Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinehandel: Amazon verkauft…

Amazon könnte mir Prim ja mal schmackhaft machen..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon könnte mir Prim ja mal schmackhaft machen..

    Autor: niemandhier 26.02.16 - 14:52

    ..indem sie mir meine Bestellungen der letzten Jahre auflisten und sagen was ich mit Prime an Versandkosten gespart hätte.

    Obwohl solche Leute wollen sie bestimmt nicht unbedingt...denen sind bestimmt Prime Nutzer lieber die es nicht ausschöpfen.

  2. Huh?

    Autor: Missingno. 26.02.16 - 15:01

    D.h. du hast jedes Jahr Versandkosten > 49¤ aber kein Prime weil ... ?

    --
    Dare to be stupid!

  3. Re: Huh?

    Autor: masel99 26.02.16 - 15:03

    ... man sich keinen "ewigen" Vertrag an die Backe binden will und bei Amazon eher spontan bestellt?

  4. Re: Huh?

    Autor: niemandhier 26.02.16 - 15:04

    Das is es ja, ich weiß nicht wieviel Versandkosten ich hatte. Müsste ich mühsam mal alle Bestellungen der letzten Jahre heraussuchen und schauen ob sie evtl. Prime Versand berechtigt waren. Amazon könnte mir das sicher effizienter anzeigen.

  5. Re: Huh?

    Autor: dabbes 26.02.16 - 15:09

    Klar "spontan" bestellen.

    Ich hab noch nie was "spontan" bestellt, ok bin auch keine Frau *ohoh duck und weg*

  6. Re: Huh?

    Autor: masel99 26.02.16 - 15:13

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar "spontan" bestellen.
    >
    > Ich hab noch nie was "spontan" bestellt, ok bin auch keine Frau *ohoh duck
    > und weg*

    Spontan heist z.B. xyz kaputt, mal schauen wo ich das neu herbekomme. Oder hey nettes Angebot da im Sale könnte ich eh grad brauchen.

  7. Re: Huh?

    Autor: trude 26.02.16 - 15:14

    Als Prime-Kunde bestellt man sehr häufig kleine Dinge. Sachen, die einem gerade gefallen, aber man sie eigentlich nicht braucht.

    Ging mir öfters so.
    Habe ein Paket bekommen und wusste nicht mehr was drin ist.

    So ähnlich ist es auch beim STEAM-Sale. Man kauft Spiele, und spielt sie nie.

    Schrecklich sowas.

    Die Versandtkosten-Frei-Grenze verhindert sowas; so dass ich insgesamt weniger Geld ausgebe...

  8. Re: Huh?

    Autor: masel99 26.02.16 - 15:17

    Ich weiß das ehrlich gesagt auch nicht genau, Amazon bzw. andere Marketplace-Händler verschicken ja teilweise auch versandkostenfrei.

  9. Re: Huh?

    Autor: dabbes 26.02.16 - 15:18

    Wenn ich "grad" was brauche, oder etwas kaputt geht, dann ist das bei mir nicht spontan, dann suche ich gezielt danach.

    Und nur weil es auf amazon angezeigt wird, heißt das nicht, dass ich es JETZT unbedingt bestellen muss und schon garnicht unbedingt bei amazon. Preisvergleich dauert 3 Sekunden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.16 15:18 durch dabbes.

  10. Re: Huh?

    Autor: Anonymster Benutzer 26.02.16 - 15:19

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das is es ja, ich weiß nicht wieviel Versandkosten ich hatte. Müsste ich
    > mühsam mal alle Bestellungen der letzten Jahre heraussuchen und schauen ob
    > sie evtl. Prime Versand berechtigt waren. Amazon könnte mir das sicher
    > effizienter anzeigen.

    Das ist bei mir schnell recherchiert ... exakt 0 Euro Versandkosten in all den Jahren.

    Bei einem Mindesbestellwert von 20 Euro, resp. nun 29 hat es keinen Sinn Billigzeug für weniger als diese Summe zu bestellen. Will sagen ... die 29 ¤ kriegt man immer voll ... zur Not halt eine Tube Zahnpasta oder ein Shampoo mitbestellen ... würde man ja eh früher oder später im Supermarkt kaufen.

  11. Re: Huh?

    Autor: masel99 26.02.16 - 15:20

    Dann weisß du auch genau wieviele Dinge nächstes Jahr bei dir kaputt gehen um vorhersagen zu können ob sich Prime lohnt oder nicht?

  12. Re: Huh?

    Autor: teddybums 26.02.16 - 15:27

    Ich vergleiche und wenn amazon unter den günstigsten ist dann wird da bestellt. Aber nur weil ich keine Lust habe ein neues Kundenkonto anzulegen. Aber das braucht man ja oft gar nicht mehr, dann ist mir das egal. Amazon ist oft günstig aber günstig ist nicht der billigste. Grade im Elektronik bereich waren sie es lange nicht.

