1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinebestellung: Media Markt…

Ich bin ein Ausstellungsstück

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin ein Ausstellungsstück

    Autor: PN 19.09.14 - 14:22

    Der dicke Button mit diesem Hinweis auf machen Verpackungen führte mich zu einem Verkäufer mit der Frage nach einem Preisnachlass. Ich wurde dabei belehrt, das es sich in der Regel um Kundenretouren handelt, es aber dafür keinen Preisnachlass gäbe, da die Ware ja quasi neu wäre. Auf meinen Hinweis, das das Gerät ja doch eventuell schon mal benutzt worden sein könnte, gab es die Antwort: "Ist doch trotzdem quasi neu".
    Mediamarkt ist schon sehr speziell.

  2. Re: Ich bin ein Ausstellungsstück

    Autor: Slark 19.09.14 - 14:31

    Immerhin wird es nicht mehr einfach so wieder eingeschweisst und als komplette Neuware angepriesen wie frueher. Ist zwar immer noch nicht geil, aber wenn man fuer ein kleines, rotes SATA-Kabel 15 Euro verlangt, dann lebt man halt sowieso schon in seiner eigenen kleinen Fantasiewelt und will alleine gelassen werden

  3. Re: Ich bin ein Ausstellungsstück

    Autor: Spaghetticode 19.09.14 - 21:48

    PN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wurde dabei belehrt, das es sich in der Regel um Kundenretouren handelt,
    > es aber dafür keinen Preisnachlass gäbe, da die Ware ja quasi neu wäre.
    > Auf meinen Hinweis, das das Gerät ja doch eventuell schon mal benutzt worden
    > sein könnte, gab es die Antwort: "Ist doch trotzdem quasi neu".

    Wenn man Preisnachlass geben würde, dürfte man dem Kunden bei einer Rückgabe mit der gleichen Argumentation nicht das komplette Geld zurückgeben, weil ansonsten Media Markt die Differenz übernehmen müsste. Ich denke aber, dass das wohl extrem unpopulär wäre.

  4. Re: Ich bin ein Ausstellungsstück

    Autor: Paldoma 22.09.14 - 08:45

    Hallo,

    Ich habe früher immer Ausstellungsstücke gekauft obwohl da meistens diese Verpackungen kaputt waren oder aufgerissen. Aber dann habe ich 1x einen Fehlkauf gemacht und seitdem mache ich es nicht mehr.

    Grüße
    Ralf

  5. Re: Ich bin ein Ausstellungsstück

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.09.14 - 09:40

    Das hab ich auch versucht.

    Da hatten die nur noch ein Xperia Z und das war das Ausstellungsstück. Also schon zig Leute drauf rumgeriffelt. Auf die Frage, ob man das beim Preis berücksichtigen könnte hat der mich angeguckt, als würde ich das Handy und dazu noch seine Frau geschenkt haben wollen.

    Dann müssen sie sich halt nen anderen Deppen suchen, hab das Gerät dann bei einem anderen Händler (will jetzt keine Werbung machen) komplett neu für noch paar Euro weniger bekommen.

  6. Re: Ich bin ein Ausstellungsstück

    Autor: derdiedas 22.09.14 - 15:28

    Bei Saturn ist das (obwohl gleicher Besitzer) kein Problem. 20% auf Ausstellungsstücke sind da normal.

    Geht man übrigens in den Apple Store und erzählt das es bei Saturn das teil 150 Euro günstiger gibt, bekommt man dort ebenfalls den Rabatt.

    Die meisten sind halt nur zu feig um zu Fragen. Wer ein Ausstellungsstück ohne ordentlichen Rabatt kauft - dem ist nicht mehr zu helfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
    Interview
    "Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

    Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

    1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
      Pentium G3420
      Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

      Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

    2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
      Breitbandausbau
      Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

      US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

    3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
      Korruption
      Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

      Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


    1. 17:32

    2. 15:17

    3. 14:06

    4. 13:33

    5. 12:13

    6. 17:28

    7. 15:19

    8. 15:03