Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinehandel: Amazon expandiert in…

"Die Schweiz könne dann das komplette Angebot von Amazon Deutschland nutzen."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Die Schweiz könne dann das komplette Angebot von Amazon Deutschland nutzen."

    Autor: mhstar 26.11.17 - 21:55

    Das ist ja dann besser als in Österreich, einem EU-Mitglied.

    Österreich hat nämlich nicht das komplette Angebot von Amazon Deutschland, weil bei 30% der Artikel "ein kleines Problem" (lt. Amazon) auftritt: die Lieferadresse ist in Österreich.

    Also wirklich ein kleines Problem, wie Amazon so schön sagt, muss ja nur nach Deutschland umziehen, dann geht schon wieder. Oder EUR 6 pro Sendung an einen Versandpartner des Vertrauens entlöhnen (außer das Amazon zu diesen Firmen auch oft nicht zustellt).

    Amazon bietet auch eine zweite Alternative an: man kann den Artikel wieder aus dem Warenkorb entfernen.

    Und so können viele "böse" Artikel nicht bestellt werden: also Festplatten, Drucker, Decken, Kinderwägen, Tassen, Geschirr und so weiter.

    Aber zumindest bekommt die Schweiz das komplette Angebot von Amazon Deutschland ;)

  2. Re: "Die Schweiz könne dann das komplette Angebot von Amazon Deutschland nutzen."

    Autor: stip00n 27.11.17 - 05:46

    Bei Prime-Artikeln solltest du seit ein paar Tagen deutlich mehr Auswahl haben ;-). Amazon hat nämlich automatisch alle Händler auf Europaversand umgestellt. Ich schätze, dass einige darauf nicht reagiert haben; bedeutet für dich mehr Auswahl:

    Sehr geehrter Amazon Verkäufer,
    wir entwickeln und verbessern kontinuierlich unsere Tools und Dienstleistungen, um das Verkaufen bei Amazon noch einfacher zu machen. Ab dem 21. November 2017 wird Amazon damit beginnen, Ihre berechtigten ASINs an Kunden in 26 Ländern der Europäischen Union zu versenden, indem Sie automatisch für dasEU-Versandprogramm registriert werden. Die Registrierung wird im Verlauf von zwei Wochen abgeschlossen.

    Das EU-Versandprogramm kann Ihnen helfen, Ihre Geschäftsaktivitäten auf ganz Europa auszudehnen. Da für Bestellungen bei Amazon im Rahmen des EU-Versandprogramms keine zusätzlichen Gebühren anfallen, erhalten Sie für diese Verkäufe so viel wie für inländische Bestellungen.

  3. Re: "Die Schweiz könne dann das komplette Angebot von Amazon Deutschland nutzen."

    Autor: buuii 27.11.17 - 13:25

    Wenn man schon in Österreich wohnt sollte man auch keine Speichermedien in Deutschland bestellen! Da zahlt ihr nur unnötig die GEMA mit :P
    Lieber etwas mehr für Speichermedien bezahlen und dafür die GEMA nicht unterstützen :D

  4. Re: "Die Schweiz könne dann das komplette Angebot von Amazon Deutschland nutzen."

    Autor: uschatko 27.11.17 - 14:14

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man schon in Österreich wohnt sollte man auch keine Speichermedien in
    > Deutschland bestellen!

    Lieber die österreichische "Speichermedienvergütung" zahlen die viel höher ist als in Deutschland?

  5. Re: "Die Schweiz könne dann das komplette Angebot von Amazon Deutschland nutzen."

    Autor: tha_specializt 27.11.17 - 15:09

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man schon in Österreich wohnt sollte man auch keine Speichermedien in
    > Deutschland bestellen! Da zahlt ihr nur unnötig die GEMA mit :P
    > Lieber etwas mehr für Speichermedien bezahlen und dafür die GEMA nicht
    > unterstützen :D

    die GEMA hat null komma garnix mit Speichermedien zu tun - und sie war nicht, ist nicht und wird auch vermutlich nie zur vollautomatischen Steuererhebung berechtigt sein ... etwas ähnliches kann nur die GEZ und die LEISTEN wenigstens etwas, die haben nicht nur kompetenzbefreite Abmahntrolle - wenngleich deren Forderungsgrundlage auch sehr schwachsinnig ist



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.17 15:12 durch tha_specializt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  4. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-78%) 4,39€
  3. (-79%) 12,50€
  4. 51,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

  1. IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
    IAA 2019
    PS-Wahn statt Visionen

    IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?

  2. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  3. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.


  1. 07:02

  2. 14:21

  3. 12:41

  4. 11:39

  5. 15:47

  6. 15:11

  7. 14:49

  8. 13:52