empfänger die Kontonummer des Überweisenden.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  9. Re: was machen deutsche Banken ?

    Autor: HansiHinterseher 03.08.11 - 17:29

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > commerzbank, deutsche bank, sparkassen , ..............?
    > wichtigeres ?

    Die Banken und Sparkassen sind ja wohl die einzigen, die die meisten Bezahlmethoden anbieten:

    1. Lastschriftverfahren
    2. Überweisung
    3. Giropay
    4. GeldKarte

    Bei 3. und 4. ist sogar die Online-Bezahlung (bei Bonität) sogar für den Händler in Echtzeit garantiert. D.h. der Händler/Dienst kann schon mit der Anlieferung beginnen.

    Bei Giropay bekommt er zwar nicht umgehend sein Geld, aber er bekommt von der Bank eine Garantiezusage, da Giropay in Echtzeit die Bonität prüft und online die Zusage raus gibt. Das Geld bekommt er dann zwar trotzdem normal überwiesen, aber er kann sich sicher sein, das er es bekommt.

    Bei der GeldKarte (die online leider absolut nicht relevant geworden ist), bekommt er das Geld sogar sofort auf seine GeldKarte-Händlerkarte transferiert. Und der Kunde muß nicht mal sensible Daten raus geben (kein BLZ, keine Kto).

    Ach ja, und eigentlich bieten ja die Banken sogar alle noch Kreditkarten an. Eigentlich müsste die obere Liste noch durch diese ergänzt werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.11 17:30 durch HansiHinterseher.

  10. Re: giropay ?

    Autor: HansiHinterseher 03.08.11 - 17:37

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will einfach nicht jeder xbeliebigen Seiten meine Kontoverbindung
    > geben
    >
    > gefühlt nicht sicher
    >
    > wobei kaum Unterschied zwischen Kontonr und Paypal Emailadr. besteht

    Hast du dich mal mit Giropay beschäftigt? Anscheinen nicht, sonst würdest du solche falschen Behauptungen nicht aufstellen.

    Der Online-Shop macht folgendes: er ruft die Giropay-Website auf, und gibt (sehr vereinfacht gesagt) ihr ein paar Parameter mit (Händlernr und Geldbetrag). Du als Kunde gibst dem Online-Shop überhaupt keine sensiblen Bankdaten. Das passiert erst auf der Giropay-Website!
    Die Giropay-Website bzw. deine Bank prüft deine Bonität, und nach dem du deine Überweisung getätigt hast, bekommt der Online-Shop von der Bank eine Bestätigung, der Überweisung, damit er die seine Ware/Dienstleistung sofort ausliefern kann.

    Giropay ist sogar sicherer als Paypal, da du außer deiner Bank niemandem deine Daten gibst.

  11. Geldkarte online?

    Autor: jack-jack-jack 04.08.11 - 16:25

    und warum ist das schief gegangen?

  12. Re: Geldkarte online?

    Autor: HansiHinterseher 08.08.11 - 10:38

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und warum ist das schief gegangen?

    OK, habe noch mal nachgeschaut. Die GeldKarte online ist erst in der Pilotphase. Hatte gedacht, die ist schon länger online-fähig. Aber ich habe es mit der Online-Aufladung verwechselt, wo man zu Hause am PC die Chipkarte aufladen kann (seit 2007).

    Es gibt zwei Online-Dienste zur Zeit, die GeldKarte Online unterstützen. Ein Usenet-Anbieter und ein Online-Film-Portal. Vielleicht wird es nach der Pilotphase mehr?

    Hier sind Infos ganz gut zusammen gefasst:
    http://www.kharchi.eu/e-geld.html

  13. Re: Geldkarte online?

    Autor: eisensten 13.08.11 - 11:06

    Die Geldkarte ist oder war eine gute Loesung wo Kreditkarten zu teuer waren.
    Z.B. U-Bahnfahrkarte loesen oder Tageszeitung im Bahnhof kaufen.
    Das Limit von 200 Euro ist eigenlich kein Nachteil. Wenn die Karte verloren geht ist das kein grosser Verlust.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. QSC AG, Hamburg
  2. European XFEL GmbH, Schenefeld
  3. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  4. USU AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. München Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  2. US-Präsident Zuck it, Trump!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Einspeisegebühr Netzbetreiber darf nicht nur einzelne Sender abkassieren
  2. Noch 100 Tage Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab
  3. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Hardlight VR Suit: Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen
    Hardlight VR Suit
    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

    Mit dem Hardlight VR Suit will das Start-Up Nullspace VR eine einfach anpassbare Weste auf den Markt bringen, deren zahlreiche kleine Vibrations-Pads Körpertreffer in virtuellen Welten simulieren sollen. Diese Motoren sollen so fein arbeiten können, dass auch Regen fühlbar wird.

  2. Autonomes Fahren: Der Truck lernt beim Fahren
    Autonomes Fahren
    Der Truck lernt beim Fahren

    Lass mal das neuronale Netzwerk steuern: Das US-Unternehmen Embark hat ein System für autonomes Fahren für einen Truck entwickelt. Das System basiert auf Deep Learning.

  3. Selektorenaffäre: BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
    Selektorenaffäre
    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

    Reuters, BBC, New York Times: Wichtige ausländische Medien sollen vom Bundesnachrichtendienst bespitzelt worden sein. Journalistenvertreter und die Opposition sind empört.


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06