Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinehandel: Amazon expandiert in…

Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: RheinPirat 26.11.17 - 16:06

    Denn es kommt dann sicher ein CH-Aufschlag auf den MwSt. bereinigten DE-Preis. Und dann kassiert die Post nicht nur die CH-MwSt. sondern auch noch CHF 11.50 für die Verzollung +3% Zuschlag (für was auch immer). Und leider ist auf dem Postweg bereits ab CHF 62.- die CH-MwSt. von 8% fällig.

    Bestelle ich mir die Amazonartikel an ein Paketshop oder zu einer Privaten Person und hole es selbst über die Grenze, liegt der Freibetrag bei CHF 300.- und das ist die grösste Schweinerei die sich die Post leistet.

    Kommt mir dann immer noch günstiger inkl. DE-MwSt.. von 19%. Und lasse ich es mir noch abstempeln (sofern Lieferadresse DE ist und Rechnungsadresse meine CH Adresse), dann erhalte ich die 19% noch zurück.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.17 16:11 durch RheinPirat.

  2. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: Auric 26.11.17 - 16:38

    Du bekommst von Amazon die MwSt zurück?

    wie machst du das?

  3. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: Gokux 26.11.17 - 16:48

    Darum geht es wohl auch bei dem Deal, dass der ganze Spass wegfällt und einfacher wird. Amazon bietet in der Schweiz jedes Produkt an und im Preis ist das ganze Handling schon inklusive. Die Post verrechnet dann mit Amazon die Versandkosten und Gebühren und die MwSt.
    Durch die Automatisierung hat die Post auch kaum Aufwände und kommt da sicher stark entgegen mit ihren 3% + Gebühr und mach vlt. Pauschal 2%.

    Ein Produkt das 500¤ inkl.19% MwSt. und Vesand in DE kostet, kostet dann vmtl. 500¤ inkl. 8% MwSt., Versand und Gebühr nach CH und man muss als Kunde an nichts denken.
    Bei Produkten unter 5 CHF MwSt. gilt dann weiterhin der bisherige Tarif.

    Der Grenzkindergarten "lohnt" sich dann vlt. noch bei Produkten zwischen 200-300 CHF, wenn man sich den Aufwand für 20-30 CHF überhaupt antun will.

  4. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: bernstein 26.11.17 - 17:10

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bekommst von Amazon die MwSt zurück?
    >
    > wie machst du das?
    Rechnungsbeleg vom Zoll abstempeln lassen & an Amazon senden...

  5. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: RheinPirat 26.11.17 - 18:09

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Post verrechnet dann mit Amazon
    > die Versandkosten und Gebühren und die MwSt.
    > Durch die Automatisierung hat die Post auch kaum Aufwände und kommt da
    > sicher stark entgegen mit ihren 3% + Gebühr und mach vlt. Pauschal 2%.

    Hab ich das überlesen? Denn was es kostet steht nirgends. Aber die Post aka der Staat, lässt sich das sicher nicht entgehen.

    Und ich denke, dass die allermeisten Bestellungen die bei Amazon getätigt werden meist unter CHF 300 liegen. Somit lohnt es sich immer. Man kann es dann gerade noch mit dem Einkauf und anschliessendem Tanken in Frankreich verbinden.

    WIN WIN WIN

  6. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: katze_sonne 26.11.17 - 18:54

    Sobald du den Wohnsitz in der Schweiz hast, ist das kein Problem und völlig normal. Siehe die Grenzstädte, wo auch die Schweizer oft in DE einkaufen und sich die MwSt. zurückerstatten lassen.

    EDIT: Aber keine Ahnung, ob das mit Paketen geht, die direkt in die Schweiz gesendet wurden. Habe das als ich in der Schweiz gewohnt habe immer nach DE schicken lassen, dann über die Grenze geschleppt und dort vom (deutschen Zoll) abstempeln lassen, dass ich es ausgeführt habe. Dann den Beleg bei Amazon / anderen Shops / Edeka / sonstwo abgegeben und dann die MwSt. wiederbekommen. Ist eine Praktik, die man als z.B. als Norddeutscher überhaupt nicht mitbekommt, dafür aber Bewohnern an den EU-Außengrenzen sehr gut bekannt ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.17 18:57 durch katze_sonne.

  7. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: Flasher 26.11.17 - 18:55

    Fraglich ist ob Amazon dann überhaupt noch die Mehrwertsteuer erstattet wenn man die Ware dennoch nach Deutschland schicken lässt obwohl es ja möglich wäre die Ware direkt Mehrwersteuerbereinigt in die Schweiz schicken zu lassen.

  8. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: katze_sonne 26.11.17 - 18:58

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fraglich ist ob Amazon dann überhaupt noch die Mehrwertsteuer erstattet
    > wenn man die Ware dennoch nach Deutschland schicken lässt obwohl es ja
    > möglich wäre die Ware direkt Mehrwersteuerbereinigt in die Schweiz schicken
    > zu lassen.
    Siehe Nachtrag, basiert auf eigenen Erfahrungen, sind aber auch schon 3-4 Jahre alt. Hab aber auch nicht mitbekommen, dass sich da was geändert hat.

  9. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: thomas001le 26.11.17 - 21:33

    Hat einer von euch jeweils etwas von Amazon.de in die Schweiz bestellt in letzter Zeit?

    Amazon erhebt 8% und eventuell Verzollungskosten auf den Nettopreis (also der ohne dt. MwSt). Diese Kosten werden zuerst geschätzt, falls man zuviel bezahlt hat, bekommt man nach ein paar Wochen die Differenz zurück.

    Der Preis liegt trotzdem gut 10% unter dem deutschen Preis.

    Das ganze hat nur 2 Probleme:
    1. Die Laufzeit liegt so bei einer Woche
    2. Nicht alle Produkte, nicht einmal alle direkt von Amazon.de, werden von Amazon auch direkt in die Schweiz geliefert

    Wenn beide Probleme wegfallen durch die Zusammenarbeit, können große schweizerische Versender zumachen. Die sind nicht schlechter als Amazon, außer die viel kleinere Auswahl. Wenn Amazon dann auch noch es irgendwie schafft, dass Marketplace handler auch in die Schweiz liefern können, feier ich aber trotzdem eine Shopping Party!

    Gruß auf Schwitzerdütsch!

  10. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: Sharra 27.11.17 - 02:24

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bekommst von Amazon die MwSt zurück?
    >
    > wie machst du das?

    So wie alle anderen Schweizer auch. Die kaufen hier ein, lassen sich das an der Grenze quittieren, und fordern dann die Mehrwertsteuer zurück, weil die der Staat Deutschland nicht erheben kann, wenn der Ausländer hier einkauft. Da der Verkäufer diese stellvertretend erhebt, und abführt, forderst du sie von diesem zurück, und der führt sie dann, mit Beleg, auch nicht ab.

  11. Re: Wird sich wahrscheinlich trotzdem nicht lohnen...

    Autor: drvsouth 27.11.17 - 09:37

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...und anschliessendem Tanken in Frankreich
    > verbinden.

    Zum Tanken nach Frankreich? Wie sich die Zeiten doch ändern. Hab früher immer in Basel getankt.
    Was kostet denn der Liter in St. Louis und Umgebung so beim Supermarché?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  4. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50