1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinehandel: Amazon verdoppelt den…
  6. Thema

na mal schauen ob das so clever war.

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: na mal schauen ob das so clever war.

    Autor: bofhl 03.10.18 - 16:22

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für eine private KV reichen auch die 15$ hinten und vorne nicht.

    Da Amazon jedem seiner Angestellten eine KV mit Zusatzleistungen (abhängig von der Arbeit und der Länge der Zugehörigkeit) zahlt erübrigt sich so was!

    > Und wenn Trump es schafft, "Obamacare" komplett in die Tonne zu treten,
    > sind sie wieder genau da. Private KV, oder gar nichts.

    Da die meiste der Betroffene diese "Obamacare" nicht wollen, wird so so wie so früher oder später komplett verschwinden...
    An sich ist diese "Versicherung" eh mehr ein Scherz als eine nützliche Sache, da sowohl für den Staat als auch für die Betroffenen zu teuer.

    >
    > Was das Sozialsystem in den USA angeht, stehen die auf so ziemlich dem
    > letzten Platz der Industrienationen.
    > Arbeitslosengeld kennen sie z.B. zwar, aber das bekommt man max. 1 Jahr.
    > Nein, nicht so wie unser System, wo man 1 Jahr ALG1 bekommt, und dann gehts
    > mit ALG 2 weiter. 1 Jahr. Ende. Auf die gesamte Lebenszeit. Du darfst aber
    > jederzeit verrecken. Das Recht hast du. Genauso wie du gerne jederzeit
    > verrecken darfst, weil du dir den Arzt und die Packung Antibiotika nicht
    > leisten kannst.

    Wenn du dir in Österreich keine Zusatzzahlungen (nennt sich netterweise "Rezeptgebühren" d.h. aktuell 6¤/Medikament ) für Medikamente leisten kannst hast du genauso gewaltige Probleme!

  2. Re: na mal schauen ob das so clever war.

    Autor: quineloe 03.10.18 - 20:22

    Ach so, der plot von Breaking Bad war also frei erfunden.

    Medicare deckt nur einen Teil von Krankheiten ab.

    Am besten du springst zu dem "non covered" Teil, wenn du schon den Artikel linkst

    >Not all medical conditions qualify for uncompensated mandated services imposed by EMTALA, which is contrary to the misperception that many individuals assume that if they are ill, they will be treated, regardless of their ability to pay.

    Es werden nur Notfälle behandelt, und Notfälle sind so definiert:

    > “a condition manifesting itself by acute symptoms of sufficient severity (including severe pain) such that the absence of immediate medical attention could reasonably be expected to result in placing the individual's health [or the health of an unborn child] in serious jeopardy, serious impairment to bodily functions, or serious dysfunction of bodily organs.”

    Und um es noch einmal klarzustellen: EMTALA stellt nur sicher, dass die Menschen nicht abgewiesen werden, wenn sie nicht genug Geld haben (wie es Anfang der 80er normal wurde). Das bedeutet nicht, dass ihre Behandlung umsonst ist. Die Leistung wird trotzdem in Rechnung gestellt, und zwar zu den Mondpreisen, die man normalerweise von den Versicherungen kassiert (deswegen haben die USA die mit Abstand höchsten Pro-Kopf-Gesundheitskosten der Welt).

    Für eine Lungenentzündug darfst du gerne mal $10.000,- hinlegen. Gebrochene Knochen sind im Schnitt $14.000,-

    Wenn du eh ein Dauersozialfall bist, kann dir das ja egal sein. Aber so kleine Leute, die mit Mühe den Kopf über Wasser halten, regelmäßig einer halbwegs gut bezahlten Arbeit nachgehen, vielleicht ein Haus abbezahlen, die sind dann schlicht erledigt. Und die gehen dann halt mit Lungenentzündung in die Arbeit, nicht ins Krankenhaus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Neumarkt
  3. C.D. Wälzholz GmbH & Co. KG, Hagen
  4. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 709€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 159€, WD Red Plus NAS Festplatte 4TB für 95€, Razer...
  3. 3 Monate gratis (danach 7,99€/Monat für Prime-Mitglieder bzw. 9,99€/Monat, jederzeit kündbar)
  4. 699€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme