Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinehandel: Amazon expandiert in…

Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: RheinPirat 26.11.17 - 16:06

    Denn es kommt dann sicher ein CH-Aufschlag auf den MwSt. bereinigten DE-Preis. Und dann kassiert die Post nicht nur die CH-MwSt. sondern auch noch CHF 11.50 für die Verzollung +3% Zuschlag (für was auch immer). Und leider ist auf dem Postweg bereits ab CHF 62.- die CH-MwSt. von 8% fällig.

    Bestelle ich mir die Amazonartikel an ein Paketshop oder zu einer Privaten Person und hole es selbst über die Grenze, liegt der Freibetrag bei CHF 300.- und das ist die grösste Schweinerei die sich die Post leistet.

    Kommt mir dann immer noch günstiger inkl. DE-MwSt.. von 19%. Und lasse ich es mir noch abstempeln (sofern Lieferadresse DE ist und Rechnungsadresse meine CH Adresse), dann erhalte ich die 19% noch zurück.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.17 16:11 durch RheinPirat.

  2. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: Auric 26.11.17 - 16:38

    Du bekommst von Amazon die MwSt zurück?

    wie machst du das?

  3. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: Gokux 26.11.17 - 16:48

    Darum geht es wohl auch bei dem Deal, dass der ganze Spass wegfällt und einfacher wird. Amazon bietet in der Schweiz jedes Produkt an und im Preis ist das ganze Handling schon inklusive. Die Post verrechnet dann mit Amazon die Versandkosten und Gebühren und die MwSt.
    Durch die Automatisierung hat die Post auch kaum Aufwände und kommt da sicher stark entgegen mit ihren 3% + Gebühr und mach vlt. Pauschal 2%.

    Ein Produkt das 500¤ inkl.19% MwSt. und Vesand in DE kostet, kostet dann vmtl. 500¤ inkl. 8% MwSt., Versand und Gebühr nach CH und man muss als Kunde an nichts denken.
    Bei Produkten unter 5 CHF MwSt. gilt dann weiterhin der bisherige Tarif.

    Der Grenzkindergarten "lohnt" sich dann vlt. noch bei Produkten zwischen 200-300 CHF, wenn man sich den Aufwand für 20-30 CHF überhaupt antun will.

  4. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: bernstein 26.11.17 - 17:10

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bekommst von Amazon die MwSt zurück?
    >
    > wie machst du das?
    Rechnungsbeleg vom Zoll abstempeln lassen & an Amazon senden...

  5. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: RheinPirat 26.11.17 - 18:09

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Post verrechnet dann mit Amazon
    > die Versandkosten und Gebühren und die MwSt.
    > Durch die Automatisierung hat die Post auch kaum Aufwände und kommt da
    > sicher stark entgegen mit ihren 3% + Gebühr und mach vlt. Pauschal 2%.

    Hab ich das überlesen? Denn was es kostet steht nirgends. Aber die Post aka der Staat, lässt sich das sicher nicht entgehen.

    Und ich denke, dass die allermeisten Bestellungen die bei Amazon getätigt werden meist unter CHF 300 liegen. Somit lohnt es sich immer. Man kann es dann gerade noch mit dem Einkauf und anschliessendem Tanken in Frankreich verbinden.

    WIN WIN WIN

  6. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: katze_sonne 26.11.17 - 18:54

    Sobald du den Wohnsitz in der Schweiz hast, ist das kein Problem und völlig normal. Siehe die Grenzstädte, wo auch die Schweizer oft in DE einkaufen und sich die MwSt. zurückerstatten lassen.

    EDIT: Aber keine Ahnung, ob das mit Paketen geht, die direkt in die Schweiz gesendet wurden. Habe das als ich in der Schweiz gewohnt habe immer nach DE schicken lassen, dann über die Grenze geschleppt und dort vom (deutschen Zoll) abstempeln lassen, dass ich es ausgeführt habe. Dann den Beleg bei Amazon / anderen Shops / Edeka / sonstwo abgegeben und dann die MwSt. wiederbekommen. Ist eine Praktik, die man als z.B. als Norddeutscher überhaupt nicht mitbekommt, dafür aber Bewohnern an den EU-Außengrenzen sehr gut bekannt ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.17 18:57 durch katze_sonne.

  7. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: Flasher 26.11.17 - 18:55

    Fraglich ist ob Amazon dann überhaupt noch die Mehrwertsteuer erstattet wenn man die Ware dennoch nach Deutschland schicken lässt obwohl es ja möglich wäre die Ware direkt Mehrwersteuerbereinigt in die Schweiz schicken zu lassen.

  8. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: katze_sonne 26.11.17 - 18:58

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fraglich ist ob Amazon dann überhaupt noch die Mehrwertsteuer erstattet
    > wenn man die Ware dennoch nach Deutschland schicken lässt obwohl es ja
    > möglich wäre die Ware direkt Mehrwersteuerbereinigt in die Schweiz schicken
    > zu lassen.
    Siehe Nachtrag, basiert auf eigenen Erfahrungen, sind aber auch schon 3-4 Jahre alt. Hab aber auch nicht mitbekommen, dass sich da was geändert hat.

  9. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: thomas001le 26.11.17 - 21:33

    Hat einer von euch jeweils etwas von Amazon.de in die Schweiz bestellt in letzter Zeit?

    Amazon erhebt 8% und eventuell Verzollungskosten auf den Nettopreis (also der ohne dt. MwSt). Diese Kosten werden zuerst geschätzt, falls man zuviel bezahlt hat, bekommt man nach ein paar Wochen die Differenz zurück.

    Der Preis liegt trotzdem gut 10% unter dem deutschen Preis.

    Das ganze hat nur 2 Probleme:
    1. Die Laufzeit liegt so bei einer Woche
    2. Nicht alle Produkte, nicht einmal alle direkt von Amazon.de, werden von Amazon auch direkt in die Schweiz geliefert

    Wenn beide Probleme wegfallen durch die Zusammenarbeit, können große schweizerische Versender zumachen. Die sind nicht schlechter als Amazon, außer die viel kleinere Auswahl. Wenn Amazon dann auch noch es irgendwie schafft, dass Marketplace handler auch in die Schweiz liefern können, feier ich aber trotzdem eine Shopping Party!

    Gruß auf Schwitzerdütsch!

  10. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: Sharra 27.11.17 - 02:24

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bekommst von Amazon die MwSt zurück?
    >
    > wie machst du das?

    So wie alle anderen Schweizer auch. Die kaufen hier ein, lassen sich das an der Grenze quittieren, und fordern dann die Mehrwertsteuer zurück, weil die der Staat Deutschland nicht erheben kann, wenn der Ausländer hier einkauft. Da der Verkäufer diese stellvertretend erhebt, und abführt, forderst du sie von diesem zurück, und der führt sie dann, mit Beleg, auch nicht ab.

  11. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: drvsouth 27.11.17 - 09:37

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...und anschliessendem Tanken in Frankreich
    > verbinden.

    Zum Tanken nach Frankreich? Wie sich die Zeiten doch ändern. Hab früher immer in Basel getankt.
    Was kostet denn der Liter in St. Louis und Umgebung so beim Supermarché?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

  1. IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
    IAA 2019
    PS-Wahn statt Visionen

    IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?

  2. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  3. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.


  1. 07:02

  2. 14:21

  3. 12:41

  4. 11:39

  5. 15:47

  6. 15:11

  7. 14:49

  8. 13:52