  13. Re: Huh?

    Autor: Balion 26.02.16 - 15:36

    Wie viele Sachen unter 30¤ gehen spontan kaputt und ich sage mir, ich muss das jetzt unbedingt bei Amazon kaufen, selbst wenn ich Versand zahlen muss?
    Wenn das ganze auf 50¤ angehoben wird, wird das schon interessanter. Ich hatte im letzten Jahr vielleicht 2 Bestellungen unter 30¤ der Rest war drüber.

  14. Re: Huh?

    Autor: most 26.02.16 - 15:41

    Von diesem "Zur Not mitbestellen" habe ich mich durch Prime "freigekauft".
    Das Buch lese ich bestimmt noch mal und 20 Packungen Zahnbürsten werde ich im Leben schon noch brauchen. Das nervt mich so extrem, dass ich bereit bin, dafür Geld zu bezahlen um es abzustellen.

    Ich komme auf etwa 30 Bestellungen im Jahr, die unter 29¤ liegen und zahle somit ca. 1¤ Versandkosten (Versand 30¤, Prime Video 20¤) Passt für mich

  15. Re: Amazon könnte mir Prim ja mal schmackhaft machen..

    Autor: easyone 26.02.16 - 15:43

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..indem sie mir meine Bestellungen der letzten Jahre auflisten und sagen
    > was ich mit Prime an Versandkosten gespart hätte.
    >
    > Obwohl solche Leute wollen sie bestimmt nicht unbedingt...denen sind
    > bestimmt Prime Nutzer lieber die es nicht ausschöpfen.

    Amazon Prime ist nunmal kein reines Free-Versand Angebot mehr! Mit zum Preis zählt der Streaming Service für Musik, Video und Serien zudem gibts auch noch unbegrent Cloud Speicher on top. Ich nutze Amazon jeden Tag, obwohl ich auch noch ein Netflix, Spotify Abo habe. 49¤ im Jahr sind für den Service unschlagbar.

  16. Re: Huh?

    Autor: Peter Brülls 26.02.16 - 15:43

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar "spontan" bestellen.
    > >
    > > Ich hab noch nie was "spontan" bestellt, ok bin auch keine Frau *ohoh
    > duck
    > > und weg*
    >
    > Spontan heist z.B. xyz kaputt, mal schauen wo ich das neu herbekomme.

    Genau das heißt „spontan“ nicht, denn dann gibt es einen äußeren Antrieb.

  17. Re: Amazon könnte mir Prim ja mal schmackhaft machen..

    Autor: niemandhier 26.02.16 - 15:45

    Wenn man sich für den anderen Kram nicht interessiert ist es aber nunmal eine reine Versand Flatrate für 49¤

  18. Re: Huh?

    Autor: Peter Brülls 26.02.16 - 15:49

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Prime-Kunde bestellt man sehr häufig kleine Dinge. Sachen, die einem
    > gerade gefallen, aber man sie eigentlich nicht braucht.
    >
    > Ging mir öfters so.
    > Habe ein Paket bekommen und wusste nicht mehr was drin ist.
    > So ähnlich ist es auch beim STEAM-Sale. Man kauft Spiele, und spielt sie
    > nie.
    > Die Versandtkosten-Frei-Grenze verhindert sowas; so dass ich insgesamt
    > weniger Geld ausgebe...

    Das ist aber eher eine persönliche Sache. Ich zahle für Prime ob der Bequemlichkeit, keine Versandkosten kalkulieren zu müssen und der verlässlichen Lieferzeit. Dabei schicke ich die Bestellung gerne mal einen Tag später ab, wenn dann jemand zu Hause ist, der sie annehmen kann. (Nun, mittlerweile dank Paketkasten weniger wichtig.)

    Das Streamingangebot ist mittlerweile so gut, dass ich es für günstig erachte *und* es auch tatsächlich nutze. (Sonst wäre es allerdings auch nicht günstig.)

    Ich denke, dass man hier nicht generalisieren kann. Manche geben Geld leichtfertiger aus, wenn sie mit Karte bezahlen, andere eben mit Bargeld.

  19. Re: Huh?

    Autor: ghostinthemachine 26.02.16 - 16:21

    Ich nutze Amazon intensiv. Die Sachen, die mich interessieren gibts weder in meiner Stadt, noch im näheren Umkreis. Also bestelle ich per Handy, Tablet oder Laptop und am nächsten Tag ist das Zeug da. Wo ist das Problem? Und wenn man nicht nur alle 8 Wochen was bestellt, ist Prime in kürzerer Zeit wieder drin. Funktioniert schon seit es Amazon gibt.
    Man kann natürlich auch einen Affen davon machen...

  20. Re: Huh?

    Autor: Mr Miyagi 26.02.16 - 22:22

    ghostinthemachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn man nicht nur alle 8 Wochen was bestellt, ist Prime in kürzerer
    > Zeit wieder drin. Funktioniert schon seit es Amazon gibt.

    amazon gibt es schon *sehr* viel länger als das Prime-"Angebot", bevor es Prime gab lag übrigens der Mindestbestellwert für kostenfreie Lieferung bei 10¤ und zwar ohne dafür irgendwelche Abogebühren zu zahlen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  3. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55