1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinehandel: Amazon braucht…

Das haben wir ja gut hinbekommen…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das haben wir ja gut hinbekommen…

    Autor: mke2fs 14.09.20 - 14:30

    Das was da Amazon an Extra-Personal braucht ist mindestens die Menge die dann zukünftig im Einzelhandel verloren gehen wird.
    Denn Amazon verkauft nicht zusätzlich, sondern statt des lokalen Einzelhandels.

    Naja, hat unsere Politik mit ihren durchdachten Corona-Maßnahmen gut hinbekommen.
    Jetzt wechseln die Leute halt auch für den Rest den sie bisher nicht online gekauft haben auf den Online-Handel aus.

  2. Re: Das haben wir ja gut hinbekommen…

    Autor: WolvClaw 14.09.20 - 14:37

    Sehe einfach das Negative nicht außer dass man auf die Produkte warten muss. Jeder Einzelhandel hat genau so die Möglichkeit online zu verkaufen. Die Wenigsten tun es (vernünftig). Also ist Amazon Schuld am Versagen des traditionellen Einzelhandels? Ich denke nicht.
    Und wo man arbeitet ist den meisten egal - die sind froh wenn sie einen Job haben.

  3. Re: Das haben wir ja gut hinbekommen…

    Autor: Hallonator 14.09.20 - 14:55

    WolvClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe einfach das Negative nicht außer dass man auf die Produkte warten
    > muss. Jeder Einzelhandel hat genau so die Möglichkeit online zu verkaufen.
    Ja, aber wenn du 10 verschiedene Gegenstände haben möchtest, die du vorher in 10 verschiedenen Läden gekauft hast, ist deine Vorgehensweise jetzt, dass du alle 10 Gegenstände bei Amazon kaufst und dir gar keine Gedanken drüber machst, ob Obi vl auch eine gute Bohrmaschine hat.


    > Die Wenigsten tun es (vernünftig). Also ist Amazon Schuld am Versagen des
    > traditionellen Einzelhandels? Ich denke nicht.
    Nein, daran ist das "the winner takes it all"-Prinzip, dass in der Internet-Branche. Ob jetzt Amazon oder Quelle am Ende der Gewinner ist, ist eigentlich unwichtig. Wichtig ist halt, dass es nur sehr wenige Läden sind.

  4. Re: Das haben wir ja gut hinbekommen…

    Autor: friespeace 14.09.20 - 15:40

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das was da Amazon an Extra-Personal braucht ist mindestens die Menge die
    > dann zukünftig im Einzelhandel verloren gehen wird.
    > Denn Amazon verkauft nicht zusätzlich, sondern statt des lokalen
    > Einzelhandels.
    >
    > Naja, hat unsere Politik mit ihren durchdachten Corona-Maßnahmen gut
    > hinbekommen.
    > Jetzt wechseln die Leute halt auch für den Rest den sie bisher nicht online
    > gekauft haben auf den Online-Handel aus.

    Schon verrückt woran die Politik alles Schuld ist. Der Bürger selbst ist ja nie an irgendetwas Schuld. Die Politik hingegegen an Allem.

    Wir können und müssen hier in Deutschland einfach nur dankbar sein, dass die Corona Krise aus nicht ganz klaren Gründen bisher sehr glimpflich verlaufen ist. Der Rückschluss ist aber fatal, dass die Maßnahmen zu massiv waren. Wir sehen in vielen anderen Ländern dramatisch höhere Zahlen (übrigens obwohl dort deutlich restriktivere Maßnahmen ergriffen wurden). In Deutschland kann man schon seit Monaten wieder quasi uneingeschränkt shoppen gehen. Dem Einzelhandel muss es deshalb nicht mehr schlechter gehen.


    Aber ja, eine Sache kann natürlich stimmen - und das gilt übrigens auch für das Thema Home Office: die Menschen (der gemeine Bürger beim Thema Onlineshopping und sowohl Bürger als auch Arbeitgeber beim Thema Home Office) haben durch Corona festgestellt, dass bisherige Konzepte ohne Nachteile, ja teilweise sogar mit Vorteilen, geändert werden können. Und insofern ist eine Verschiebung einerseits zu noch mehr Onlinehandel (wobei der Markt ohnehin am Boomen war) und andererseits zu mehr Home Office entstanden.

    Der Politik da große Vorwürfe zu machen ist aber einfach albern.

  5. Re: Das haben wir ja gut hinbekommen…

    Autor: HG1991 14.09.20 - 15:56

    friespeace schrieb:
    > Der Politik da große Vorwürfe zu machen ist aber einfach albern.

    +1



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.20 15:57 durch HG1991.

  6. Re: Das haben wir ja gut hinbekommen…

    Autor: scroogie 14.09.20 - 18:01

    Ein großes Problem dabei sind die Steuern die uns dabei verloren gehen, sowohl lokal in den Kommunen als auch auf Bundesebene.

  7. Re: Das haben wir ja gut hinbekommen…

    Autor: Ykandor 15.09.20 - 13:19

    Vollkommen richtig, der Verbraucher entscheidet am Ende.
    Und wenn er sich für Amazon entscheidet, hat das sicher auch seine Gründe.

    Der Politik kann man höchstens vorwerfen, nicht mehr für die Bildung der Verbraucher getan zu haben. Und auch da sollte man eigentlich Eigenverantwortung erwarten.. Dachte ich vor Corona..

    Bei allem anderen muß man sich schon selbst an die Nase packen.
    Ich kaufe seit Corona auch noch mehr online ein. Aber eben nicht nur bei Amazon.
    Als ich noch in der City gewohnt habe, habe ich auch öfter im Einzelhandel gekauft. Mache ich jetzt auch noch, wenn ich mal wieder in die Firma muß.
    Aber es ist auch oft genug vorgekommen, daß ich im Einzelhandel sehr unfreundlich bedient wurde. Dann kann ich auch direkt online bestellen. Gerne auch bei einem kleinen Onlineshop.

    Also nicht auf die Politik oder Amazon schimpfen. Einfach mal bei anderen Shops bestellen und wenn man zufrieden ist im Freundes- und Bekanntenkreis weiter empfehlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Regierung von Oberbayern, München
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 19,49€
  3. 4,25€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de